Top 10 Free- und Shareware: Mitmachen und gewinnen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Calimerion, 4. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Calimerion

    Calimerion Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    43
    Ich denke Free- und Shareware Programme sind gar nicht mehr wegzudenken, geschweige deren Notwendigkeit in Frage zu stellen ( alleine im Linux Bereich ) ... dies halt auch durchaus eben im kommerziellen Bereich. Denke Netzwerk Technik im grossen Stil funktioniert nicht mehr ohne "Freeware".

    Problem bei der Windows Plattform ist halt, das es schon ein wenig schwierig ist ein gutes freies Programm für seine Anforderung zu finden ( Support des Programms, Sypware, ... ).

    Wenn eine bestimmte wichtige Anforderung erfüllt wird und das Freeware Programm nicht dementsprechend ein qualitativ hochwertiges Projekt darstellt ( Betreuung, Weiterentwicklung, Benutzerkreis, ... ), dann lohnt es sich am Ende meistens doch ein paar Dollar zu investieren ( sollte es dann dann für die Nischen Anforderung einen halbwegs guten kommerziellen Anbieter überhaupt geben ).

    Ich denke ein gutes Beispiel für Freeware ist Forensoftware. Gibt jede Menge freie. Wenn ich bestimmte Funktionen, Support oder Qualität haben möchte, gebe ich halt ein wenig was aus.
     
  2. 63Andreas

    63Andreas Byte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    127
    Da kann ich nur zustimmen. Es ist auch so, dass die kostenfrei Software häufig besser ist als die Komerzielle. Als Beispiel kann man den Bereich Grafik anführen. Wenn nur ein paar Bilder beschnitten oder in der Größe geändert werden sollen, ist es nach meiner Ansicht leicht übertrieben sich Corel und Co. zu installieren. Unabhängig vom Preis. Die Bedienung der "eierlegenden Wollmilchsau" ist einfach zu kompliziert. Wenn mann das nicht beiligende 1000seitige Handbuch als PDF bemühen muß um einfache Änderungen ohne Asistenten durchzuführen, lohnt sich der Aufwand nicht. Mit ADsee oder anderen geht das selbsterklären.

    Darüberhinaus kann man sich die kleinen süßen Gratisprogramme häufig auf den Stick kopieren dadurch hat man sie immer dabei.

    Gruß aus Frankfurt
    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen