1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ultrasilentfan s3 (auf duron 1,4) dröhnt ein wenig + kühlt nicht ausreichend

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von matzekuchen, 7. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matzekuchen

    matzekuchen Byte

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo liebes Forum,
    habe mit einem UltraSilentFan (Ausführung S 3, 1300-2600 Rotation Speed, 30 bis 65 Kubikmeter/h und 14 bis 26 db) meinen letzten Versuch gemacht, meinen Rechner ein wenig leiser zu machen. Leider gelingts nicht, weil der Silentfan recht unangenehme Geräusche macht. Vor meinen Fragen kurz, was ich verbaut hab:
    AmD Duron 1,4 mit einem boxed Kühler
    einen Gehäuselüfter unter dem Netzteil von Papst (superleise, aber nur 33 Kubikmeter in der Stunde)
    Einen UltraSilentfan S3 80mm auf einem Fan-Adapter, um auf dem 60mm Kühler montieren zu können.
    Zwischen dem Fan Adapter und dem Lüfter eine schmale Gummischeibe, die normalerweise zum vibrationsfreien montieren von Lüftern am Gehäuse verwendet werden.
    Schrauben sitzen bombenfest zwischen Adapter und Lüfter. Die Schrauben, die den Adapter auf den Kühler fixieren, sind auch fest, weiß aber nicht ob fest genug.

    Mein Problem:
    1.Selbst wenn der Lüfter auf volle Pulle läuft (lässt sich von Hand mit einem kleinen Rädchen regulieren), steigt die Temperatur stets auf mindestens 55 Grad. Hab jetzt gerade sogar die Seitenwand seit 20 minuten nicht dran, sind dennoch 55 Grad laut Fanspeed. An Anwendungen läuft nix. Sobald ich allerdings z.B. wavs in mp3s umwandle (also volle Auslastung des Prozessors) wirds gleich 65 Grad oder mehr heiss (mit Seitenwand).
    2. Sobald der Lüfter auf 2000 Umdrehungen (von max.2600) fängt er leicht an zu dröhnen, und wird bereits dann 60 bis 65 Grad heiss. Will das Dröhnen natürlich nicht hören, aber wenn ich runteregel, wirds logischerweise noch viel heisser.

    Meine Fragen:
    1. Zum Dröhnen: Ist das normal, dass der Lüfter ab 2000 Umdrehungen ein wenig dröhnt? Oder hab ich a) den Adapter nicht fest genug mit dem Kühler montiert? Wenn dass sein könnte, wüßt ich nur nicht, wo ich noch bessere Schrauben herkriegen könnte. Oder b) ist die Gummiunterlage zwischen Lüfter und Adapter nicht gut? Oder lass ich die Schrauben da eher locker? (hör jedenfalls keine Unterschiede).
    2. Zur Temperatur: Wieso wird die Kiste selbst bei voller Pulle so heiss? Ist der montierte Kühler einfach mist? Oder klappt das einfach nicht mit einem Duron, diesen über einen Fan-Adapter zu kühlen?
    3. Mir hatte jemand hier zur maximal dem Duron zumutbaren Temperatur 65 Grad für den Dauerbetrieb empfohlen. Sollte ich die wirklich einhalten? Sonst stünde mir noch die Möglichkeit zur Verfügung, einfach bei höheren Temperaturen zu arbeiten, um den Lüfter leiser zu kriegen.

    Danke für eure Tipps,
    Matzekuchen

    P.S: Bitte keine neuen Kaufempfehlungen, hab schon genug verblasen :-)
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Ganz schöner Aufwand, um das alte Ding zu kühlen ;) Also...
    Die Hitze wird wohl kaum mit dem Lüfteradapter zusammenhängen, sondern eher mit dem Kühlkörper selber! Fass den mal an, wie warm der wird! Wenn er kalt ist oder nur handwarm, ist der Kontakt zur CPU schlecht, evtl. Wärmeleitpaste erneuern! Falls der Kühler heiss ist, ist er ganz einfach zu schwach und muss raus! In dem Fall wirst du an einer Neuanschaffung wohl nicht vorbeikommen!
    Aber jetzt prüf das erst mal ;)
    Wegen dem dröhnen, das kann schon mal sein! Wenn alle Schrauben fest sind (vorsicht, nach "fest" kommt "ab"), und sogar eine Dämmung dazwischen, wirst du das wohl nicht ändern können...
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Ich denk auch, daß der Kühlkörper nicht viel taugt, was für einer ist das?
    Außerdem hab ich selbst 2 von diesen S3 und den Namen Silent oder gar Ultra-Silent haben sie mit Sicherheit nicht verdient, das Motorgeräusch ist einfach nervend laut. daher hab ich die meist unter 1000 U/Min laufen.
    Doch noch eine Kaufempfehlung: Thermaltake SilentBoost - für 15€ bekommst Du damit einen Vollkupferkühler, der relativ leise ist und sich zur Not auch noch mit der Lüftersteuerung des S3 runteregeln läßt.

    Gruß, Andreas
     
  4. matzekuchen

    matzekuchen Byte

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    11
    Moin Ankeforever,
    dat waren gute Tipps. Also der Kühler wird mehr als handwarm, nicht heiss, könnte aber doch glaube ich wärmer sein, als er jetzt ist. Also könnte ich das vielleicht mal mit Wärmeleitpaste ausprobieren. Aber zu dem Kühler: Meiner ist "boxed" und 60mm, kann man den auch ersetzen?

    Hab noch was herausgefunden: Der Lüfter vibriert null die Bohne, wenn ich ihn nicht auf dem Kühler festmache (hab ihn einfach mal in die Hand genommen, zur Kühlung noch mal den alten montiert).
    Dann hätte ich wohl noch eine Frage neben dem Temperaturproblem:
    Wie fixier ich diesen doofen Lüfter auf dem Kühler, ohne dass er vibriert? Gibts dafür wieder irgendwas, was man zwischen Lüfter und Kühler machen kann?

    Dankeschön,
    Matzekuchen
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ich habe solche Gummislicks im Einsatz:
    [​IMG]


    Die sind auch einfacher und schneller zu montieren als Schrauben.
     
  6. matzekuchen

    matzekuchen Byte

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    11
    Hi Magiceye, Hi Ankeforever,
    ich glaub, ich weiss, woran es liegt.

    Also Kühlpaste kann ich nicht machen, der boxed Kühler scheint mit der CPU verklebt zu sein. Deshalb erledigt sich auch ein neuer Kühler.

    Diese Gummidinger als Schraubenersatz hab ich, kann ich nur wohl kaum benützen, um den Lüfter an dem Kühler zu montieren, bekomm ich ja gar nicht rein. Oder doch??

    Was jedenfalls da bei mir Geräusche macht, scheint der Luftzug auf den Rippen zu sein, oder ein zu fest montierter Lüfter, der irgendwas in Schwingung bringt. Hab den Lüfter gerade nicht richtig festgezogen, er hat also keinen richtigen Kontakt zum Kühler, und sofort wirds leiser. Gibts vielleicht spezielle Schrauben, oder kleine Gummiringe, die ich zwischen den Lüfter und Kühler bringen kann?

    Danke euch,
    Matzekuchen
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Die beiden sind nicht verklebt, das gibts nicht! Was wahrscheinlich passiert ist, da ist ein Wärmeleitpad dazwischen, und das wird mit der Zeit so zäh dass der Krempel halt zusammenklebt ;)
    Verfrachte das Gebinde mal für ein paar Stunden ins Gefrierfach, dann kannste die CPU vom Kühler trennen! Aber ganz vorsichtig beim Duron, die allen Sockel A Viecher mit freiliegendem Kern sind mehr als empfindlich!
    Wenn du das dann getrennt hast, mach Kühler und CPU sauber, geht zb. gut mit Nagellackentferner und Wattestäbchen! Für den Kühler kannste auch ein weiches Tuch nehmen...
    Wenn du dann alles schön sauber hast, setz einen Stecknadelkopf großen Punkt Wärmeleitpaste auf den CPU Kern und mach den Kühler wieder drauf! Sollte auf jeden Fall mal die Temp. senken! Aber Vorsicht ist die Mutter des Elefanten im Porzellanladen, oder so ähnlich :)
    Für den Lüfter such mal Unterlegscheiben aus Gummi, gibts alles.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Entweder Gefrierfach (was aber bissel schlecht geht mitsamt Mainboard) oder im heißen Zustand. Vorsichtig drehen ist dabei besser als mit scharfen Werkzeugen herumzuhebeln und dabei womöglich irgendwas zu beschädigen.
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Mit Board? Stimmt ja :aua: Dann bin ich auch für heiss, ist einfacher...
     
  10. matzekuchen

    matzekuchen Byte

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    11
    hm, hören sich gut an die Vorschläge, doch bin ich ein wenig verwirrt.
    Kann ich den Prozessor vom Board ziehen, in dem ich alles am Kühler anfasse? Oder muss ich erst Kühler von Prozessor lösen?
    Wenn das erste geht: Danach kann ich in der Tat den Prozessor ins Eisfach legen :D ? Auch nicht schlecht...

    Bin übrigens nochmal wegen dem Lärm weitergekommen. Sobald ich die Schrauben fast herausdrehe, also der Lüfter nur noch am Kühler "baumelt" ist das Dröhnen weg. Man hört nur noch ein angenehmes Lüfterrauschen. Bedeutet: Mit Gummunterlegscheiben komm ich wohl nicht weit. Bräuchte eher Gummischrauben :D!

    Danke wieder für eure Antworten, sowie noch jemand Lust hat zu schreiben.
    Matzekuchen
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Um die CPU aus dem Sockel zu bekommen, muß vorher ein Hebel umgelegt werden - das geht meist nur, wenn der Kühler ab ist oder nur noch ein (letztes) Mal im Leben des Mainboards :rip:
     
  12. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    i know... was in weiss da steht, sieht man nicht. aber es hilft dass das Posting länger wird.
     
  13. matzekuchen

    matzekuchen Byte

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    11
    ja also dat heißt? Ich krieg den Lüfter nur ab, indem ich langsam versuche den Kühler herunterzudrehen. Jut Jut.....
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Bei den Kaugummiartigen Pads ist das jedenfalls die einzige Möglichkeit, die mir einfällt. Wenn es absolut nicht geht, weil sich der Kühler keinen 100stel Millimeter drehen läßt, sollte man das hoffentlich merken, bevor der Chip mitsamt Kühler abgeht und die CPU-Trägerplatine noch im Sockel steckt...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen