1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

TMPGEnc - kein Bild im Player

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Ndrehlerdonis, 18. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wenn ich eine Videodatei mit TMPGEnc in eine SVCD-Datei umwandeln will, bekomme ich beim Abspielen mit einem Software-DVD-Player auf dem PC kein Bild. Der Ton ist allerdings zu hören.
    Der Windows Media Player, der üblicherweise auch SVCD-Dateien abspielt, liefert gar keine Ausgabe.
    Wo kann das Problem liegen?
     
  2. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Dann sind sie richtig.
    Hmm ,eine Idee hab ich noch: Du arbeitest mit PowerDVD?
    Gut, klicke mal rechts in das Feld, wähle Konfiguration, bzw. Cofiguration (je nach Sprachfassung) und klicke die Registerkarte "Video" an und deaktivere die Hardwarebeschleunigung oder "Hardware acceleration". Wenn sie deaktiviert ist, aktiviere sie.
    Bei mir hatte ich auch ein schwarzes Bild, aber mit dem deaktiveiren ging es auf einmal wieder. Allerdings ging das mit der beschleunigung immer, aber von einem auf den anderen Tag nicht mehr
     
  3. Ich benutze bereits die Vorgaben, da ich mit dem "Project Wizard" am Anfang "Super-VCD / PAL" auswähle. Nicht zuordnen kann ich lediglich die Einstellungen "Interlace" bzw. "Non-interlace" und "Aspect ratio". Bei letzterem hatte ich 1:1 VGA eingestellt.
    Durch diese Vorgehensweise werden Eingaben wie Bitstream in den entsprechenden Fenstern grau hinterlegt und können nicht mehr verändert werden (so daß sie auch nicht vom SVCD-Standard abweichen sollten).
     
  4. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Hmm, könnte sein, das sie nicht standardgemäß ist. Wenn du eine MPEG2 SVCD Datei erstellen willst, dann benutze am besten das Template dafür, da sind alle Einstllungen so wie sie sein sollen.
    Übrigens, der Media Player liest überhaupt keine MPG2 Dateien, und eine SVCD ist ein MPG2 Stream
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen