1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Treiber für AMD CPU

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Stipp-van-dueck, 30. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stipp-van-dueck

    Stipp-van-dueck Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,
    ich bin auf dem Gebiet der Hardware eine absolute Laie. Meine Frage wie kann ich genau herausfinden, welche CPU in meinem PC eingebaut ist, sodass ich später nach einem neuen oder besseren Treiber suchen kann.

    Gruß

    Stefanowitsch :bet:
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
  3. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    Welches Betriebssystem? Unter Windows brauchst Du keinen neuen Treiber zu installieren, das System wählt automatisch den passenden aus.

    Ansonsten siehst Du ja direkt nach dem Anschalten des Rechners auf dem Text-Bildschirm i.d.R. ziemlich zentriert in der Mitte, was für eine CPU Du hast.
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Also bei mir ist folgender Treiber vom WindowsUpdate installiert worden:
    "Advanced Micro Devices processor software update released on December 17 2002" ;)

    bonk
     
  5. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Fassen wir mal zusammen, dann hast Du mind. drei diverse Möglichkeiten, die CPU Deines PCs ohne deren Ausbau oder Entfernen des Kühlers festzustellen:

    1. Du nimmst die BIOS-Meldung unmittelbar nach dem Einschalten des PC voll inhaltlich zur Kenntnis. Dort wird Dir u.a. nebem dem CPU-Typ, der RAM, alle gefundenen Laufwerke, Schnittstellen uvm. mitgeteilt. Das Bild steht nur kurz und kann daher mittels <Pause>-Taste eingefroren werden. Mit einer bel. Taste geht´s weiter.
    2. In der Systemsteuerung->System->Eigenschaften von System sind auch der CPU-Typ und der RAM genannt.
    3. Ein Prog, was die CPU-Parameter aus derselben ausliest und Dir mitteilt.

    Pferdefuß: Nicht immer sagen 1. und 2. die Wahrheit, so z.B. wenn die CPU außerhalb ihrer Standard-Parameter betrieben wird.
    Aber 3. ist untrüglich!

    Gruß
    Deff

    Der Treiber meiner CPU lautet: p3.sys und befindet sich im Verzeichnis C:\Windows\system32\driver!
    Ist allerdings, sowas von ohne Bedeutung!
     
  6. Stipp-van-dueck

    Stipp-van-dueck Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,
    ich danke euch erstmal für eure Tipps. Grund für meine Fareg war eigentlich, dass mein PC mit einem AMD Prozessor 900Mhz total langsam ist und ich davon ausgegangen bin, dass ich da mit einem besseren Treiber was optimieren kann. Wenn ich euch richtig verstanden habe, scheint das nicht sehr zielführend zu sein. Meine Frage die sich daruas ableiten lässt, wo muss ich den nachsehen um schwachstellen in meiner Leistung des PC beseitigen zu können?

    Gruß

    Stefanowitsch :confused: :bet:
     
  7. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Die größte Schwachstelle ist wohl, zu wenig RAM-Speicher im Rechner zu haben.
    Ist das der Fall, sollte hier zuerst aufgerüstet werden.
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    wie Steffy schon gefragt hat: welches Betriebssystem ?

    ein Ansatz ist sicher auich, den Autostart auszumisten mit msconfig - oder hijackthis ist da auch ganz hilfreich
     
  10. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Wenn er schon immer dieses Tempo hatte, wundert´s mich eigentlich, dass Du nicht schon eher um Hilfe ersucht hast.

    Wenn das gesamte Teil nicht schon zu sehr Oldie ist, wäre eine Aufrüstung eventuell sinnvoll. Allerdings muß Du uns dann schon bissel mehr "Futter" für unsere grauen Zellen bieten.
    Mit anderen Worten, poste mal ´n paar Details von dem guten Stück: Boardbezeichnung/-hersteller, RAM-Speichergröße, was für Laufwerke und Daten vom NT. Sind Erweiterungskarten (z.B. Graka) gesteckt? Welche? Was für Anwendungen werden genutzt?

    Schon mal defragmentiert? Sollte man regelmäßig tun! Nicht das, was Du jetzt denkst! Das ist zwar auch regelmäßig, aber ich meine die zerklüfteten Daten auf der Platte in Reih und Glied bringen! Schon wieder so´n Wort....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen