1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Umstieg auf Ati, was muss man beachten?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Damocles, 14. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Also ich habe mir jetzt eine Ati Radeon geholt. Vorher hatte ich eine GeForceFX. muss ich jetzt nur den Treiber der alten Karte deinstallieren, Karte ausbauen, neue einbauen und ATi Treiber überspielen oder geht das nicht so einfach, muss ich irgendwas noch beachten?

    J
     
  2. CCM Conan

    CCM Conan Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    77
    das ist in der tat ein sehr knoffliges unterfangen und gar nicht so einfach, wie sich das die meisten vorstellen. aber bevor weiter um den heissen brei rede, warte auf alle fälle auf weitere antworten und mach vorher gar nichts. wollte vor kurzer zeit auch auf ato umsteigen und hab mich genau wie du informiert, aber habe mir dann aus zeitgründen doch noch keine geholt.

    konnte dir zwar nicht weiterhelfen, wünsch dir aber viel spass mit deiner neuen karte.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Welchen Treiber hast du mom. noch drauf?? Detonator oder Forceware??

    Gruss
     
  4. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Wenn du die alten Treiber entfernt hast (ggf. unter 'Software' und im Gerätamanager) und die Radeon-Karte installierst, dann starte den PC neu. Lege die ATI-Install-CD ein und der Autostart führt dich durch die Treiberinstallation. Nach dem Neustart kannst du mit Rechtsklick auf den Dektop über Eigenschaften und Einstellungen die Farbtiefe, Auflösung und einiges mehr sowie die Treiber des Monitors aktualisieren.
    ATI stellt derzeit den neuesten Catalyst-Treiber 4.6 zum Download bereit.
    Gruß Eljot
     
  5. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    @NBB
    Ich habe momentan den Forceware 56.72 drauf.
    Wollte dann wenn die neue Karte da ist übern Gerätemanager mit Rechtsklick auf die alte Karte "Deinstallieren" machen, eigentlich sollte ja dann alles weg sein, ggf. nochmals nach "nvidia" oder "56.72" suchen und die Dateien löschen. Brauch ich also nicht noch so ein besonderee Treiber-Entfernungs-Program?
     
  6. pander

    pander Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    149
    auf jeden fall ist es ganz wichtig, dass du im gm die karte auch wirklich deinstallierst und nicht nur löschst!!
    ich habe vor kurzer zeit dummerweise gelöscht (weiss auch nicht warum) und hab mir total den pc zerschossen. nochnichtmal ein treiberentfernprogramm konnte mir noch helfen... -> format c: war die einzige lösung die half :-(

    vielleicht solltest du dir aber sicherheitshalber noch so ein programm vorher besorgen und es dann einmal benutzen, aber vielleicht ist es auch nicht nötig - musst du wissen, jedenfalls hast du die kacke ganz schön am dampfen wenn du was falsch machen solltest.

    also gut aufpassen und viel glück
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Sollte eigentlich alles weg sein, ist aber nicht so. Teilweise findest du noch ganze Ordner, fast immer aber noch nicht geloeschte Registry Eintraege.
    Ich hab deswegen nach der Treiberversion gefragt, da es unterschiedliche 'Restlos Treiber Progis' ( ;) ) gibt....

    Also du gehst am besten folgendermasen vor:

    1.) nVidia-Treiber über "Systemsteuerung/Software" deinstallieren

    2.) Jetzt NICHT neustarten...obwohl Windows dir das sagt

    3.) Dann Download von Nvidia File Remover

    http://www.winfuture.de/news,7926.html

    ...Treiber Reste entfernen

    4.) Mit Regcleaner Registry nach Nvida Eintaegen suchen, das gleiche Spiel noch mit der Windows Suchfunktion...falls noch Eintarege vorhanden loeschen

    5.) System neu starten

    6.) Graka raus..neue ATI rein

    7.) evtl. noch neue DirectX Version installaieren (falls ja, wieder ein Neustart)

    8.) jetzt endlich Catalyst 4.6 installiern

    So...ist zwar ein kleiner Arbeitsaufwand, lohnt sich aber auf jeden Fall!!
    Hoffe, dass ich dir bisschen helfen konnte!!

    Gruss
     
  8. Gast

    Gast Guest

    http://www.dark-tweaker.com/



    Sehr gut erklärt wird wie Du ATI Treiber richtig installierst!
    Download von Regi Cleaner sind ebenfalls vorhanden:D
     
  9. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Es ist nicht viel beim Kartenwechsel dabei. Die Tipps oben sind ganz gut. Bei http://www.guru3d.com findest Du ebenfalls Tools, um alte NVidia-Treiber restlos vom System zu entfernen.

    Ich würde gleich den neuesten Catalyst runterladen, bevor ich die alte Karte aus- und die neue einbaue.

    Nach Entfernen des NVidia-Treibers Rechner aus, vom Stromnetz trennen (!), alte Karte raus, neue rein (Stromkabel vom NT anschließen nicht vergessen), booten. Wenn Windows eine Treiber-CD verlangt, abbrechen, weiterbooten, dann gleich den neuen Catalyst installieren.
     
  10. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Also ich habe mich da jetzt mal ein bisschen umgesehen, da bin ich auch auf einen Artikel gestoßen, wo so allerhand Treiber getestet wurden, da war der alte 4.5 Treiber oftmals schneller als der 4.6. Im Aquamark sogar 5000 Punkte!
    Allerdings mit einer X800, aber ich bezieh die jetzt mal auf alle Radeons.
    Muss ich da jetzt mit meiner baldigen Radeon 9700 Pro nicht doch einen anderen Treiber nehmen oder ist der neue doch für alle mit maximaler leistung geignet?

    Habe nämlich nicht besonders Lust wegen eines Treiber mich mit ruckelnden Spielen abzugeben.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Immer diese Benchmark Kac***!!

    Es ist doch sch****egal ob du 200 Punkte mehr mit dem alten Treiber hast, wenn der neue aber eine Bugs aufs aktuellen Spieln entfernt, und dir so ruckelfreies oder gar absturzfreies Spielen beschert.

    Dieses Streben nach max. Punktzahl in den Test nervt gewaltig!!
    Es ist vielleicht ganz nett, um Grakas miteinander zu vergleichen, aber das wars auch schon...was zaehlt ist das SUBJEKTIVE empfinden!!

    Gruss
     
  12. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Also ist der Catalyst 4.6 doch die optimale Wahl?Oder doch der Omega Treiber?
     
  13. Gast

    Gast Guest

    An deiner Stelle wuerde ich ganz normal mit dem orginal Catalyst 4.6 beginnen...du kannst dich dann erst mal mit den orginal Funktionen vertraut machen und schauen, wie das so bei ATI laueft.

    Wenn du dann Lust hast, in den kommenden 1 oder 2 Treiberversionen auf den Omega umzusteigen, spricht da ja auch nix dagegen. Aber wie gesagt fuer dene Anfabg wuerd ich erstmal den Orginal nehmen.
    Und mach es so, wie ein User oben es schon geschrieben hat...lade die VORHER schon alle benoetigten Dateien runter, damit du gleich voll loslegen kannst.
    Ein andrer hat nch geschrieben, wie man den ATI Treiber richtig installiert?? Keine Ahnung, was er meint...ausser doppelklich auf die .exe musst du nicht viel beachten.

    Gruss

    P.S.: Ein Omega Treiber hat bei mir uebrigens mal klaeglich versagt...ersr liess er sich nur halb installieren und dann natuerlich auch nicht mehr gescheit deinnstallieren...seit dem benutz ich nur noch den orginal und hatte keine Probleme damit!!
     
  14. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Gut, also danke für die Tipps NBB und die anderen, hab mir jetzt ATI Catalyst 4.6 runtergeladen und die Version 0.72 vom Nvidia Treiberentferner. Mal sehen, was wird.
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Hat das jetzt gefunzt?
     
  16. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Die Karte ist leider immernoch nicht beim Händler damit ich es abholen kann, aber wenn sie da ist, sag ich Bescheid.
     
  17. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Vielleicht kommt mein Einwand etwas spät, aber ich halte nichts von speziellen Treiberentfernungsporgrammen! Wennde Pech hast zerschießen die dir schneller dein System als die herkömliche Metode!
    Deinstallier die Karte einfach über den Gerätemanager und guck mit Regcleaner einfach nach, ob es noch was von Nvidia in deiner Registry gibt und entferne das dann. Du kannst auch Tune Up über deinen Rechner laufen lassen. Dadurch wird nicht nur deine Registry gesäubert, sondern auch der Rest deiner Festplatte, aber das Programm kennste bestimmt schon!
    Die Removetools sind also vollkommen überflüssig!
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Und wenn'de Pech hast, zerschiesst dir eins von den achso tollen Tuningprogrammen ebenfalls das System; von denen ich uebrigens nichts halte.
    Den ganzen Mist kann man eh manuell einstellen, dann weiss ich wenigstens WAS gemacht wurde und nicht nur DAS was gemacht wurde. Anleitungen findet man bekanntlich zu hauf im Netz.
    Aber ich will jetzt auch gar nicht von diesen Tools sprechen.

    Diese Removel Tools entfernen keine Eintraege in der Registry (sonst haett ich ja nicht noch explizit den RegistryCleaner erwaehnt), sondern entfernen restliche Treiberleichen in den Systemordnern. Und nach diesen per Hand zu suchen duerfte schwer werden...oder weisst du etwa, wie Nvidia ihre Dateien nennt?? Ich weiss es nicht...

    Natuerlich sollte man die angezeigten dateien dann nocheinmal pruefen vor dem endgueltigen loeschen....aber gegen einen Einsatz solcher Removel Tools spricht rein gar nichts.

    Gruss
     
  19. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Wenn du schon o argumentierst, dann kannste auch deine sogenannten "Tuningprogramme" einsetzen ;)
     
  20. Gast

    Gast Guest

    Ja??

    Dann zaehl mir mal die installierten Treiber- und Systemdateien von Nvidia bei einer Installation auf, die du so kennst. :eek:

    Im Gegensatz dazu koennte ich dir nun hunderte Registryeintraege sagen, die solch ein Tuningtool besorgt.

    Ausser dass es der Bequemlichkeit dient, hats naemlich kein nutzen.

    Gruss
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen