Trotz Garantie. Abzocke auf hohem Niveau bei Reparatur von Samsung?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von rednosetiger, 5. Februar 2018.

  1. Hallo,
    Samsung repariert Smartphones nicht trotz Garantie, wenn am Gehäuse bzw. Display ein Kratzer oder Riss ist.
    Denn Teilreparaturen werden nicht gemacht.
    So mein Fall: S7 Edge ist beim Update abgestürzt und startet sehr widerwillig bzw. gar nicht und bleibt beim installieren des Updates "hängen". Auch ist der Akku seltsamerweise seit dem Fehler nach ca. 5 Stunden leer. Nach mehrmaligem aufladen und Versuchen ins Bootmenü zu kommen um einen Reset durchzuführen, keine Lösung des Problems. Reparaturkosten 327 €.
    Das ist Abzocke auf sehr hohem Niveau in meinen Augen. Der Fehler liegt zu 100% an der Hard- bzw. Software und ist nicht durch den Riss am Display entstanden. Dieser entstand vor viel längerer Zeit. Das Gerät funktionierte bis zum Update am 18. Januar einwandfrei. Vielleicht wäre das mal einen Bericht von euch Wert. Habe bis heute viel von Samsung gehalten, das ist nun vorbei.
    Grüße.
     
  2. Cold Steel

    Cold Steel Megabyte

    Schon heftig!
    Ob hier einer von der Redaktion der PC-Welt mitliest? :rolleyes:
     
  3. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Na ja, gerecht ist es nicht.

    Aber bei den Samsunggeräten liegen die Leiterplättchen für die Knöpfe direkt unter der Umrandung.
    Da kann schon mal was durchreißen.

    Seit dem S5 lehnt Samsung daher eine kostenfreie Reparatur bei Rissen im Rahmen konsequent ab.
    Ob das jetzt kundenfreundlich ist wage ich zu bezweifeln, aber die anderen Firmen sind da teilweise noch schlimmer.
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Das erleben die Apple-Kunden derzeit auch reihenweise.
    Die wollten nur den fehlerhaften Akku getauscht haben, was Apple ja gnädigerweise von 99 auf 29€ verbilligt hat.
    Der Haken: Man bekommt immer ein reburbished Gerät im Austausch - und das klappt natürlich nur, wenn das eingesandte Gerät makellos ist, damit man es dann nach dem reburbish wieder einem anderen Kunden andrehen kann.
    Das liegt halt an den verklebten Gehäusen. Die bekommt man ohnehin nur noch schwer geöffnet. Und die Chance, dass ein leichter Riss im Display zu einem Display-Totalschaden wird, ist sehr hoch.

    Ein Riss muss aber auch irgendwo her kommen - der entsteht ja nicht von allein...

    Beim nächsten Mal einfach ein Fairphone kaufen - dann wird man als Kunde auch fair behandelt.
     
  5. Silvester

    Silvester Viertel Gigabyte

    Grundlage fehlt: Man unterscheidet Gewährleistung und Garantie. Gewährleistung isr gesetzlich festgelegt. Garantie ist eine freiwillige Leistung, Hersteller kann muß aber nicht.
    Warum hast Du den Riss, wenn er nicht pers. verursacht wurde, beim Händler nicht innerhalb der Gewährleistung reklamiert. Achtung Beweislastumkehr!!
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Die Debatte ist doch sinnfrei. Wenn man meint im Recht zu sein, geht man zu einem Anwalt und lässt sich beraten. Wenn einem die Reparatur beim Hersteller grundsätzlich zu teuer ist, geht man zu einer Handy-Reparaturbude. Das die Garantiebedingungen bei einem Handy eng gesteckt sind, versteht sich von selbst. Den Rest hat @Silvester ja schon erklärt.
     
  7. Capimin

    Capimin Byte

    Ich glaube, dass es wenig Sinn hat gegen ein Unternehmen wie Samsung anwaltlich vorzugehen.

    Smartphones haben heute einfach einen hohen Verschleiß, natürlich ist das für den Verbraucher ärgerlich, aber dann darf man sich halt nur ein "günstiges" Modell kaufen und dieses dann regelmäßig durch ein neues ersetzen.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Die Materialien sind vielleicht empfindlicher und die flache Bauform macht sie anfälliger fürs Verbiegen oder gar Brechen - aber bei pfleglicher Behandlung halten sie trotzdem so lange wie früher.
    Was sich wirklich deutlich geändert hat, ist die Reparaturtauglichkeit. Reparaturen sind schlicht nicht mehr vorgesehen.
     
  9. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Hat es schon.
    Nur muß man sich die AGBs 20 mal durchlesen und einen fähigen Anwalt bemühen.
     

Diese Seite empfehlen