Tragbares Lautsprechersystem von Creative

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 6. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ist das wirklich eine Leistungsangabe mit Sinus-Dauerton? Richtige echte 4W? Nicht so ein PMPO-Spitzenwert, der für eine 100stel Sekunde erreicht wird und gleich wieder kollabiert?

    Hat mich eh immer gewundert, wie die Hersteller von 20 und mehr Watt reden können, wenn das Netzteil mal grad 500mA bei 10V abgeben können soll. Der davon gespeiste Verstärker hat schließlich auch nochmal Leistungsverluste, die u.a. als Aufheizen der Umgebung bemerkt werden können.

    MfG Raberti
     
  2. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Klasse Wort, muss ich mir merken :)
     
  3. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Hehe. Aber so wirklich könnten mich die Boxen wohl nicht überzeugen :D

    An meiner Anlage ist jedenfalls alles mit Sinus bzw. RMS Angaben. Auch bei meinem 2.1 System gabs RMS Angaben. Es geht also doch, und das waren keine teure Boxen.
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ich kann mich noch gut an die Abmahnwelle erinnern, die so ca. 1975-1980 durch die Republik schwappte: Wer da nicht die seinerzeit gültig DIN45500 für HiFi-Leistungen den Messungen zugrundelegte, bei denen ein sinusförmiger 1KHz-Dauerton produziert und gehalten werden mußte, der bekam gleich einen bissigen Brief mit Rechnung. Ob damals schon ein gewisser Herr v.G. aktiv war, weiß ich nicht, aber damals haben sich auch schon Abmahnvereine und Anwälte eine goldene Nase nach derselben verdient.

    Später ging das weiter mit der Bildschirmdiagonale: Wer da Zoll statt Zentimeter benutzte, bekam Post. Weiter gings bei der Einführung des KW als Leistungsangabe bei Autos: Ein Händler, der in Annoncen die PS-Angaben zuerst aufführte und dann die entsprechende Angabe in Kw (daran hab ich mich immer noch nicht gewöhnt), bekam Post.

    Aber wie wird gemessen, um an die RMS-Angaben zu kommen?

    Ich hab mal beim DIN e.V. gesucht, wurde aber nur zu einem Verlag weitergeleitet, der für eine Kopie gleich irgendwas zwischen 25 und 50 ? haben wollte,
    Frechheit!
    Immerhin handelt es sich um Normen, denen der Charakter der Allgemeinverbindlichkeit zukommt. Da soll ich also erstmal dafür bezahlen, daß ich dann hinterher weiß, nach welchen Regeln ich hier zu leben habe? Sowas hat gefälligst entgeltfrei zugänglich zu sein, wie jedes beliebige andere Gesetz, wie jede blöde Allgemeinverfügung über die Benutzung von Hundetoiletten irgendeines Gemeindeparlamentes in Hinterposemuckel.

    Uffrejen könnt ick mir!

    MfG Raberti
     
  5. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Nagut, daran erinnern kann ich mich nicht mehr :D War da ja noch nicht mal in Planung :D

    Im Hifi-Forum meinte ein Alfred Schmidt:
    Anscheinend ist RMS also härter als die DIN Norm.

    Mit den Normen hab ich auch so meine Erfahrungen gemacht... in der Regel zahlt man dafür. Egal ob DIN, VDE, VDI, ISO, etc. Auch die Entwickler von Video Codecs wie XviD haben damit zu kämpfen. 6 seitiges Dokument das nen Hunni kostet? Warum nicht? Ich hab das Glück die Normen und Richtlinien evtl. noch in der Uni Bibliothek finden zu können (bin dafür aber zu faul :D ), aber ich frag mich warum die dafür Geld wollen... alles Abkassiererei.
    Im Internet findet man leider auch nur selten die Normen (aus illegalen Quellen), anscheinend besteht dafür wenig Bedarf bzw. die, die die Normen gekauft haben vertreiben sie nicht.

    Mein Subwoofer macht 60 Watt RMS, die Satelliten und Centerbox haben eine Nennbelastbarkeit von 40 bzw. 45 Watt, der Verstärker 2x35 Watt Sinus, und die glaube ich ihm auch. Und das reicht auch wie ich finde.
    Was ich nicht so ganz glaube sind die 60 Hz bzw. 50 Hz beim Center... so tief kommen die sicher nicht runter (bzw. wenn, ganz leise). Und 25 Hz am Subwoofer... ich würds auch als optimistisch bezeichnen.

    Ich glaube aber Herr v.G. begann seine Aktivität etwas später...

    An kW hab ich auch noch nicht gewöhnt... ausserdem wirkt die Motorleistung meines Wagens dann NOCH mikriger :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen