1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ubekanntes Festplattenproblem

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von haukypauky, 22. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. haukypauky

    haukypauky ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    6
    Hi,

    ich habe folgendes problem welches mich langsam zum wahnsinn treibt.

    Ich hab mir vor kurzem auf meinem Rechner (Samsung X10 1400 Notebook) neben WinxXP auch noch Linux (ubuntu) installiert. Dafür hab ich natürlich die Festplatte auch entsprechend partitioniert.

    Window NTFS
    LINUX Ext3
    SWAP EXT3
    Daten FAT32

    Die beiden Systeme laufen auch eigentlich, nur stürzt der Rechner jetzt in regelmäßigen Abständen ab (Jetzt grade schon wieder, zum Glück schreibe ich im Notepad vor). Und zwar sehr willkürlich und nicht nachvollziehbar. Man kann es einfach nicht reproduzieren, allerdings ist es mitlerwiele sehr oft. Ich höre nur noch ein "Klack" oder ein "Fiep" geräusch von der Festplatte, dann dauert es noch ca. 1-2 Sek. Dann leuchtet die Festplattenlampe permanent und die Maus bleibt hängen. Die einzige Möglichkeit die bleibt ist der Kaltstart. Wenn ich den ausschalter drücke kommt dieses Geräusch übrigens wieder, als wenn die Platte meschanisch wirklich hängenbleiben würde und dann wieder gelöst würde.
    Jetzt könnte man natürlich sagen, dass es sich mit sicherheit um eine defekte Festplatte handelt. Dies schließe ich aber mitlerweile aus, da ich mir eine neue Festplatte gekauft habe und das Problem nachdem ich diese entsprechend Partitioniert und installiert habe genau so wieder auftritt (nur ein etweas anderes geräusch). Daraufhin hab ich meine alte Platte nochmal genommen und diese mit nur einer NTFS Partition und windows XP ausgestattet - komischerweise Läuft dieses System Stabil. Man kann leider auch nicht sagen das es ein Betriebssystem spezifisches Problem ist, da es sowohl bei WinXP als auch bei LINUX auftritt. AUsserdem trat es bei meinen ersten versuchen schon auf bevor LINUX überhaupt installiert war, allerdings die Partitionen schon erstellt waren. Also könnte es was mit den Partitionen zu tun haben...? Hab mal testweise die Swap partition entfernt, leider tritt es immer noch auf. Es ist auch nicht so das es nur während des laufenden Betriebs kommt sondern auch schonmal während des Boot vorgangs. Hab mal die Logfiles von linux durchgeschaut, leider sind da keine einträge die mir auskunft über das Problem geben. Gibt es eigentlcih ein Logfile oder Tool, welches mir sagt was die Festplatte ganau macht und zu welchem Zeitpunkt? Damit könnte ich vielleicht weitersuchen...

    Ich bin wirklich sehr verzweifelt da ich nichtmal ne eMail schreiben kann ohne angst zu haben dass gleich wieder alles weg ist. Linux brauche ich übrigens in nächster Zeit, somit gibt es für mich auch nicht die alternative es einfach nur mit Windows laufen zu lassen.

    Es wäre super wenn jemand eine Idee hätte...

    viele Grüße

    Hauke
     
  2. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Arbeitet Windows (ob Linux das auch anbietet weiß ich nicht) mit Festplattenkomprimierung ?
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Komisches Problem.. habe ich noch nie gehört.
    Wenn ich das richtig verstehe dann läuft die Maschine wenn die Festplatte nicht partitioniert ist und Win XP installiert ist.

    Mit welcher Software hast du partitioniert ?
     
  4. haukypauky

    haukypauky ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    6
    nein also, ich hab das zumindest nicht eingestellt.

    gruss hauke
     
  5. haukypauky

    haukypauky ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    6
    partitioniert hab ich mal mit xfdisk (als ich dieses problem bei der alten platte hatt und nur partitioniert hab ohne ubuntu zu installieren) und jetzt bei der aktuellen rechner konfiguration mit dem fdisk was bei der ubuntu installation im setup aufgerufen wird.

    danke übrigens für eure schnellen antworten... ;-)

    gruss hauke
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    welche Festplatten-Modelle sind das?
     
  7. haukypauky

    haukypauky ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    6
    also die die im moment drin ist und mit der ich auch eigentlich arbeiten will ist eine FUJITSU 80 Gig 2,5 Zoll. Und die andere war Ursprünglich im Notebook eingebaut eine Samsung 40 Gig Platte...

    gruss Hauke
     
  8. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    das Klack-Geräusch bedeutet nur, daß die Köpfe in die Park-Position gesetzt wurden, hat also nicht mit Defekt zu tun.
     
  9. haukypauky

    haukypauky ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    6
    ich hab jetzt nochmal ins bios geschaut und dort gibt es eine einstellung die nennt sich "large disk access mode" und einstellen kann man "DOS" oder "other" wodrunter wohl auch UNIX/LINUX systeme fallen dürften. Kennt jemand diese einstellung und weis wofür diese zuständig ist???

    gruss Hauke
     
  10. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Windows kann man jetzt auch ohne Partition installieren?:eek:
    :baeh:
     
  11. haukypauky

    haukypauky ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    6
    also es scheint wirklich so zu sein dass die platte einfach ausschaltet in irgendeiner form, unter linux merke ich das manchmal ganz deutlich. wenn ich z.B. nur unter der Konsole arbeite dann kommt plötzlich dieses geräusch aber die HD Lampe leuchtet noch nicht. wenn ich gerade z.B. einen befehl auführe kommt dann auf der Konsole eine ausgabe von wegen "timeout", vermutlich da keine daten von der Festplatte geliefert werden...

    ich verzweifel bald...:aua:

    für jeden tipp bin ich dankbar, weiss halt noch nichtmal wo ich weiter suchen könnte. die Funktion aus dem bios hab ich auch auf "other" gestellt nur leider tret das problem schon wieder auf....

    gruss hauke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen