Toshiba Tecra S1

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von han99, 10. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. han99

    han99 ROM

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    1
    Endlich ein Toshiba-Notebook! Das dachten wir in unserer Firma auch als erstes. Dann kam die Ernüchterung. Beim Anschluss eines externen 18"-TFT Monitors können die beiden Bildschirmauflösungen bei der Klon-Darstellung nicht getrennt eingestellt werden. Vom Telefon-Support von Toshiba wurde dies auch bestätigt. Schon beim internen Display ist eine Auflösung von max. 1024 x 768 bei einem 15"-TFT eine herbe Enttäuschung. Für uns ein absolut unbrauchbares Gerät. Nie wieder Toshiba.

    Grüße,
    Dipl.-Ing. Hannes Jarosch, Österreich
     
  2. tgmaster

    tgmaster Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    42
    bin mit dem Tecra S1 (mit 512 MB und 1.4GHz)
    voll zufireden... auch nach 4 Monaten
    performance probleme kann ich nicht nicht feststellen,
    liegt wohl eher am OS (Win-XP :(

    Außerdem läuft LINUX (SuSE 9 Prof. ) : alles funktioniert sofort,
    nur eben WLAN nicht standardmäßig mit SuSE 9.0
    Aber intel bastelt gerade an einem Treiber und außerdem
    läuft der open-source Treiber NDISwrapper fehlerfrei.

    Der Accu hält min. 4h bei voller Prozessor Last und 3D unter LINUX ebenso wie unter WinXP (SP1).
    Erfreulicherweise funktioniert unter LINUX SpeedStep einwandfrei - und zwar ohne kernel 2.6, sondern mit dem SuSE mitgelieferten
    2.4.21-99.

    Also alles im allen für beide OS und entsprechende Anwendungen und Spiele sehr empfehlenswert.

    (an den Dipl.Ing.: Die Qualität der Auflösung von XGA ist bei mir übrigens gut bis sehr gut)
     
  3. rogmath

    rogmath ROM

    Registriert seit:
    25. November 2003
    Beiträge:
    1
    Nach dem ersten Abend mit dem neuen Notebook:

    Die Installation des Betriebssystems ging unproblematisch vonstatten. Leider scheint das Notbook aber manchmal etwas zu hängen. Das Schließen mancher Anwendungen dauert manchmal extrem lange. Deswegen gebe ich der Geschwindigkeit nur ein befriedigend.
    Es kann aber auch sein das bei der Installation noch an der ein oder anderen Ecke nachgearbeitet werden muss. Das werde ich in den nächsten Tagen sehen.
    Das große Plus dieses PC`s ist aber das man ihn nicht hört. Dies war auch für mich das ausschlaggebende Kriterium und ich wurde nicht enttäuscht. Er ist leise, sehr leise sogar. Im Wohnzimmer aufgestellt nimmt man ihn nicht wahr. Klasse. Auch der XGA Bildschirm macht auf den ersten Eindruck ein gutes Bild. Mal schauen im Sommer im Garten. Aber so ist es ein klares schönes Bild.
    Der Preis für das Gerät ist natürlich happig. Und 256 MB Ram ist untere Grenze. Auch die fehlende Firewireschnittstelle ist ein Minuspunkt. Gerade in dieser Preiskattegorie.

    Im großen und ganzen hinterließ gestern Abend das Toshiba einen guten Eindruck.

    Geräusche: ein klares sehr gut. Auch unter Last hört man nix. :bet:
    serienmäßige Ausstattung: Verbesserungsfähig :rolleyes:
    Verarbeitung: sehr gut :cool:
    Gesamteindruck: gut+ :)




    mit freundlichen Grüßen

    rogmath
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi!
    Man kann sich ja auch vor dem Kauf eines Notebooks über die technischen Daten informieren, besonders wenn man so viel wert auf bestimmte Auflösungen legt...
    Gruß, Andreas
     
  5. Igrat

    Igrat ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Das Problem liegt wohl eher an der Grafikkarte, bzw. den Treiber unter XP. Das selbe Problem haben wir in unserer Firma nicht nur beim Toshiba sondern auch beim Toughbook von Panasonic :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen