1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

UDMA100 - Raid 0 gegen UDMA 133

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von netslayer, 2. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. netslayer

    netslayer ROM

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    Hi,
    habe momentan eine Seagate ST3802110A 80 GB UDMA 100 Platte mit 2MB Buffer bei einer Zugriffszeit von 8,5ms verbaut.

    Wollte nun eigentlich die gleiche nochmal holen und mir mit nem Raid Controller nen Stripeset (RAID0) aufbauen. Meint ihr das lohnt sich oder soll ich lieber ne 160er mit UDMA 133 holen?
    Denke das das Raid 0 immernoch schneller sein drüfte, oder?

    Oder empfiehlt sich doch eine UMDA mit z.B. 8 MB Buffer?

    Danke!
     
  2. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    UDMA 133 kannst du getrost vergessen, ist nur ne Erfindung von Maxtor. Raid0 wird immer schneller sein, darauf brauchst du beim Festplattenkauf also nicht achten.
    Generell gilt bei Festplatten, dass größere/neuere Festplatten automatisch schneller sind. Eine 160er wird deine 80er idR. abhängen. Ich an deiner Stelle würde mir zwei 160er kaufen, besser noch zwei 250er. Achja, du willst ja unbedingt ein RAID0 aufsetzen, bei dem Risiko würde ich dann doch nur zwei 80er nehmen, dann heult man nicht soviel, weil weniger Daten beim Crash flöten gegangen sind. Und dann :bet: nicht vergessen.

    Gruß
    Christian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen