1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

treibersuche

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von mroszewski, 25. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ich suche für die geforce 4 go im Notebook einen aktuellen winME treiber, die beim PC mitgelieferte CD die Internetseite des Notebookherstellers liefern nur Treiber für WinXP und 2000, auf der Webseite von Nvdia find ich nur so kómische sachen wie nforce oder detonator FX oder WDM, habe von NVidias Treiberstruktur nicht viel ahnung, Forumssuche ergabauch kein Ergebnis
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    super, es hat funktioniert, der Treiber von Hollywood hat funktioniert, die Grafik funktioniert jetzt einwandfrei, vielen Dank für den Tip
     
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    aha, da ist aber nix drauf,nur ein link nach bergkamen und so ne fahrschule
     
  4. svenrichter

    svenrichter Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    10
    Hi,

    Besuch mal die seite www.Knut.de Da gibts immer die aktuellen Treiber.
     
  5. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    yeah es hat geklappt, der Treiber von der Webgine Force funktioniert endlich einwandfrei mit dem x5force, vielen dank, muß jetzt nur noch USB zum laufen kriegen, wenn das klappt, dann wäre das oben verlinkte Gerücht endgültig widerlegt, daß sich Windows Me nicht installieren ließe
     
  6. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    der nennt sich uxga oder so ähnlich, bzw nach einer neuinstallation Plug and Play Monitor, aber egal welche Einstellung, es kommt immer dasselbe, Zappelstreifen, der standard vga treiber funktioniert, einwandfrei, sonst täte ja der abgesicherte Modus ja nicht funktionieren tuen, damit kann man schon arbeiten, aber die maximal 16 Farben und 640*480 nerven heftig, den tip mit den anderent gericom notebook grafiktreibern werde ich umgehend ausprobieren, dann müßte ich noch usb zum laufen kriegen.
    danke
     
  7. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Wie ist es eigentlich mit dem Standard-VGA-Treiber unter Windows ME, bekommst du damit ein vernünftiges Bild auf deinen Monitor?

    Wie heißt der Monitor deines Notebooks denn unter Windows XP im Gerätemanager?

    Gibt es für deinen Monitor eine spezielle Monitor.INF-Datei auf einer der CDs zu deinem Rechner?

    Ansonsten könntest du auch noch Treiber von anderen Gericom-Notebooks mit Nvidia-Grafikkarten probieren, die einen ME-Treiber anbieten.
    - z.B. den Webgine Force 15" TFT:
    http://www.gericom.com/gericom2001/page.cfm?page=notebooks_productserie&serie=38
    Treiber hier:
    ftp://ftp.gericom.com/Notebook/WebgineForce/VGA/

    - oder den Hollywood 15,2" TFT:
    http://www.gericom.com/gericom2001/page.cfm?page=notebooks_productserie&serie=62
    Treiber hier:
    ftp://ftp.gericom.com/Notebook/Hollywood-8060/VGA/

    Mfg Manni
     
  8. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    aha, sprache verschlagen, kein tip
     
  9. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    zum glück bin ich nicht alleine mit meinem Problem
    http://www.imoe.net/text.htm 3. - 6. Bericht
    fängt am 6. Bericht an, genau dieselben Probleme hatte ich auch, auch unter Windows 98, als Absurzursache hatte ich inzwischen die Usb-Ports ausfindig gemacht.

    echt unverschämt von Gericom
    http://www.nickles.de/thread_cache/537426923.html
    noch ein verzweifelter user mit dem selben notebook, der ist noch nicht so weit wie ich gekommen.
    [Diese Nachricht wurde von mroszewski am 20.06.2003 | 01:16 geändert.]
     
  10. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    der tip mit plasma-online ist nicht schlecht, er hat mir schon bei diversen Netzwerk- und Soundkarten älteren Datums geholfen, aber auf dem Notebook sind unten überall Garantiekleber drauf, und das gerät ist grad 6 Monate alt, ich probier grad die normalen treiber für mx 420 aus, hoffentlich geht das mit dem display
     
  11. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ist das symptom bei einem neuen PC aufgetreten von gericom, der extern angschlossene Monitor liefert ein perfektes Bild, nur der eingebaute Display bringt die zappelstreifen, beim parallel installierten Windows XP ist das Bild einwandfrei, auch am Display.
     
  12. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    auf dem Pc ist ein aufkleber wo drauf steht "designed für Windows XP" ich glaube das ist bei diesem Modell wörtlich zu nehmen, auch die 29 er version zeigt dieselben Symptome, Zappelstreifen, auch das nichtfunktionieren der USB 2 controller trotz aktueller Treiber unter Windows Me dürfte dafür sprechen, die Webseite des Herstellers bietet halt nur Windows 2000/XP treiber an

    das auswählen verschiedener Bildschirmtreiber brachte keinen Erfolg, nur auf dem angeschlossenen Monitor war ein Bild zu erkennen, der eingebaute display nur zappelstreifen, die wollen wohl verhindern, daß der Rechner mit Windows Me/98 betrieben wird, das muß doch irgendwie bewerkstelligt werden, daß es auch unter Windows Me klappt, denn unter Linux ( knoppix-cd von pcwelt) klappt es mit dem Display ja auch sowie auch mit den USB2 ports.

    ich kann jetzt nur noch ausprobieren, verschiedene Parameter in der Monitorkonfiguration einzutragen, und zu hoffen, daß irgendeine funktioniert.
    [Diese Nachricht wurde von mroszewski am 19.06.2003 | 23:52 geändert.]
     
  13. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Und? Irgendetwas neues? Funktionierts jetzt oder immer noch Probleme?

    Mfg Manni
     
  14. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ich hatte den 43 er installiert
     
  15. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    okay ich probier mal den 28.90 er aus
     
  16. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Map17-232 ist nur eine andere Bezeichnug für deinen Nvidia-Grafikchip:
    http://www.plasma-online.de/english/identify/picture/nvidia.html

    Welchen Treiber bzw. welche Version hast du denn jetzt installiert?
    Auf der Seite mit den Frankndrivers gab es einmal die angeblich stabilere 28.90 und eine Beta 43.00.

    Den Tipp aus der Newsgroup mit den normalen Nvidia-Detonator-Treibern und der Auswahl der GeForce 4 MX 420 als Grafikkarte hast du schon probiert?

    Sonst fällt mir bald auch nicht mehr viel ein.

    Mfg Manni
     
  17. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ich glaub ich habs schon ganz oben gesagt, auf dem Rechner ist parallel windows XP installiert und die Grafik funktioniert einwandfrei,
    http://129.206.119.53/~lmroszew/pub/Cap-1.gif
    http://129.206.119.53/~lmroszew/pub/Cap-2.gif
    http://129.206.119.53/~lmroszew/pub/Cap-3.gif
    hier 3 ansichten der Monitor und Grakaparameter, ich hoffe dies hilft dir weiter was heißt denn Map17-232?, diese ansicht ist aus Windows XP

    dort kommt der Grafiktreiber vom Notebookhersteller und ist vermutlich für den Monitor modifiziert, für Windows ME existieren keine Treiber auf der Webseite des Herstellers, dort habe ich mir von dem oberen Link den Treiber für ME besorgt, mit dem ergebnis, daß es nur über einen externen Monitor ein Bild gibt, und das eingebaute Display nur Streifen liefert, egal bei welcher Auflösung, Bittiefe, Wiederholrate, und egal welchen Monitor ich auswähle, ob Standardmonitor, Flachbildschirm, Plug and play monitor etc. immer das selbe resultat.
     
  18. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Normalerweise ist UXGA für eine Auflösung von 1600x1200 vorgesehen. Kannst du auch einen XGA-Monitor (1024x768)auswählen?
    Einen Defekt kannst du ausschließen? Beim Booten hast du noch ein störungsfreies Bild?

    Mfg Manni
     
  19. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    Bei mir ist das ähnlich versuch mal folgendes: Installiere die treiber und merke dir das verzeichniss in das er installiert , dann starte neu und wenn er wieder nach den treiber frägt gibst du ihm den gemerkten ort an! (alternativ kannst du nach dme reboot auch die treiber über den gerätemanager aktualisieren)

    CYA pillul
     
  20. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    genau so, der Bildschirm wurde erkannt als uxga Flachbildschirm (1024*768)ich habs schon mit anderen Bildschirmen probiert, egal welcher parameter, das bild zeigt immer diese zappelstreifen und muß an einem Treiberproblem liegen, irgendwie glaub ich, ist der treiber doch nicht für dieses Modell Graka, obwohl der extern angeschlossene monitor ein tadelloses bild liefert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen