1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Trostlose Situation, PC chronisch ok?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Falcon37, 25. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Seit einem Jahr habe ich ein schlimmes Problem.
    Doch zunächst einmal die Daten meines PC:
    Gehäuse NoName, Netzteil 350 W, 3,3 V mit 28 A
    Mainboard Gigabyte GA7 DX-R
    Prozessor Athlon XP 1600
    Proz-Kühler Acura, Kupferkern
    Speicher Infineon (Original) 256 MB und NoName 128 MB
    Grafikkarte Nvidia Gforce 2 GTS
    Festplatten 2 X Maxtor 40 GB U100 6L040J2 /200U ATA
    Brenner Aopen 2040A
    DVD Creative 6X
    Tastatur Cherry G81
    Maus Intellimouse Explorer (optisch)
    1 Zusätzlicher Gehäuselüfter, der mittels einer Pappe die Frischluft direkt auf dem Proz, die Northbridge und die Grafikkarte pustet.
    Windows XP
    Suse Linux 8.2
    und diverse Anwenderprogramme von Rang und Namen.

    Wenn ich in die Foren blicke, könnte ich neidisch werden. Überall berichten glückliche User über ihren täglichen Adrenalin-Kick. Hier friert die Grafik ein, dort piepts nur noch aus dem Gehäuse und andere bekommen gängige Software nicht zum Laufen.
    Was kann ich dagegen halten? Nichts! Seit einer nach der Inbetriebnahme korrigierten falschen Einstellung des Prozessortypes auf dem Mäuseklavier (Mainboard-Manual nicht gelesen) habe ich keine Fehler. Die Spiele laufen wie geschmiert (für mein Alter viel zu schnell), auch meine Photo-Shop, die Office-Programme und der Web-Editor rennen wie der Deubel. Der Spamihilator hält mir die aufregenden ****o-Spams vom Hals, PC-Welt und N-tv kriegen wegen Ad-Aware 6.0 und Opera 7.11 meine persönlichen Gewohnheiten nicht raus, die Viren scheitern an F-Prot und Microsoft am XP-Antispy und noch mehr an meiner Firewall.
    Tja, was habe ich davon? Kein Input, keine Störungen, nichts! Ich entwickle allmählich zum PC ein gestörtes Verhältnis. Die wunderbaren Zeitschriften-Tipps in der monogam-monopolistischen Windows-Welt gehen mir seit der Stabilität von XP am Arsch vorbei, Linux läuft sowieso stabil und über MP3-Getausche und Video-Kack rege ich mich nur dann auf, wenn andere Egoisten mir mit dem resultierenden Traffic den Internet-Tarif meines ISP kaputt machen.
    Was tun?
    Ab und zu mal bei PC-Welt ins Forum schauen und die armen Schweine bemitleiden, die bei anderen armen Schweinen um Hilfe ersuchen. Oder vielleicht mal eine neue Beta von Opera runterladen um zu schauen, was passiert? Was waren das für schöne Zeiten, als zumindest Microsoft mit seinem haarsträubend beschissen programmierten Betriebssystemen DOS bis Win 98 für ständige Abwechslung sorgte.
    Oder sollte ich vielleicht mal die wunderbaren Tuning-Ratschläge für Athlon-PCs im Forum aufgreifen? Dann wird}s hier bestimmt wieder spannend.
    Karl der Zweite
    [Diese Nachricht wurde von sinus am 25.07.2003 | 00:15 geändert.]
     
  2. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Dann empfehle ich dir die SP1-Version mit der ADSL-Config.
    Natürlich nur, wenn du Zeit hast...;)
     
  3. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Hallo, wollte dir nur mitteilen, daß es mir genauso ergeht wie dir.
    Mein System läuft auch schon seit Jahren fehlerfrei, obwohl ich auch Komponenten habe über die alle anderen schimpfen.
    Z. B.: Intel CPU, NVidia-Grafikkarte, W2K mit SP 4, Office 2000, nur um ein paar zu nennen.
    Oft sitze ich vor dem PC und langweile mich tödlich, weil ich absolut gar nichts zu schrauben, zu prüfen, auszuwechseln oder neu zu installieren habe. :-(
    Ich hoffe das ändert sich bald.

    An alle Leidensgenossen: Haltet durch unsere Zeit wird auch noch kommen.

    Mfg
     
  4. kikki26721

    kikki26721 Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    49
    Endlich, geht mir genauso!!!! Seit ich XP habe läuft alles ohne Probleme....wie langweilig, nun kann man ja den PC endlich auch richtig benutzen!!!! Seitdem überrasche ich mich immer über mein Verhalten, wenn ich einen alten PC günstig bekommen kann und den zum laufen bringen möchte.....NATÜRLICH kommt da NUR Win98 drauf!!!!! Besser noch Win95....

    Ich vertreibe mir die Langweile aber auch mit dem Antesten der neusten Detonatortreiber, auch das klappt leider ohne Probleme.

    Habe nun mein XP seit 8 Monaten drauf, noch keine Neuinstallation nötig gewesen und das trotz zahlreicher De -und Installationen von Treibern und Software. Die Kiste fährt immer treu hoch und läuft und läuft und läuft............
    Aber irgendeinen Grund werde ich schon noch finden!!!!!!

    Mein System: das berüchtigte Elitegroup-Board, Athlon XP1800+,Geforce 2 MX 400, 256 Sdram und eben das langweiligste Betriebssystem namens XP.

    Warum die anderen so viele Probleme haben weiß ich auch nicht..
    Allerdings pflege ich mein System regelmäßig, also defrag, unnötige Dateine entfernen u.s.w

    Mein Tipp für Dich wegen Spaß:
    Entferne doch einfach sämtliche Software brutal durch "Handlöschung" also nicht über die Deinstallationsroutinen!
    Dann könnte es evtl. zu schönen Problemen führen....

    Gruß von Jörg
     
  5. compi-biggi

    compi-biggi Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2003
    Beiträge:
    204
    CPU\', ....). Interssanterweise (anders als bei Formen der Schizophrenie, die ein ähnliches Krankheitsbild aufweisen) ergeben diese Silben für den DAU selbst keinerlei Sinn.
     Massiv gestörte Verarbeitungsgeschwindigkeit des Kurzzeitgedächtnisses (KZG). Während im Normalfall 7 Informationseinheiten (+/- 2) vom KZG aufgenommen werden können, erfasst der DAU im besten Fall eine einzige. Möglicherweise in Zusammenhang mit Störeinflüssen des Langzeitgedächtnisses zu sehen ("Aber damals hab ich das ganz anders gemacht").
     Chirurgen Syndrom: technische Geräte müssen nach dem Kauf sofort geöffnet werden, um unnötige Komponenten aus dem Innenleben zu identifizieren und zu entfernen.
    Wie bereits erwähnt stützt sich diese Klassifizierung in erster Linie auf Beobachtungen und Feldforschung.
    Neuere Beiträge und Ergänzungen in der DAU-Forschung sind herzlich willkommen!

    Ich finde diese Typologie richt erfrischend.

    Gruss
    Biggi
     
  6. Darklord

    Darklord Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2000
    Beiträge:
    684
    Hallo Leidensgenosse: Dank diesem Forum jetzt auch keine Probleme mehr...
    Installier doch einfach wild durch die Landschaft Demos, Beta oder deinstallier die Vorversionen nicht: Dann musst du wenigstens hin und wieder alle 4 Monate XP neu installieren.
    Aber dank Imagedatei schenke ich mir das inzwischen auch...
    :-D :-D
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!

    Würd mir ja stinken!!

    Kein ParPort-Scanner, der unter Linux nicht zur Arbeitsaufnahme zu überreden ist?

    Keine USB-Sticks, von denen Du nicht booten kannst?

    Keine Probleme mit der Datensicherung mittels DI7?

    Und alle Sicherheitsupdates werden einfach so installiert?

    Keine Kamera, die am Firewire-Anschluß spinnt?

    Is ja langweilig!

    MfG Raberti
     
  8. sching

    sching Byte

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    98
    wennn das so is dann koenn wa ja tauschen :) ich geb euch meine klapperkisten da habt ihr immer was zu tun
     
  9. Chris3k

    Chris3k Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    421
    schnapp dir nen schraubenzieher bei eingeschaltetem Rechner u. fahr mal über die pci-slots :) dann hast du was zu tun ;) ;)

    [Diese Nachricht wurde von Chris3k am 25.07.2003 | 08:43 geändert.]
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Karl,

    irgendwie kenne ich dein "Problem", mir geht}s genauso ... sie alle laufen wie "entfesselt" und haben keine "Lust mal zu Mucken" :( :o ;)

    Andreas
     
  11. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Hi,

    du tust mir leid. Son langweiligen PC möchte ich aber nich haben,

    Gruß Tobi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen