Umstieg auf Windows 10 (Heft 7 2016)

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von herbertus, 8. Juni 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. herbertus

    herbertus ROM

    hallo,

    ich benutze Windows 7 professional mit Windows Virtual PC, darin läuft Windows XP (ohne Verbindung mit dem Internet).
    Wird der Virtual PC mit Inhalt beim Umstieg problemlos übernommen?
    Meine hardware ist 6 Jahre alt. Bin mit Windows 7 an sich voll zufrieden.
    Danke schon mal für Eure Meinung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herbertus
     
  2. retsnom

    retsnom Halbes Megabyte

    Der Windows XP Mode funktioniert nicht unter Windows 10



    Was willst Du mehr?
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Es gibt halt was für umsonst. Da muss man dabei sein... :idee:
     
  4. Odie0506

    Odie0506 Kbyte

    Dafür gibt es aber Hyper-V.
    Und Virtual-PC Maschinen lassen sich in Hyper-V importieren.
    Vor der Umstellung - sofern wirklich geplant - sollte man die virtuelle Maschine aber separat sichern (wie auch die eigenen Dateien).
    Das Upgrade geht zwar in der Regel problemlos, es ist aber nie auszuschliessen, dass nicht doch ein Fehler eintritt. Wenn dann die wichtigen Daten verloren sind, wäre das ärgerlich.
    (Datensicherung sollte so oder so regelmässig gemacht werden.)
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    XP kann man auch in VirtualBox installieren.
     
  6. Kantiran

    Kantiran Kbyte

    @deoroller:
    Die vorhandene Windows XP Virtual Maschine (deren VHD-Datei) kann man nach Installation von VirtualBox (einschließlich der VirtualBox Erweiterungen) i. d. R. problemlos (als neue Festplatte) migrieren, wodurch eine Windows XP Neuinstallation entfallen kann.
    Wie vorhandene VHD-Festplatte migrieren siehe beispielsweise hier.

    @Odie0506:
    Einerseits richtig, wozu die Funktion über Windows-Features aktivieren oder deaktivieren aber erst einmal im Windows 7 Prof. System nachträglich installiert werden muss.
    Für Privatanwender, die mit ihrer virtuellen Maschine sicherlich auch auf die am Host-Rechner angeschlossenen USB-Geräte zugreifen möchten, wäre Hyper-V allerdings die nachweislich schlechteste Lösung.
    Warum?
    Im Gegensatz zu Virtual PC, VMware Workstation usw. kann Hyper-V auf die meisten, am Host-Rechner angeschlossnen USB-Geräte nicht zugreifen. Denn im Hyper-V-Manager wird man bei der Konfiguration der virtuellen Hardware vergeblich einen USB-Controller suchen. Um dennoch auch auf die USB-Geräte zugreifen zu können, müsste beispielsweise eine "USB-over-Network" Lösung eingesetzt werden. Es ginge auch anders, was hier aber zu weit führen würde. Infos dazu im WWW.
     
  7. Kantiran

    Kantiran Kbyte

    Nachtrag:

    @herbertus:
    Da das komplette Virtuelle Windows XP in einer VHD-Datei gespeichert ist, kann, da sie ja mit dem eigentlichen Windows nicht in Berührung kommt und sie vor dem Umstieg auf Windows 10 auf einem anderen Datenträger gesichert wurde, eigentlich nichts schief gehen. Wie du dein Windows XP danach wieder nutzen kannst, z. Bs. unter VirtualBox, siehe letzter Post.

    Dann solltest du vor dem Umstieg auf Windows 10 erst einmal bei den Hardwareherstellern schauen, ob sie für deine Hardware zertifizierte Windows 10 Treiber zur Verfügung stellen. Nur der Aussage des Windows 10 Kompatibilitäts-Assistenten (übers GWX-Symbol aufrufbar) zu Vertrauen kann in die Hose gehen.

    Wer als Windows 7- bzw. 8.1 Nutzer erst nach dem 31.07.2016 kostenlos auf Windows 10 Upgraden oder das System neu (als Clean-Install) installieren möchte, folgende Tipps, die bis spätestens 31.07.2016 durchgeführt werden müssten:

    Tipp 1:
    Beim Hardwarehersteller nach Windows 10 Treibern suchen und diese herunterladen und, wenn als ZIP-Dateien vorliegenden, entpacken.
    Auf dem Windows 7- bzw. 8.1-Rechner ne zweite Partition (mind. 50 GB) anlegen. Darin Windows 10 als Clean Install und Multi-System installieren - zunächst ohne Key. Nach Fertiginstallation (einschließlich aller Treiber) das Windows 10 System mit dem Windows 7- bzw. 8.2 Key aktivieren. Hierdurch wandelt das Microsoft Aktivierungssystem den entspechenden Windows Key in einen Windows 10 Key um, gleichzeitig wird die Rechner-Hardware-ID im Akivierungsystem hinterlegt, was verhindern soll, dass der gleiche Windows 10 Key nicht auf einem weiteren Rechner oder einer virtuellen Maschine verwendet wird.
    Wer mit dem nun installierten Windows 10 nicht zufrieden ist:
    Das alte System booten - msconfig aufrufen - auf Start - den Windows 10 Booteintrag löschen - die Windows 10 Partition löschen.
    Einer kostenlosen Windows 10 Neuinstallation, z. Bs. als Clean Install steht dann auch noch dem 31.07.2016 nichts im Wege, vorausgesetzt, sie erfolgt auf dem gleichen Rechner und bei unveränderter, System spezifischer Hardware.

    Tipp 2:
    Beim Hardwarehersteller nach Windows 10 Treibern suchen, diese herunterladen und, wenn als ZIP-Dateien vorliegenden, entpacken.
    Windows 10 als Upgrade installieren. Wird die Netzwerkkarte automatisch eingebunden, wird das System auch automatisch (hier mit dem aus dem Alt-System ausgelesenen und in den Windows 10 umgewandelten Key) aktiviert.
    Wer mit dem nun installierten Windows 10 nicht zufrieden ist:
    Zurück aufs alte System, was innerhalb von 30 Tagen ab der Upgrade-Installation erfolgen muss. Wie? Über Einstellungen / Update und Sicherheit / Wiederherstellung.
    Einer kostenlosen Windows 10 Neuinstallation, z. Bs. als Clean Install steht dann auch noch dem 31.07.2016 nichts im Wege, vorausgesetzt, sie erfolgt auf dem gleichen Rechner und bei unveränderter, System spezifischer Hardware.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2016
  8. PCWeltius

    PCWeltius ROM

    Leider keine Antwort, sondern erweiterte Frage:

    Habe mir auf USAB Stick WIN 10 runtergeladen. Auf meiner SSD 80 GB ist im Moment kein Platz für update von WIN 8.1 auf WIN 10. Eine neue größere Platte will ich aber im Moment nicht hertun.
    Frage: Kann ich auch nach dem 31.07.2016 das kostenlose WIN 10 auf eine neue Platte installieren, oder muss diese Installation unbedingt vor dem 31.07.2016 geschehen.

    Danke schon mal.

    PC
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    die Installation und Aktivierung muss bis einschließlich 29.07. erfolgen
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Ich werde Windows 10 nur zum Zwecke der Lizenzsicherung am Wochenende vorübergehend installieren. Die SSD wird natürlich vorher als Image gesichert.
    Die komplette Einrichtung sollte man sich schenken, bis das Anniversary Update (kommt ab 2. August) installiert ist. Sonst hat man doppelte Arbeit.

    Der Wechsel auf eine andere SSD/Festplatte per Klonen erfordert keine Neuaktivierung. Das habe ich schon mal getestet.
     
  11. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

  12. RWOTobi

    RWOTobi Kbyte

    Auf meinen zwei Lappis, läuft Win7Pro.
    Kann ich Win10 updaten, den Key sicherheitshalber auslesen und zurück auf Win7 wechseln?
    Könnte ich dann mit diesem Key, per Eingabe oder durch automatisches abrufen von Win bei der Installation/update, in ein par Monaten wieder Win10 installieren?
    Also kann ich vor dem 29.7 auf Win10, zurück und andermal zu Win10?
    Habe Win10 auf einem Stick, kann ich das dann auch noch nach dem 29.7 einfach über Win7 drüber installieren, dass auch alle Daten/Programme beibehalten werden?
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Für Windows 10 gibt es beim Upgrade keinen eigenen Key.
    Ich rate auch dazu, sich nicht auf die Sicherung von MS zu verlassen, um wieder zu Windows 7 zurück zu kommen.
    Erstelle vor dem Upgrade ein Image von der System reservierten Partition und c: auf einer anderen Festplatte und stelle das nach erfolgreicher Aktivierung von Windows 10 wieder her.
    Dann hast du Windows 7 wieder so, als wäre nichts geschehen. Windows 10 ist für die Maschine bei MS aktiviert und wird es automatisch wieder, wenn es neu installiert wird, wozu dann kein Key benötigt wird.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen