Uebertragungsvolumen

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von suckupper, 8. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. suckupper

    suckupper Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    104
    Ich hab gerade ueber T-DSL 1500 gelesen , dass da 5 GB Uebertragungsvolumen inclusive sind. Nun hab ich mich aber gewundert, wieviel das ist wenn man nichts herunter laed. Wie lange kann man denn z.B. surfen mit 1 GB Uebertragungsvolumen?
    Danke schon im Vorraus.
     
  2. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    Wenn man wirklich nur im Internet surft, dann schätze ich, dass es für bis zu 50 Stunden reicht. T-DSL ohne Downloads währe mir aber zu wenig.
     
  3. suckupper

    suckupper Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    104
    Fuer wie viele Stunden reicht denn 0,5 GB ohne etwas down zu loaden, du hast ja offensichtlich Ahnung wovon ich spreche.
     
  4. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    Hatte selber einmal einen Tarif mit 1 GByte/Monat Übertragungsvolumen. Diese 1 GByte haben für ca. 50 Stunden bis 130 Stunden gereicht. Jetzt habe ich einen Tarif mit 5 GByte/Monat für 16,90 Euro/Monat. Von dem Übertragungvolumen nutze ich jedoch meistens nur ca. 50 %, weil ich dann nichts mehr finde, was ich Downloaden möchte.
    Die aus dem Internet geladenen Daten auf meiner 40 GByte Festplatte mußte ich schon mehrmals auf CDs brennen, um wieder Platz für neue Downloads zu schaffen.
    Probleme mit 5 GByte/Monat dürfe man eigenlich nur haben, wenn man Radio, oder Fernsehen über das Internet empfangen möchte. Vor allem für Videodaten benötigt man viel Datenübetragung.
     
  5. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    In der Praxis läuft das so ab, dass man z. B. die Anbindung einer Vermittlungsstelle an das Internet so auslegt, dass nur 3 GByte/Monat pro T-DSL Nutzer aus dem Internet geladen werden können. Ansonsten geht die Datenübertragungsgeschwindigkeit in den Keller, wenn alle versuchen z. B. 10 GByte/Monat aus dem Internet zu laden.
    Beispiel: Für 10000 T-DSL Nutzer mit jeweils 768 kbit/sec Anbindung zur Vermittlungsstelle steht nur eine Leitung ( man würde insgesamt ca. 7680 MBit/sec benötigen ) mit 155 Mbit/sec zum Internet zur Verfügung.
     
  6. zYxeLu

    zYxeLu Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    99
    Hi!
    Dazu musste dir ein extra programm installieren. Findest du hier auch irgendwo im forum.
    Lässte einfach mal nen monat mitlaufe...
    grüsse
    zYx
     
  7. Alizee

    Alizee Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    234
    Der von T-Online gewünschte oder der tatsächliche??

    PS:Kann man bei T-Online DSL-Flat schauen wieviel man heruntergeladen hat?
     
  8. hermann68

    hermann68 Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    56
    Bei T-Online beträgt der durchschnittliche Traffic pro User und DSL-Flat pro Monat ca. 3 GByte. Unter http://www.dsl-tarifvergleich.de findest Du übrigens elf Volumentarife für T-DSL.

    Gruß
    Hermann
     
  9. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    so lange bis die 1gb voll sind. ist doch logisch. kommt immer drauf an was man runterläd.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen