1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Übergroße CDs (überbrennen) Pioneer105

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Shandra, 15. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shandra

    Shandra Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    14
    Hi Folks,

    Nero gibt bei dem Brenner von Pioneer an das er überbrennen kann...
    Nur bei dem Versuch (verschiedene Rohlingstypen 80-90 Min) gibt es eine Fehlermeldung und der Brennvorgang wird nicht gestartet - WinOnCd meldet dabei einen GRI_write (?) Fehler... In diesem Fall auf XPHome...
    Nun habe ich mal in Google zum Thema überbrennen gesucht (oberflächlich) und habe meinen TeacW54E in einer Liste aufgeführt gefunden die angibt das dieser überbrennen könnte... dieser läuft in einem anderen System mit W2KPro und liefert selbe Fehlermeldung bei dem Versuch... Hatte mich bei dem Teac schon gewundert, da auf meinem älteren System 98SE+SCSI Teac55S keine Probleme beim beschreiben übergroßer CDs auftretten....
    Da ich jetzt keine Lust habe die Hardware zwischen den Systemen hin und her zu schieben, ist dies ein XP/2K Problem? Oder irrt Nero schlichtweg bei dem Pioneer und die Webseite in Bezug auf den Teac? Irgendjemand irgendwelche Ideen dazu?

    Danke,
    SHAnDRA
    [Diese Nachricht wurde von Shandra am 15.04.2003 | 17:44 geändert.]
     
  2. CoolWaterM

    CoolWaterM Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    8
    Hi Lars!

    Versuch\'s mal mit MMORE-Rohlinge 90 min/800 mb von Bayer/Makrolon. Habe auch den gleichen Brenner wie Du, und bei mir hat er die Rohlinge als 90 min/800 mb Medium sofort erkannt.
    Der Rest: Windows XP, Brenner Firmware 1.33 & Nero 6, ich habe nur mit DAO (Geschwindigkeit: 16 x) gebrannt ohne DAO96.
    Hoffe ich konnte Dir helfen.

    MfG, CW
     
  3. Shandra

    Shandra Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    14
    ern nach dem Brennen selber nicht mehr lesen kann (liegt wohl daran das sie sich auch nur als sehr kleines Medium mit überdimensionierten LeadOut ausgeben) - aber das schreiben läuft einwandfrei))....
    Wie gesagt den idealen Rohling für den 105\'er suche ich auch noch (Da ich keine Lust habe ständig auf 4-8x Speed zu schalten nur damit die Daten wirklich Fehlerfrei auf Rohling landen...)... aber zumindestens funktioniert es mit DAO96 die Rohlinge (Intenso (Bisher gemieden wie die Pest von mir... aber naja), Platinum, TDK) >700MB soweit zu brennen wie Nero selber meint es tun zu können....
     
  4. larry_2000

    larry_2000 ROM

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    1
    Bei mir funktioniert es auch mit DAO/96 nicht!
    Welche Firmware hast du?
    Welche Rohlinge?
     
  5. Shandra

    Shandra Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    14
    Hi Folks,

    Ok Nachtrag - mit Nero und DAO/96 funktionierts..... grmpf, damit ist WinOnCd außen vor...... sigh...

    CU,
    SHAnDRA
     
  6. Shandra

    Shandra Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    14
    Hi Folks,

    Werner: Danke für den Link....

    Leider hilft er mir nicht weiter (Die Einstellungen habe ich schon ausprobiert)... Zwischenzeitlich mal bei Teac reingesehen, der Teac sollte 90/99min schreiben können... und die Testberichte die ich vom A05 (von dem ich mal annehme das er mit dem 105 identisch ist) kenne, sagen auch dieser kann 90min schreiben - seufz....
    Da ich auf der neuen Kiste gerade das XPHome neu installiere (wegen repartitionieren, überflüßigen Krempel entsorgen, etc.) werde ich da nächste Woche weiter forschen (sprich den XP Burn Support ausschalten, etc.)). Bei meinem 2K System habe ich es jetzt 1x mit Adaptecs ASPI Layern (4.6 & 4.72) versucht, aber keinen Erfolg damit gehabt... In irgendeinen Forum stand etwas von Defrag Dienst ausschalten -> nett gesagt, dieser Dienst taucht aber nicht in meiner Liste auf, also gehe ich davon aus das er sich auf irgendein nicht standard installiertes Programm bezog...
    Andererseits kann es doch nicht wirklich ein OS Problem sein, sonst hätte es schon längst leichter aufzustöbernde Informationen dazu gegeben - oder machen sich die wenigsten Leute Gedanken dazu?

    CU,
    SHAnDRA
     
  7. WERNER.3

    WERNER.3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    442
    Hi Erik
    Schau mal hier rein:
    http://www.hardwarejournal.de/ueberlaenge.htm
    mfg.Werner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen