1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

TV Karte und Software Fernsehprogramm aufnehmen auf PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Wackelmeister, 1. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wackelmeister

    Wackelmeister Kbyte

    Registriert seit:
    12. August 2001
    Beiträge:
    396
    Hi,
    ich habe mir jetzt eine große externe Festplatte und einen DVD Brenner angeschaft. Nun würde mich mir noch gerne eine gute TV Karte und entsprechende Software anschaffen, damit ich meinen DVD Brenner und die Festplatte, wie einen Videorecorder Ersatz benutzen kann. (Eigentlich wollte ich mir erst den Pioneer DVR 5100 anschaffen, doch als kostengünstigere Alternative, müsste das doch auch so gehen oder?)
    Meine Frage nun, welche TV Karte könnt ihr anpreisen und gibt es eine derartige Software für den Computer, welche ein ähnliches Prinzip hat wie der Videorecorder, sprich über die Show View Zahlen die Aufnahme automatisch starten oder start und end Zeit eingeben?
    Bräuchte ich für mein Vorhaben sonst noch etwas?
    Wäre echt cool wenn mir jemand helfen könnte!
     
  2. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    jupp
    hauppauge pvr 250 (ohne radio,etwas günstiger,ansonsten gleich) oder pvr 350.die beiliegende software beinhaltet alles was man braucht,ausser einem dvd authoring tool.ich verwende zb. tmpgenc dvd author (animierte menüs etc.).
    zum brennen gibts nero oder das integrierte brenntool in tmpgenc dvd author.
    ergebnis: perfekte aufnahmen inkl. coolem menü...:)
     
  3. Dr.mett.Wurst

    Dr.mett.Wurst Byte

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    72
    Hi,
    stimme dem voll zu.:)

    MfG
    Tommy
     
  4. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Der Karte liegen diverse Programme zur Wiedergabe (TV Software, Radio Software und Videotext Software) und für einfache Schnittfunktionen (nanoPEG) bei. Und auch ein Programm zum zeitgesteuerten Aufnehmen (Scheduler). Um dann anschließemd eine echte Video-DVD aus den Aufnahmen zu machen, benötigt man aber noch ein sogenanntes DVD Authoring Programm. Sowas gibt es aber inzwischen in vielfältiger Form: Teuer, Billig, Freeware, Shareware. Das benötigt man aber nur um eine Video-DVD zu erstellen. Moderne DVD-Player können inzwischen auch mit simplen Datei-DVD's umgehen. Da reicht es, die Aufnahme dann auf die Scheibe zu bringen. Professioneller, weil mit Menüs und diversen Extras machbar, ist aber schon eine "echte" DVD.

    Meiner Meinung nach ist diese Variantem einem externen HDD Recorder überlegen, da man den Platz der Festplatte nebenbei auch anderweitig nutzen kann. Es läßt sich einfach besser eine schicke DVD am PC basteln als per HDD Recorder. Da müßte die Aufnahme dann letztlich doch vom Recorder auf den PC exportiert werden, um den Film bearbeiten zu können (von simplen Schnittfunktionen 'mal abgesehen).
     
  5. Wackelmeister

    Wackelmeister Kbyte

    Registriert seit:
    12. August 2001
    Beiträge:
    396
    hi, erstmal vielen Dank für deine ANtwort! Das hört sich ja schon recht gut an. Ist diese Variante deiner Meinung nach eine echte Alternative zu einem festen DVD HDD Recorder?
    Wie nimmst du denn auf bezogen auf meine Software Frage?
     
  6. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Ich benutze seit einem knappen Jahr eine Hauppauge WinTV PVR 350. Damit habe ich schon hunderte Aufnahmen gemacht. Die Qualität ist sehr gut, natürlich immer abhängig vom gewählten Format. Die Karte zeichnet direkt im MPEG Format auf. Die Qualität ist über vierschieden Profile wählbar, bzw es können auch eigene Formate definiert werden. Da diese Karte einen Hardware Encoder mit dabei hat, ist ein Aufzeichnen als AVI (inkl. der dadurch entstehenden gigantischen Dateien) und anschließendes Umwandeln in MPEG, bzw prozessorlastiges Software-MPEG encoden, nicht notwendig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen