1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Töne....GRAKA oder Speicher ???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ODO, 12. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    Bei manchem Neustart- der Rechner läuft also schon eine Zeitlang, manchmal sogar schon einige Stunden ( dann nach Software Neuinstallation oder Deinstallation ) geschieht es, dass der Monitor dunkel bleibt und ein Geräusch ähnlich eines Rettungswagens ertönt :
    ( duuu-diii-duuu-diii-duuu-diii...usw. ) beide Töne in gleichmässiger Länge.
    Erst nach drücken der Resettaste erscheint danach wieder der normale Startbildschirm wie gewohnt und das Geräusch ist verschwunden und Windows startet normal wie immer.
    Was ist es ?
    GRAKA oder Speicher ?
    Kommt 2-3 mal pro Woche vor....
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Schon die Grafikkarte auf richtigen Sitz im Slot überprüft?
    Nicht nur dran wackeln, sondern mal rausnehmen und wieder einsetzen.
     
  3. Stoltzz

    Stoltzz Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    359
    Poste doch mal dein System, könnte evtl. drann liegen das deine Grafikkarte nicht genug Saft bekommt weil viekeicht dein Netzteil einen mit bekommen hat!!
    Iss allerdings nur ne Vermutung, ich hatte mal ein ähnliches Problem!
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Es könnte aber auch ein Temperatur-Alarm sein...
     
  5. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    @ Stoltzz...
    Wie gewünscht....

    ABIT AV8 Mainboard
    2 x 512 MB Kingston RAM
    AMD Athlon 64 3200+ CPU Kühler Heatpipe mit 80mm Lüfter
    2x 120mm NoiseBlocker Lüfter : http://www.blacknoise.de/shop/de_DE/produkt/id_is_70768_and_NB-UltraSilentFan_SX1_Rev_102.html
    2x 80 GB IDE HDD
    2x 80 GB S-ATA 150 HDD
    2x IDE Brenner ( YAMAHA CRW-F1 und LG GSA 4160 ( Lightscribe )
    eGeforce AGP GRAKA FX 5200 mit 40mm Lüfter

    Netzteil "beQuiet" BQT P5-420W-S 1.3 ( Blackline )
    + 3.3 V ( 30A )
    +5V ( 37 A )
    +12 V ( 27 / 30 A )
    - 12 V ( 1 A )
    - 5 V ( 0,8 A )
    + 5 VSB ( 2,5 A )

    220W / 324/360 W ( 400 W )
    12 W / 4 W / 12,5 W ( 20 W )

    Onboardsound und Onboard LAN aktiv
    TV-Karte NEXUS-s DVB von Hauppauge
    Tastatur und MX1000 Maus von Logitech

    Das wars soweit.....
     
  6. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Von den Daten her reicht das NT auf jeden Fall, kannst ja mal die Spannungswerte zb. per Everest auslesen und hier posten, aber wichtiger sind die Temperaturen! Findest du auch in der Rubrik "Sensoren" bei Everest...
     
  7. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    Von ATELCO ( dort habe ich auch das vorhandene Netzteil gekauft ) wurde mir empfohlen, entweder das 470 Watt Netzteil oder das 520 Watt Netzteil von beQuiet zu erwerben.....

    Hier die Sensorenwerte ( Everest Ultimate Edition Vollversion ):

    Informationsliste Wert
    Sensor Eigenschaften
    Sensortyp Abit MicroGuru (ISA E0h)
    Motherboard Name Abit AV8 / KV8 Pro Series

    Temperaturen
    Motherboard 26 °C (79 °F)
    CPU 42 °C (108 °F)
    PWM 31 °C (88 °F)
    Maxtor 6Y080L0 26 °C (79 °F)
    MAXTOR 6L080J4 34 °C (93 °F)
    Seagate ST380817AS 27 °C (81 °F)
    Seagate ST380817AS 27 °C (81 °F)

    Kühllüfter
    CPU 1867 RPM

    Spannungswerte
    CPU Core 1.41 V
    +3.3 V 3.37 V
    +5 V 5.17 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 5.07 V
    3V Dual 3.32 V
    North Bridge Kern 1.56 V
    South Bridge Kern 2.56 V
    HyperTransport 1.23 V
    DIMM 2.70 V
    DIMM VTT 1.37 V
    AGP VDDQ 1.59 V
     
  8. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Das 470er bei den 4 Platten vielleicht nicht mal so dumm, aber das 520er ist maßlos übertrieben... wäre gut wenn du erstmal wie gesagt die Spannungswerte und Temperaturen rausfindest, bevor du auf Verdacht das NT rauswirfst! ;)

    Edit
    Wie ich sehe, hast du genau das gemacht, während ich hier am schreiben war :D
    *les*
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Sieht soweit alles OK aus, aber ich vermisse die 12V da oben, wo sind die abgeblieben?
     
  10. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    12 V ???
    Wo soll ich die denn auslesen können ?
    Habe da auch nichts unter Sensoren gefunden... alles markiert und nach hier gepostet...
    Haben sich die 12 V irgendwo versteckt ?:bet:
     
  11. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Sieht ganz so aus :D Sieh mal im Bios nach ob es da steht!
    Eine andere Ursache könnte noch sein, dass dir irgendwas den CPU-Lüfter blockiert oder bremst, und dann das Board abschaltet weil der eben steht oder zu langsam läuft! Ist er denn verdreckt oder macht ab und zu irgendwelche Geräusche? Wenn er sauber läuft, evtl. mal die Lüfterüberwachung im Bios ausschalten...
     
  12. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    Habe also heute einige mal einen Neustart ausgeführt,-bisher also nichts...
    Auch im BIOS finde ich nichts mit 12V ( Award-Phoenix ) lediglich im Power Management Setup ist ein Eintrag zu finden, welcher da lautet:
    AMD K8 Cool ´n ´Quiet control = AUTO
    Dann gibt es aber auch noch ein Zusatztool ( im BIOS UND in Windows ) welches sich "uGURU" nennt,-mit welchem man alle möglichen Geschwindigkeiten einstellen kann ( CPU / Speicher / PCI-Slots / AGP Taktfrequenz usw.... ) Ich fummele da nichts rum und lasse alles auf DEFAULT stehen,-da ich mich damit überhaupt nicht auskenne. Auch mit dem in "uGURU" intergrierten EQ-Tool kann man die Temperaturen und Spannungen kontrollieren,-welche auch im EVEREST wiedergegeben werden.
    Für solche "Spielerei" habe ich nichts übrig,-ist wahrscheinlich für Overclocker gedacht....:bahnhof:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen