Uled und DVD bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Wulf1, 9. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wulf1

    Wulf1 Byte

    Registriert seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    21
    Hallo,
    ich habe eine WIn TV 250 mit dem Videobearbeitungsprogramm von U-Lead.
    Beim zusammenstellen von kleinen Videiodatein zu einem Projekt, zeigt das Programm an wieviel Platz ich auf dem Rohling brauche und wieviel Platz auf dem Rohling vorhanden ist. Zum Beispiel: benötigter Speicherplatz 3,5 GB / freier Speicherplatz 4,4 GB.
    Wenn ich auf "brennen" gehe, modelt das Programm die Video/Audio/ und VOB-Files so um, das das Projekt bei 4,2 GB erfordelichen Speicherplatz die Datenmenge am Ende der Zusammenstellung auf 4,97 GB aufgeplustert wird. Bei 3,4 Gb erforderlichen Speicherplatz reicht es nach dem Umwandeln gerade mal für den 4,4 GB Rohling.
    Wie kann ich diese Umwandlung und Neuberechnung umgehen oder anders einstellen, das ich 4,4 GB scan auch auf 4,4 GB Rohling gebrannt bekomme. Oder ist das bei allen Anwendern so, das man bei 3,4 GB Daten aufhören muß, das nach dem Umwandeln nur 4,4 GB erricht werden.
    Ob ich mich richtig ausgedrückt habe erfahre ich wohl anhand der Antworten;)
    Lieben Gruß
    Wulf
     
  2. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    Hi,
    also ich habe auch WinTV 250 inkl.Ulead,und habe auch festgestellt,dass manchmal einige MBs zuviel für ein DVD-Rohling vorhanden waren.Dieses stellt dann aber mit CloneDVD kein Problem dar,weil dieses Tool dann diese Video_TS Dateien für einen Rohling passend macht,ohne sichtbaren Qualitätsverlust.
     
  3. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
  4. Wulf1

    Wulf1 Byte

    Registriert seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    21
    Sodele,
    jetzt habe ich mir DVDLab als Testversion installiert und schon habe ich wieder zwei Probleme. A) alles in englisch (gibt es das Prg irgendwo in Deutsch??, und B) dadurch das ich den meisten Kram darin nicht verstehe, muß ich mich dadurchprobieren und wenn ich versuche eine mit WINTV aufgenommene Datei (mpg) in das Dateifenster von DVDLab zu ziehen, fordert er mich wohl auf die Tonspur von der Bildspur zu trennen. Wenn ich das bestätige, arbeiet der PC recht lange an der Splittung und am Ende kommt eine Fehlermeldung, das das Programm die Daten nicht trennen kann. Was nun???

    Hat jemand einen Rat.
    Hier im Board wird häufig vom TMPeg.. irgendwas gesprochen. Wo bekomme ich das Programm her??

    Vielen Dank für kommende Antworten
    Wulf
     
  5. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Diese Neukodierung kannst Du nur umgehen, indem Du andere Software benutzt, z.B. DVDlab.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen