Ubisoft verzichtet vorerst auf Starforce-Kopierschutz

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 19. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Man vermutet, dass es Securom sein wird. Und dieser Kopierschutz ballert dem Spieler einen Systemdienst und angeblich auch einen Treiber ins System. Womit dieser Kopierschutz dann kein Stück besser ist als Starforce. Der beste Kopierschutz sind nette Goodies, wie Kartenmaterial, Soundtrackcodes, schöne große Poster, Pappschachteln ... Wenn man sich das Geld für den Kopierschutz spart und stattdessen nette Goodies in eine Packung packt, würde man dem ehrlichen Käufer nicht nur eine große Freude machen und damit einen größeren Kaufanreiz schaffen, sondern vermutlich auch Geld sparen. Soweit ich weis gibt es bei Kopierschutzmechanismen für die Hersteller keine Gewährleistung - aus gutem Grund, denn 95% der Spiele werden bereits in der ersten Verkaufswoche geknackt, was zur Folge hat, dass der Raubkopierer sich nicht mit lästigen Schutzmechanismen plagen muss, wohl aber der Käufer ... und dreimal darf man jetzt raten wo er sich dann das nächste Spiel besorgt, wenn er das mitbekommt.
     
  2. Preazics

    Preazics Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    173
    Man sucht einfach nach Datasheets der Kopierschutzverfahren, die zumeist auf den Herstellerseiten angeboten werden.

    Außerdem begrüße ich das Abwenden von Starforce. Ich würde ja gerne Spellforce 2 mal antesten wollen, aber da bereits die Demo-Version mit Starforce "geschützt" ist, lass ich es dann doch lieber.
     
  3. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Aber gerade dieser Starforce wurde noch nicht geknackt, oder?

    Es gibt doch momentan einige Spiele die seit Monaten auf den Markt sind - und noch nicht geknackt worden sind.
     
  4. Preazics

    Preazics Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    173
    Starforce gilt in der Tat als nicht oder nur sehr schwer zu knackender Kopierschutz. Haben die Programmierer des Spiels bei der Implementierung nicht schlampig gearbeitet, dann sollte es auch keine Cracks geben.

    Allerdings zum Nachteil des ehrlichen Käufers, der nicht selten Probleme beim Starten des mit Starforce geschützten Titels hat.
     
  5. Flotzie

    Flotzie ROM

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    1
    Ich denke, wahre Fans kaufen sich ihre Software !!!!

    Auszug aus einem Artikel über DooM 3 und Raubkopien:

    So äußerte sich Bernd Reinartz, Pressesprecher des Unternehmens, wie folgt: "Wir sehen das Geschäft dadurch nicht bedroht. Im Gegenteil. Wir gehen davon aus, dass sich die Fans das Spiel auf jeden Fall kaufen werden, auch wenn die es vor Vorfreude kaum erwarten konnten und sich deshalb eine Raubkopie besorgt haben."

    Gruß Flotzie
     
  6. Preazics

    Preazics Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    173
    Ich habe mal bei SecuROM angefragt und laut deren Auskunft installiert deren Kopierschutzmechanismus keine Rootkits (was "Systemdienste" einschließt), noch manipuliert es Windows in irgendeiner Art. Auch Treiber werden keine installiert.

    Ich denke, damit wäre dem hier aufgekommenden Gerücht in Post Nr. 1 widersprochen.
     
  7. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Typisch. Aber wenn Tausende User sich beschweren, interessiert das ne Firma meistens einen feuchten Kehricht.

    Traurig...
     
  8. snowmurt3

    snowmurt3 ROM

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    1
    Kannst du mal deine Anfrage und deren Antwort posten? Würde das gerne im Wortlaut sehen. Danke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen