TomTom One IQ routes - Speicher defekt?

Dieses Thema im Forum "Navigationssysteme" wurde erstellt von Agutanus, 21. August 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Agutanus

    Agutanus Byte

    Vor einigen Tagen habe ich erstmals versucht die Software meines TomTom One IQ routes zu aktualisieren, wobei das Update immer mit der Fehlermeldung "Error writing file: ..." abbrach.
    - Die Datenträgerüberprüfung von Win7 hat beim ersten Durchlaufen massenhaft defekte Dateien gefunden...
    - Da ich einen defekten Sektor im Flash-Speicher vermute, habe ich mehrfach chkdsk durchlaufen lassen, wobei jedoch keine Fehler gefunden wurden.
    - Wenn ich den Speicehr formatiren möchte, funktioniert das problemlos als "schnellformatieren", bricht jedoch beim vollständigen Formatieren nach mehreren Stunden mit der Fehlermeldung "Formatierung konnte nicht abgeschlossen werden" ab.

    Hat jemand eine Idee, was man da noch machen könnte?
     
  2. delly

    delly Byte

    Ich kann die leider nicht weiterhelfen. Aber dachte eigentlich, dass ein Tom Tom leicht zu bedienen und keine großen Probleme machen würde. Habe überlegt meinem Vater eins zu Weihnachten zu schenken, jedoch bin ich mir es nun nicht mehr so sicher. Weil solche Updates kriegt er glaube ich nicht hin. Wie ist ein Tom Tom denn so? Ist es ein gutes Navigerät?
     
  3. zwilling

    zwilling Viertel Gigabyte

    Ich kaufe keins mehr. Mich ärgern hauptsächlich zwei Punkte. Erstens ist TomTom ungeheuer schwerfällig in der Logik der Schritte bei Versuchen, der Firma Fehler in ihren Programmen mitzuteilen. Meistens muss man sie einfach akzeptieren. Nach mehreren Monaten verschwinden sie dann. Entweder hat es doch jemand geschafft, sie zu informieren oder sie sind selbst auf den Fehler gestoßen. Zweitens habe ich anfangs mit Begeisterung die Möglichkeit wahrgenommen, Änderungen in den Karten mitzuteilen und damit das Kartenmaterial up-to-date zu halten. Aber auch die Seiten, auf denen man Änderungen eingeben kann, sind unlogisch aufgebaut. Zum Beispiel war es nicht möglich, eine Bebauung mitzuteilen in einem Gebiet, in dem vorher nur grüne Wiese war. Vorgesehen waren nur so einfache Änderungen wie z.B. veränderte Straßennamen. Die Verlegung eines Fähranlegers in Helsinki um fünf Kilometer habe ich sofort mitgeteilt. Geändert wurde das in den Karten nach etwa zwei Jahren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen