1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Toshiba SD-M1612 - was ist der Fehler?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von StuffMasterz, 9. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    Hi Leutz,
    leider kann ich bis jetzt meine Freude über das Laufwerk mit den anderen nicht teilen. Da ich folgendes Problem hab.
    Ich hab die DVD eingelegt und dann PowerDVD gestartet. Und dann kommt immer wieder ein Fehler. Er spielt die DVD so ca. 3 minuten ab, dann bleibt alles stehen, er liest für ca. ne minute und spielt wieder 3 minuten ab..das geht so die ganze Zeit.
    Hab nen AMD-K6-2 450MHZ - reicht das etwa nicht? oder ist was anderes falsch (Grafik: Voodoo 3 3000)
    Das Laufwerk hab ich gestern erst gekauft...

    Danke für Eure Hilfe
    Steven
     
  2. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    So eine MPEG-Decoder-Karte garantiert auch auf leistungsschwachen Systemen eine flüssige DVD-Wiedergabe.
    Preise hierfür findest du z.B. hier:
    https://www.ssl-page.com/videodigital/german/index.html?mpeg-dekoder.htm

    115 ? für die Hollywood-Karte. Daneben gibt es auch die Sigma RM Xcard die sogar MPEG 4 und DIVX decodieren können soll. Kostenpunkt: 150 ?.

    Die Hollywood benötigt als Minimalsystem mindestens einen 133 MHz-Prozessor:
    http://www.sigmadesigns.com/products/hollywood_plus.htm

    Mfg Manni
     
  3. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    ich denke mal: ja, kostenpunkt: ka
    hab sowas noch nie gesucht bzw vermisst.

    klar gibts den, ata33 oder 66 kabel (heißt das so), wenns board das unterstürzt (zumindest bis 33 tuns die meisten), auf alle fälle überprüfen, ob dma modus aktiv ist, bei dvd soll das starken einfluss haben. und an welchen ide kabel hängt dein dvd? an dem der platte? denn das is scheiße, das bremst auch stark aus, da windows ja pausenlos irgendwas will.

    basti
     
  4. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    Unter Windows 98 verlief der test eher positiv. Der Fehler, dass es stetig immer mal ne minute hängt ist ganz weg und das ruckeln ist nun kaum bemerkbar.
    Garantiert mir eine Mpeg2-karte dann ein flüssiges Bild? und was kostet sowas?

    Gibt es eigentlich sonst irgendwelche Möglichkeiten, den Datentransfer zu beschleunigen?

    Thx
     
  5. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    glaub ich kaum, das das einen einfluss hat. dvd gucke is hardwarelastig, nicht software...
    treiber für laufwerk? seit windows 95 zum glück nicht mehr *g*

    weiß nicht, hatte erst ati wegen meiner graka, war oem version, die sich nicht updaten lässt (wegen xp), wollte schon ati schreiben aber habs sein lassen. jez hab ich windvd und spiele dvds aber mit wmplayer ab, der decodert schneller glaub ich, aber bracuht ja einen codec, darum windvd installiert. probier das mal...

    basti
     
  6. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    sag ich ja, hab ati rage 128, die is zwar antik aber funtz perfekt dank mpeg2 chip *g*

    jez hole ich mir gf4 ti 4200, da dürfte es auch keine probleme geben *g*
     
  7. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Die Leistung deines Systems ist schon etwas knapp bemessen. Mindestsystemanforderungen laut Cyberlink:
    http://www.gocyberlink.com/deutschland/products/powerdvd/system.htm

    Evtl. hilft dir auch ein Update von PowerDVD weiter:
    http://www.gocyberlink.com/english/products/product_order.jsp?ProdId=28#free

    Ansonsten hilft vielleicht eine andere Grafikkarte, z.B. von ATI da sie eine gute Unterstützung im Grafikchip eingebaut haben, oder eine zusätzliche MPEG-Decoder-Karte, z.B. die REALMagic Hollywood Plus DVD/MPEG-2 Playback-Karte.

    Mfg Manni
     
  8. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    ja platz hab ich genug!
    Gibt es eigentlich Geschwindigkeits Unterschiede bei unterschiedlichen Windows-Versionen? Weil bis jetzt ab ichs nur in XP getestet. Hab aber auch noch 98SE drauf. Muss ich da erst Treiber installieren?
    Und lohnt es sich vielleicht auf WinDVD umzusteigen?
     
  9. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    is n bissel wenig was du hast, dvd fordert viel. n kumpel hat 1ghz amd aber nur ne tnt2 graka, die hat keinen mpeg hardwaredecoder, das kann selbst ein 1ghzler net ausgleichen. ob die v3 das schafft glaub ich kaum, bzw. ob sie einen chip hat. dann kommt noch fsb dazu und haste auch dma modus an?
    es is aber komisch, das es 3 minuten lang gut geht aber dann erstmal nicht. normalerweise müssten dann immer ruckler drin sein.
    naja ich hab jet kurzem auch dein laufwerk, weiß nur net obs auch im eimer is, dvds spielts ab wie sau, kann man nicht meckern, aber bei ettlichen cds oder dvds wird es irrsinnig laut, als ob alles vibriert. das dürfte auch nicht sein, find ich. ich hoffe da is alles ok...

    naja zu deinem problem noch was, du kannst ja noch eines machen: ripps die dvd, wenn du genug plattenplatz frei hast und speilst die von der platte ab, das müste etwas besser gehen und dann kann man einschätzen, wie schnell cpu und gpu ist... weil decodieren bleibt ja decodieren...

    basti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen