Trojaner verbreitet sich über gefälschte Telefonrechnungen

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Ramses_der_2te, 24. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ramses_der_2te

    Ramses_der_2te Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    157


    Die T-Com warnt zur Zeit vor einer neuen heimtückischen Verbreitungsmethode eines Trojaners: Offenbar verschicken Hacker vermeintliche Email-Telefonrechnungen mit dem Betreff 'Telekom-Rechnung Juni 2004/06'. Als Absender wird 'Telekom AG' angegeben.

    Als Anlage weist die Email die Datei 'Rechnung2004.pdf.exe' auf, hinter der sich der Trojaner 'PWS-LDPinch' verbirgt. Einmal aktiviert, durchsucht der Schädling den PC nach Passwörtern, die er dann seinen Entwicklern zuschickt.


    Quelle
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ein Grund mehr, auf der ollen Papier-Rechnung zu bestehen.
    (Dabei ists mir völlig egal, ob die Meldung bei dslteam.de nun auf Erfahrung beruht oder erfunden ist; einige Besucher von DSLteam scheinen solche Mails tatsächlich bekommen zu haben, wie den dortigen Anmerkungen zu entnehmen ist. )

    MfG Raberti
     
  3. Ramses_der_2te

    Ramses_der_2te Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    157
    moin...

    also erfunden ist die Story nicht....siehe mal hier Klick


    und...na ja.....habe auch liebe grifffestes Papier im Briefkasten... ;)



    und ob die meldungen der Poster stimmen....lach...na gut das bleibt dahin gestellt.
     
  4. PcVersteher

    PcVersteher Byte

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    50
    Hallo zusammen

    Interessante Meldung *g*

    meine subjektive persönliche Meinung:

    - Wer sich mit dem Pc ins Internet begibt ist für sein handeln selbst verantwortlich
    - Wer einen so unlogischen Anhang 'Rechnung2004.pdf.exe' öffnet ist selber schuld
    weil ja wohl bekannt ist, dass Rechnungen Monatlich erfolgen und nicht zugesendet werden.Und sekbst wenn sie zugesendet werden , nicht als Exe Datei.
    Da aber über 60 % der Internetbenutzer fragwürdige Sendungen wie Planetopia und Möchtegernexperten wie Peter Huth glauben schenken , ist es nicht verwunderlich , dass solche Sachen sich überall verbreiten. Und über die "Kompetentz" von Peter Huth kann man sich hier informieren. *lol*
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/49255


    mfg PcVersteher
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen