1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Treiber für sata-festplatten

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von dXm, 25. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    hallölle!
    kann mir irgendjemand eine (oder mehrere) seite/n nennen, wo ich treiber für sata-festplatten finden kann, die auf diskette gespeichert werden und bei der erstinstallation von windows auf einem rechner zur erkennung der platte dient?

    *sry, dass es wie spam aussieht, was ich hier mache, ABER ICH VERZWEIFLE LANGSAM, WEIL ICH EINFACH NICHTS FINDE!!!!*
     
  2. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    285
    Die Treiber sind auf der CD des Boardherstellers bzw. auf der Downloadseite des Boardherstellers zu finden! Die Platte selbst hat und braucht keinen Treiber, nur der Controller an dem die Platte hängt muß mit einem Treiber installiert werden.
     
  3. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    sry, wenn ich jetzt mal wie klein doof frage, aber:
    was zum teufel ist denn jetzt der controller ", der da dranhängt"?
     
  4. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    285
    Der Controller ist grob gesagt, die Steuereinheit für die Festplatte.
    Welches Board hast Du denn?
     
  5. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    Asus A8V Deluxe
     
  6. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    VIA K8T800Pro
    lach mich ja nich aus, ich hab echt keine ahnung, aber war es das, was du meintest?
     
  7. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    285
  8. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    Promise 20378 RAID controller
    oder eher das, ne?
     
  9. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    übrigens, den oben von dir angegeben treiber habe ich benutzt, er hat aber nich fiúnktionier, wunderte mich ein bisserl
     
  10. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    285
    Promise SATA378 Driver V1.00.0.26 for Windows 98SE/NT4.0/ME/2000/XP/2003
    Strom und Datenkabel richtig angeschlossen? Nochmal kontrollieren.
     
  11. dXm

    dXm Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    63
    ja, das werd ich machen, aber erst mal werde ich mir meine (hoffentlich verdiente) tüte schlaf holen, schließlich ist ja weihnachten!
    ganz herzlichen dank, man hört bestimmt mal morgen von einander!
     
  12. __Bjoern__

    __Bjoern__ ROM

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Hallo,P
    kann mir bitte auch einer helfen... Hab mir nen neuen Rechner mit dem Mainboard MSI K9N6SGM-V (NVIDIA 430 (MCP61)), und ner 160 GB SATA Samsung Festplatte gekauft...

    Problem natürlich... Windows XP erkennt die bei der Installation net... Hab jetz nach Treibern gesucht und irgendwie keinen richtigen für Diskette gefunden...

    Kann mir bitte jemand helfen?
     
  13. X.MAN

    X.MAN Moderator

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    9.823
    2004
    :grübel:
    ...nun gut, Treiber findest Du >hier<. Diese auf Diskette und beim Setup-Start einbinden lassen (Taste F6 glaub ich)
    :wink:
     
  14. Horst1

    Horst1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. August 2000
    Beiträge:
    4.526
    Hi dXm!
    Du hast doch zum Board eine CD erhalten? Auf dieser CD mußt Du die Treiber suchen. Dazu gehören:
    1. »Treiber.cat«;
    2. »Treiber.inf«;
    3. »Treiber.sys« und
    4. die Datei » TXTSETUP.OEM«
    Diese Dateien mußt Du auf eine Diskette kopieren und während des Windows-Setup im Textmodus per F6 an das Setupprogramm übergeben.
    Das ist ganz einfach: Windows-Setup fragt nach, ob Treiber von Fremd- oder Drittanbietern eingebunden werden sollen. Wenn ja, dann drücke F6. Nach kurzer Zeit erfolgt dann die Aufforderung, die Diskette einzulegen und eine beliebige Taste zu drücken. Das machst Du dann auch und das war es schon.

    Gruß Horst1!
     
  15. __Bjoern__

    __Bjoern__ ROM

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    okay.... werde ich gleich versuchen...

    Aber der rechner macht auch beim hochfahren erst so ein komisches geräusch... er pipst in regelmäßigen abständen etwa 30 sekunden lang und hört dann auf damit...
    Und im Bios finde ich die festplatte irgendwie auch nicht richtig... Oder wie finde ich die einstellungen dafür?
    glaube vielleicht, das die festplatte defekt ist...

    danke für die hilfe
     
  16. Horst1

    Horst1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. August 2000
    Beiträge:
    4.526
    Sorry _Bjoern_!
    Habe vorhin irrtümlich dXm angesprochen.
    Im BIOS brauchst Du selbst keinerlei Einstellungen zu machen. Es geht ja nur darum, daß die HDD korrekt erkannt wird. Wenn Du Windows startest, kannst Du auf dem Bildschirm das Abarbeiten des POST (Power On SelfTest) beobachten. Taucht da die S ATA kurz auf, dann wird sie schon erkannt, aber das ist ja bei Dir nicht der Fall. In diesem Fall ist keine Aktion notwendig. Taucht sie nicht auf, dann ist das Einbinden des Treibers notwendig, wie oben beschrieben. Ein Piepsen beim Systemstart hat andere Ursachen. Da kommt es darauf an, diese Pieptöne (Beep-Code) heraus zu finden und mal zu posten. Etwa so: 3 x lang, 2 x kurz oder dergleichen. Dann kann man helfen. Da helfen allgemeine Formulierungen nichts.

    Gruß Horst1!
     
  17. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Natürlich muss man im BIOS eventuell Einstellungen vornehmen. Den die SATA-Schnittstelle kann in verschiedenen Modi angesprochen werden: z.B für Compatible / IDE-Mode braucht man gar keinen Treiber

    Das ist Nonsens! Die Platte muss auf jeden Fall im POST (hat nichts mit Windows zu tun!) erscheinen. Sonst taucht sie ja auch nicht im BIOS auf. Treiber braucht Windows nicht unbedingt... siehe oben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen