1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

UDMA 5 = ATTA 100?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von polomikado, 9. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. polomikado

    polomikado Byte

    Registriert seit:
    14. September 2002
    Beiträge:
    31
    Stimmt das? Was soll so eine Platte an Daten schaufeln. Beim lesen macht sie um die 34 MB beim Schreiben sind Maximal 130 MB möglich. Der Mittel ist lesen ca. 18 MB schreiben ca. 75 MB. Kann das sein?

    MfG
     
  2. polomikado

    polomikado Byte

    Registriert seit:
    14. September 2002
    Beiträge:
    31
    Hi,

    als Board habe ich ein MSI T3 Ultra2 mit dem VIA KT 333 Chipsatz. die Platte ist eine IBM DTLA 307030. Das Kabel ist so ein feines, welches halt dabei war.

    MfG
     
  3. dsluser121

    dsluser121 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    216
    Hi - was hast Du denn für eine Platte ? Hast Du ein 80 adriges DMA-Kabel ? Welches Mainboard ? Wenn Du ein Board mit Intel-Chipsatz hast, lade Dir erst den Intel Inf Treiber runter, und dann den Intel Application Accelerator. Mit dem kannst Du kontrollieren, ob die Platte mit UDMA 5 läuft. MFG - Matthes
     
  4. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    UDMA5 = ATA100

    Die besten UDMA100 Platten schaffen so ca 40MB an Dauertransferrate .

    Tippe mal auf Messfehler
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen