1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Toner nachfüllen

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Jamie, 9. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich hoffe mir kann jemand zu diesem Thema ein paar Tipps geben. Leider findet man im Web kaum Infos darüber.

    Ich habe einen brother HL-1440 und würde gerne den Toner nachfüllen. Ich habe bei Ebay Universaltoner (10 EUR die Flasche) gesehen und bei planet-toner.de einen "speziellen" Toner für den HL-1440 für 12,90 EUR.

    Der Verkäufer von Ebay hat mir geschrieben, dass der Universaltoner für meinen Drucker "in Ordnung geht". Dann hatte ich bei Planet-toner angerufen und mich auch da erkundigt.

    Da wurde mir gesagt, dass ich auf keinen Fall Universaltoner verwenden darf da dieser meine Trommel beschädigen kann. Der Herr am Telefon hat mir dann noch einiges erklärt, von wegen Wärmewerte, Schmelzpunktwerte, Zweikomponententoner, Keramikanteile etc. Bin da aber irgendwie nicht durchgestiegen.

    Ist da was dran ? Kann die Trommel tatsächlich durch falschen Toner kaputtgehen ? Das wäre natürlich nicht so toll, kostet die Trommel doch immerhin ca. 140,00 EUR.

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Gruß

    Jamie
     
  2. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Im Zweifelsfalle würde ich die Finger von solchen Aktionen lassen, den Ärger den ich dann mit einem defekten Drucker habe, daß lohnt sich nicht.

    Gruß Cheetah
     
  3. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    hallo,

    wenn du nicht gerade in der mitte des niemandslandes wohnst, findest du in deiner umgebung sicherlich eine möglichkeit um entweder nachgefüllte patronen zu kaufen oder aber füllen zu lassen.
    machst du das zum ersten mal, kann es sein, dass du mehr lehrgeld zahlst, als dir lieb ist...

    für nen euro erfährst du hier mehr.

    gruss vom osho
     
  4. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Nichts gegen das Selbstbefüllen von Tonerkartuschen, wenn der Toner nicht gerade Universaltoner ist und wenn der Flasche mit dem speziellen Toner eine ausführliche und ggf. bebilderte Beschreibung des Befüllvorgangs beiliegt.

    Habe über Ebay für HP- und Kyocera-Drucker, denn für diese Geräte zutreffenden, aber nicht Original-, Toner nebst erwähnter Beschreibung sehr günstig gekauft.
    Das Ergebnis war voll zufriedenstellend, d.h. keinerlei Qualitätsmängel beim Druck oder in der Lebensdauer des Fotoleiters.
     
  5. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    hallo,

    ich spreche mich nicht grundsätzlich gegen das nachfüllen aus, sondern gebe nur den bescheidenen hinweis, dass nachgefüllte patronen auch gekauft werden können.
    und manchmal ist der preisunterschied so gering, dass sich die eingefärbten finger einfach nicht lohnen...

    gruss vom osho
     
  6. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @osho

    Wenn ich Dich hätte ansprechen wollen, dann wäre Dein Nick am Beginn meines Postings gestanden, d.h. mein Beitrag ging an den Eröffner des Threads.

    Wie stehst Du denn zum Wiederauftanken von Tintenpatronen?
     
  7. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    hallo,

    bist du neun oder zehnmal klug?
    nach dem lesen meiner postings dürfte einigermassen deutlich sein wie ich zum wiederauftanken von tintenpatronen stehe...

    um deine antwort demjenigen zukommen zu lassen, für den du sie schreibst, kannst du den antwortbutton unter dem entsprechenden posting verwenden...

    gruss vom osho
     
  8. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    hallo,

    ich stehe dir eben in nichts nach...

    gruss vom osho
     
  9. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @osho

    Noch mal in aller Deutlichkeit: Ich wollte Dir auf die Sprünge helfen, als ich merkte, dass Du im falschen Film ´ne Hauptrolle spielen willst. Aber Du hast das Drehbuch einfach umschreiben wollen.
    Und wenn man Dir dann genau das, nicht durch die Blume sagt, sondern unverblümt, wirst Du aggressiv und vergreifst Dich im Ton.
    Diese Dinge sind nicht nur unerwünscht, sondern gehören auch nicht ins Forum!!!
     
  10. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Erst einmal vielen Dank für die vielen Tipps und Hinweise. Ich werde das einfach mal ausprobieren und mir morgen den Toner bestellen.

    Sicherlich gibt es auch nachgefüllte Patronen für dieses Modell. Ich meine nur, dass der Preisunterschied doch schon erheblich ist. Mal zum Vergleich:

    Originaltoner TN-6600 für meinen Drucker: ca. 89,00 EUR

    Nachgefüllter Toner : zwischen 55 und 65 EUR

    Flasche Nachfülltoner : 12,90 EUR

    Ich denke mal, daß ich bei der Differenz keinen Taschenrechner mehr zu Rate ziehen muß ;)

    Ich hoffe, daß ich den Nachfülltoner bis zum Wochenende geliefert bekomme und werde mal berichten was aus der Sache geworden ist.

    Gruß
    Jamie
     
  11. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Hallo nochmal,

    ich habe gestern den Nachfülltoner von planet-toner bekommen und mich heute morgen ans Werk gemacht. Das Befüllen hat mal gerade 10 Minuten gedauert. Danach den Toner eingesetzt und ein 120seitiges Pdf-Handbuch ausgedruckt - Ergebnis : 100%

    Tiefschwarzer, konturenscharfer Ausdruck ohne daß ich den geringsten Unterschied zu den Ausdrucken mit dem Originaltoner feststellen kann. Bei einer Ersparnis von fast 80 EUR zum Original kann man die Sache echt empfehlen.

    Gruß
    Jamie
     
  12. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Congratulations, Jamie! Die Lücke, die der Kauf einer neuen Tonerkartusche im Geldbeutel auftut, betrifft nicht uns! Wir sparen eher gehörig!
     
  13. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    @Deff

    Yep, "gehörig sparen" ist die richtige Formulierung. Billiger ist nur noch Kugelschreiber + Altpapier :D

    Noch mal eine andere Frage: Ich bin ja nun echt auf den Geschmack mit dem Nachfüllen gekommen. Ich habe noch einen LaserJet 1300. Das Pulver kostet bei Planet-toner schlappe 7,90 EUR. Die bieten allerdings zusätzlich einen "Zählerchip" mit an. Braucht man den Chip unbedingt oder gibt es da irgendwelche Tricks um den alten Chip zu resetten oder so ähnlich ?

    Gruß
    Jamie
     
  14. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Das mit dem Chip hör ich zum ersten Mal. Was soll´ n der kosten?
    So aus´m Bauch heraus, schaden kann´s nie.
    Werde mich mal schlau machen.
     
  15. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Das Teil soll 8,90 EUR kosten. Ich hätte sonst mal den Link zu dem Artikel gepostet. Ich weiß jetzt aber nicht ob das hier erlaubt ist :confused:

    Gruß
    Jamie
     
  16. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Kann mir das vorerst nur so erklären, dass bei Erreichen von 4000 Kopien eine herstellerseitige Sperre aktiviert wird, die nur durch den Chiptausch "vergessen" wird. Natürlich nur für die nächsten 4000! Resetten wie z.B. manchen EPSON-Druckern wird (noch) nicht gehen.
     
  17. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Hab heute noch einmal bei planet-toner angerufen und mich noch einmal wegen dem Chip erkundigt. Hast recht gehabt : Die Cartridge macht bei 4000 Seiten "dicht" und der Drucker speichert eine Art Kennung des Chips ab. Auffüllen und Einsetzen läuft nicht. Die cartridge wird wiedererkannt mit der Meldung "leer". Resetten geht nicht, da der Chip ein Bauteil enthält welches (ähnlich wie eine Feinsicherung) beim Erreichen der 4000 Seiten einfach "durchbrennen" soll.

    Werd ich aber mal antesten. Toner und Chip kosten dann zusammen 16,80 EUR, ein neuer Toner ca. 110,00 EUR. Ist daher mal ein Versuch wert :) Ich poste dann mal ob's geklappt hat.

    Gruß
    Jamie
     
  18. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Na ja, rentabel ist das alle Male noch! Kannst Du ca. 7 x machen, dann hast Du den Preis von 1 Cartridge erreicht. Ist doch prima!
     
  19. Jamie

    Jamie Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Wie versprochen die Rückmeldung (auch wenn's etwas länger gedauert hat). Cartridge befüllt - alten Zählerchip entfernt (ging ohne Werkzeug, stabiler Fingernagel reicht :) ) - neuen Zählerchip aufgesetzt - Cartridge eingelegt und gedruckt.

    Alles Bestens - Drucker zeigt auch wieder 100% Füllmenge an. Ersparnis: rund 90,00 EUR.

    Gruß
    Jamie
     
  20. HP_LJ_1200

    HP_LJ_1200 ROM

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    1
    Ich habe mir jetzt auch den 7,90€ Toner für meinen Laserjet 1200 bestellt, danke für diesen Thread :)
    Kann mir vielleicht jemand einen Anleitung zukommen lassen, oder ist eine Anleitung dabei (Tintenshop.NET) ?
    Grüße
    Timo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen