1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

TV-Karte für SAT-Receiver(analog)

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von friworm, 11. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. friworm

    friworm Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    27
    Guten Tag,
    ich habe die entsprechenden Foren jetzt rauf u. runter verfolgt,
    werde aber aus den gegebenen Tipps zu diesem Thema nicht richtig schlau. Also ich empfange TV über einen analogen SAT-Receiver u. möchte mir jetzt eine dazu passende TV-Karte (zugebenermaßen etwas antiquiert)zulegen. Welche Karte ist dafür konkret geeignet?
    Danke für eventuelle Hilfe
    Fritz
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    1.
    Möchtest du die Karte hinter den Receiver schalten?
    Dann sollte jede analoge TV-Karte funktionieren, vorausgesetzt, der Receiver schleift das Signal nicht nur durch, sondern gibt es als Video-Signal raus. Wenn er nur durchschleift, gilt 2.

    2.
    Möchtest du beide parallel betreiben? Geht nicht - analoge Sat-Karten gibt es nicht.

    bonk
     
  3. friworm

    friworm Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    27
    Das 1. wenn das 2. eh nicht geht, doch wie erkenne ich, ob der Receiver das Signal als Video-Signal abgibt u. nicht nur durchschleift. Sorry für meine Unwissenheit, bin eher unbedarft mit derartiger Technik.
    Gruß Fritz
     
  4. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    1. Analoges Sat-TV ist rückläufig -> digital ist die Zukunft. Daher DVB-S und DVB-T an dessen Stelle auf Vormarsch.

    2. Vergiß Dein Ansinnen, befasse Dich stattdessen (nicht unbedingt gleich morgen) mit dem digitalen, terestrischen TV, DVB-T genannt. Die Flächendeckung über die Ballungsgebiete hinaus ist nur noch eine Frage von wenigen Monaten.
    Eine DVB-T-Karte mit einer Stabantenne oder üblichen Zimmerantenne verbunden, wird dann für Deine Wünsche ausreichen. Lese hier in der Rubrik einen der vorherigen Beiträge, der dieses Thema abhandelt.

    3. Kannst alternativ eine digitale Doppel-LNB zum Austausch gegen die derzeitige vorm Spiegel montieren und damit eine DVB-S-Karte (z.B. Technisat SkyStar 2) und den analogen Receiver parallel versorgen. Was wiederum voneinander unabhängiges Empfangen auf zwei Geräten ermöglicht.

    Gruß
    Deff
     
  5. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Das sollte eigentlich im Handbuch/der Bedienungsanleitung stehen.

    bonk
     
  6. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Schau dir den Receiver mal von hinten an und auch ins Handbuch. Ein Antenneneingang von der Schüssel ist auf jeden Fall da. Hast du einen Scart-Ausgang, schließt du dort den TV an. Hast du zusätzlich noch einen Koax-Antennenausgang, kannst du dort eine TV-Karte im PC anschließen (auch in 10 m Entfernung). Findest du jedoch noch einen zusätzlichen Video- (gelb) und die Stereo-Audio-Ausgänge (Cinch), kannst du auch dort den Video-Eingang einer TV-Karte (falls deine Grafikkarte kein Video-In hat) plus Audio-In anschließen. Empfangen kannst du aber immer nur ein Programm, welches du am Receiver auswählst. Sonst empfehle ich dir auch ein Digital-Doppel-Lnb und eine Digital-Sat-TV-Karte. Dann kannst du Receiver und PC-TV getrennt betreiben. Habe dieses gerade am vergangenen Wochenende installiert, wobei die Hauppauge Nexus-s zwat teuer, aber top ist.
    Gruß Eljot
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Das stimmt aber so nicht. Einige Ballungsgebiete aben es bereits, für einige ist es erst ab 2005 geplant und in einigen Ballungsgebieten (so z.B. bei mir) ist es überhaupt noch nicht in Planung. Flächendeckung dürfte noch mehrere Jahre dauern.

    Zum Thema: Eigentlich müßte JEDER analoge Receiver in der Lage sein, ein Videosignal auszugeben, meist sind sogar 2 Scartausgänge vorhanden. Und an einen solchen Scartausgang würde ich per Adapter auf s-vhs die TV-Karte hängen, um optimale Bildqualität zu erzielen.

    Gruß, Magiceye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen