Treiber von NT unter 2K verwenden?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von DasExperiment, 24. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Salve,

    bin immer noch auf der Suche nach einem älterem Notebook. Hab auch bei Ebay eins gefunden was mir preislich als auch leistungsmäßig gefällt.
    Ist ein Siemens Mobile 510.
    Im Supportbereich von Siemens finde ich allerdings keine Treiber für Win2000. Win 98SE wollte ich nur ungerne verwenden, mein Favorit ist ein Win2000 System (wegen USB Unterstützung), zur Not hab ich auch noch NT rumliegen. Treiber für NT gibts noch.

    Könte ich auch Erfolg damit haben die Treiber von NT unter Win2000 zum laufen zu kriegen?!?!?

    Falls nicht, abgesehen von der fehlenden USB Unterstützung, welche Nachteile hätte ich mit einem NT 4.0 System gegenüber Win2000 zu erwarten? Spielen kann man auf so einem Ding eh nicht, das wäre mir also egal.

    Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus!

    MfG

    Matthias
     
  2. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi Matthias!
    Tut mir traurig, das ist jetzt zu lange hin mit NT (ich hab Win2K im Feb2001 installiert), da weiß ich nicht mehr so viel Einzelheiten. Aber: egal welche Kiste mit 128 MB RAM sollte als allererstes aufgerüstet werden, das macht zuviele Schwierigkeiten heutzutage. Außerdem ist Linux früher dafür bekannt gewesen, sehr wenig anspruchsvoll zu sein - falls es Dich interessiert, verkaufe ich Dir ein SuSe 7.0 Personal mit 3 CD's und 3 Handbüchern.
    Aber mach' nicht mit so einem veralteten Laptop rum, der als erstes aufgerüstet werden müßte, was vermutlich garnicht geht. Denn danach hast Du nur Streß, der nur zu vermeiden ist, wenn das ganze Teil auf dem Müll landet. In sonem Fall sparst Du vielleicht mehr, indem Du Dir z.B. so ein Tchibo-Notebook holst. Das ist Technik von heute, das ist solide gemacht, die Software (WinXP Home) ist nicht so das Gelbe vom Ei, aber das kann man ändern. Hab' so'n Teil von einem Freund neuerdings intensiv angesehen, deshalb.
    Gruß
    Henner
     
  3. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Salve,

    danke erstmal für die Antwort.

    Kannst Du mir das näher erklären, was meinst Du mit unbequem? Daß es veraltet ist stört mich jetzt nicht sonderlich, das PII Notebook das ich mir holen möchte ist ja auch total veraltet. :D
    Nur die fehlende USB Unterstützung ist mir echt ein Dorn im Auge.

    Mit Win2000 sehe ich halt das Problem, daß das Notebook nur 128 MB Ram hat. Da wird wohl ganz schön auf der Platte rumgerödelt werden müssen, das tut der Akkulaufzeit wohl auch nicht sonderlich gut. Abgesehen davon läuft die Auktion bei Ebay heute schon aus, da wirds wohl nix mit Nachfragen welches Motherboard verbaut ist, falls der Besitzer das überhaupt weiß!

    Falls die Auktion nicht mein persönliches Limit übersteigt werd ich wohl zuschlagen. Habe jetzt etwas Hoffnung geschöpft, daß ich die NT Treiber unter 2000 zum Laufen kriege. Falls nicht muß ich halt in den sauren Apfel beissen und NT installieren.

    MfG

    Matthias
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Das kann sehr wohl funktionieren, war früher die vorletzte Möglichkeit, ein Gerät doch noch zum Laufen zu kriegen. Einen NT-Treiber für WinXP - das könnte schwierig werden, aber Win2K müsste klappen. Absolut out sind 9x-Treiber, falls er Dich überhaupt läßt, ist möglicherweise Dein System platt danach.
    NT4.0 und Win2K - da gibt's etliche Unterschiede, der markanteste vielleicht die fehlende USB-Unterstützung. Wenn Du NT irgendwie vermeiden kannst, wäre das gut. NT fand ich zwar bemerkenswert gut und stabil, aber nachdem ich bei der Ankunft von Win2K eigentlich ein halbes Jahr Parallelbetrieb einkalkuliert hatte, um Nachteile zu entdecken, habe ich nach 9 Wochen oder so komplett umgeschwenkt. Win2K ist halt das modernere BS und genauso "rock solid" wie NT.
    Daß ich heute in erster Linie WinXP Pro fahre, ist eigentlich Luxus und nicht unbedingt nötig, weil es aber genauso stabil ist wie Win2K, also kein Risiko irgendeiner Art, mache ich das halt. Normalerweise schwöre ich aber auf Win2K und das würde mehr als genügen - mir fällt jedenfalls außer manchen Linux-Versionen keine Alternative dazu ein. NT4.0 ist an sich sehr gut und vor Allem stabil - aber halt doch unbequem und heutzutage altmodisch.
    Mach's doch andersrum, erkundige Dich nach den Innereien des NB und suche dann auf der Homepage des Mainboard-Herstellers direkt - und bleib bei Win2K, das ist klasse!
    Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen