1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Transcend Radeon 9600XT Probleme

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von matthilaus, 23. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matthilaus

    matthilaus Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    40
    Ich habe mir kürzlich oben genannte Karte gekauft, sie eingebaut, wegen Problemen mein System neuinstalliert und es hat sich nichts gebessert. Unabhängig von der Treiberversion des Catalyst friert mein System bei 3D-Spielen ein. Und zwar völlig unabhängig von der Spielsituation. Fehlermeldungen gibt's nicht. Manchmal läuft es dann nach ein paar Minuten weiter, als wäre nichts gewesen. Die einzigen Anwendungen die problemlos laufen sind Aquamark3, Star Wars KOTOR und der FS2002.

    Mein System: WinXP Pro SP2 (was davon schon released wurde) (unter Win98 funktioniert's auch nicht), P4 2,26GHz, 512MB DDR 266MHz

    Ich bin kurz vorm Verzweifeln und deshalb für jede Hilfe dankbar!
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    also wenn Du das schaffst,dann sollte der erste Weg zum Patentamt führen :D
     
  3. matthilaus

    matthilaus Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    40
    Und es gibt sicherlich keine Möglichkeit das Netzteil softwaremäßig auf mehr Leistung zu bekommen?
    Sollte ich trotzdem die AGP Aperture Size auf 128MB setzen?
    Welches Netzteil sollte ich kaufen? Ich hab außer der Graka noch ne Fernsehkarte, Soundkarte, nen CD-Brenner, ein DVD-Laufwerk und ein Modem dranhängen.
     
  4. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Netzteil ist zu schwach! Auf 3.3V min. 20A, auf 5V min. 30A und auf 12V min. 15A! Also, neues Netzteil zulegen.
     
  5. matthilaus

    matthilaus Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    40
    Meine Netzteildaten:
    +3,3V: 16,0A; +5V: 25,0A; +12V: 13,0A
    +5Vsb: 2,0A; -5V: 0,3A; -12V: 0,8A
    +3,3V & +5V = 150W; +3,3V & +5V & +12V = 230W

    Ich habe in meinem Bios auch noch die Option "AGP Aperture Size" gefunden. Sie ist 64MB gesetzt, da meine Grafikkarte aber 128MB hat, sollte ich den Wert vielleicht auf 128MB setzen?
    In anderen Beiträgen habe ich außerdem von Bioseinstellungen wie "fast writes" oder "AGP Voltage Adjust" gelesen, aber diese Einstellungen gibt es in meinem Bios (Award - neueste Version) nicht.
     
  6. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Netzteildaten sind interessant. die Ampere auf 3.3 V, 5 V und 12V. Stehen direkt auf dem Netzteil drauf.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen