1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

TV-Karte NEXUS-s friert ein...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ODO, 8. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    Seit August hatte ich meinen Rechner wegen eines Überspannungsschadens ( Blitzschlag ) in der Werkstatt und habe diesen Rechner nun wieder seit vorgestern in Betrieb.
    Neuer Prozessor ( AMD Athlon64 3200+ ) 1GB RAM und neues Mainboard ( ABIT AV8 ) und neue S-ATA Festplatte sind hinzugekommen bzw. ausgestauscht worden.
    Habe noch die WTV-Pro Version 2.29,-aber seit neuem damit etwas Probleme ( vorher lief alles einwandfrei ) nach einiger Zeit bleibt alles eingefroren und auch der Mauszeiger rührt sich nicht mehr,-lediglich der Ton läuft normal weiter.
    Der "Affengriff" funktioniert dann auch nicht mehr,-sondern nur noch die Reset-Taste...anschließend beim neuen Hochfahren gibt es eine "Konsistenzprüfung" des Laufwerks...ohne Befund....
    Was sollte vielleicht noch mal überprüft werden ? Welche BIOS-Einstellungen sind evtl. falsch oder müssen umgeändert werden ?
    Kann es sein, dass die TV-Karte von der Werkstatt in den falschen PCI-Slot gesteckt wurde ?
    Momentaner IRQ ( Ressourcen ) ist 17
    GRAKA = IRQ 16
    Früher beim alten Mainboard ( EPOX 8KTA3 PRO ) war fast alles auf IRQ 11....
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Prüfe einmal, ob durch Verändern des PCI-Slots Besserung eintritt. Achte darauf, dass der Slot unter der Grafikkarte möglichst frei bleibt.
     
  3. Edition

    Edition Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo,
    das selbe Problem habe ich mit der TechniSat SkyStar 2. Wenn sie im Rechner eingebaut ist, habe ich in unregelmäßigen Abständen genau das selbe Problem, bis auf die Tatsache, dass alles stocken bleibt. Sound bleibt auch hängen. Bei mir löst sich das Problem manchmal wieder von selbst und nach ca. 30-60 Sekunden läuft der Rechner weiter. Ist aber sehr ärgerlich...

    DFI LanParty UT nF4 Ultra-D, Bios 702
    AMD Athlon 64 3200+ (Venice Rev E6)
    1024MB GEIL DDR400 Value
    Sapphire ATI Radeon X800 GTO Ultimate
    250GB Maxtor MaxLine III S-ATA
    Windows XP Professional SP2
    beQuiet PQT5 470W

    Ich habe in einigen Foren bereits gestöbert und das Problem auf den NVidia NForce4-Chipsatz beschränken können, der mit DVB-S-Karten, nicht so richtig zusammenarbeiten will. Die Spannungsversorgung soll auch ein Problem sein.
    Auf meiner alten Kiste lief alles wunderbar (MSI KT3 Ultra ARU mit VIA KT133A). Manche Anwender berichten sogar, dass das Mainboard durch die DVB-S-Karte zerstört wurde. (anscheinend Spannungsregler durchgebrannt)

    Seitens TechniSat gibt es keine präzise Stellungnahme, nur dass der NForce4 nicht unterstützt wird.

    Wenn jemand genauere Informationen oder Lösungen bzw. Workarounds hat soll er sich bitte melden, hab die Karte vorsichtshalber ausgebaut und werde den DVB-S-Stream übers Netzwerk streamen. Ich hatte den Gedanken ob es evtl. hilft, die Karte im Gerätemanager zu deaktivieren wenn man sie grad nicht braucht...

    MfG
     
  4. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    Lieber SELE...:danke:
    Genau das wird wohl das Problem sein.... ?
    Die Herren bei der PC-Feuerwehr hatten ( haben ) nämlich entgegen meinem "Spickzettel" worauf ich die komplette Hardwarekonfiguration und auch die Steckplätze gewissenhaft notiert habe ( bei Ablieferung des Rechners nach dem Gewitterschaden ) etwas anderes getan...
    Nämlich nach der AGP GRAKA hatte ich einen Steckplatz frei gelassen und erst im zweiten PCI-Steckplatz war dann die SCSI-Controllerkarte...dann die Soundkarte und ziemlich unten in Nr.4 war dann die TV-Karte ( NEXUS-s )
    JETZT ist es so gemacht worden....
    nach der AGP-Karte steckt im 1.PCI-Slot die SCSI-Kontrollerkarte.
    Im 2. PCI-Slot steckt nun ( neu ) die TV-Karte.
    Im 3. PCI-Slot nun LEER ( dort soll aber beim Umbau in den anderen Tower die neue PCI-Karte Fritz! Card ISDN für Kommunikationsanwendungen -Fax -Anrufbeantworter usw. )
    Im 4. PCI-Slot steckt nun der Soundblaster ( Creative live digital 5.1 )
    im 5.PCI-Slot ist eine USB2.0 Slotblende untergebracht worden,-dieser wird nach Umbau in den anderen Tower entfernt, da im Neuen Tower vorne seitwärts extra Anschlüsse vorhanden sind.http://www.tweakers4u.de/artikel/pcicase_nitro_ax02,2005,,584.htm
     
  5. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    @Edition....
    Genau deswegen habe ich mir ein Mainboard mit VIA Chipsatz besorgt, wie vorher auch das EPOX-Mainboard....
    Hat aber in meinem aktuellen Fall weniger mit dem Chipsatz zu tun...eher mit den Steckplätzen.....
     
  6. Edition

    Edition Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    ... jetzt wo du es sagst ... das AN8 macht die Probleme mit der DVB-S-Karte... Du hast ja das AV8.... :bse:

    ... ich könnte ja auch mal versuchen die Steckplätze zu wechseln aber ich denke fast dass es an die PCI-Spezifikationen liegt. Die TechniSat wird eine 5V-PCI-Karte sein und mein neuer PCI-Bus wird nur 3,3V liefern... :aua: (http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0310091.htm)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen