1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Unbekanntes IDE-Kabel ??

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von henner, 9. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo Leute!
    Letzte Woche war ich ziemlich verblüfft, als ich bei meinem Händler ein neues IDE-Kabel gekauft habe: bei dem Ding ist der Master-Anschluß schön in der Mitte, wo eigentlich Slave sein sollte und Slave ist am Ende des Kabels. Alles schön mit den richtigen Pfosten-Farben und aufgedruckten Bezeichnungen, sodaß mir das nach Absicht aussieht. Bloß habe ich sowas noch nie gesehen und bin der Meinung, daß das auch nicht normgerecht ist.
    Meinem Händler fiel nix dazu ein, außer daß er deswegen noch keinerlei Reklamationen hätte, ob die intern andesrs gelötet sind als die herkömmlichen, konnte er auch nicht sagen. Benutzt habe ich das Kabel bisher noch nicht (müßte dazu ja die Laufwerkpositionen tauschen, war mir erstmal zu viel Aufwand).
    Fällt einem von Euch was dazu ein/selbst schon mal erlebt?
    Gruß :)
    Henner
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    Die Master/Slave - Steckplätze sind doch nur wichtig wenn man mit Cable Select arbeitet. Jumpere die Laufwerke richtig, dann ist es vollkommen egal wo Master und wo Slave steckt.

    BTW: wenn nur 1 Laufwerk am Strang hängt kann man das überstehende Ende vom Kabel auch abschneiden. Das hat keinen Einfluss auf die Datenübertragung.
     
  3. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    :confused: Was hattest du zum Frühstück :confused:

    Ich hab geschrieben, dass es komplett egal ist was wo am kabel steht. Es funktionieren ohnehin auf alle möglichen Kombinationen (sogar bei bösartiger Beschädigung des Kabels) WENN MAN DIE LAUFWERKE KORREKT JUMPERT.
     
  4. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Da freut sich das Mainboard bei zusammenstehenden Enden :aua: :D
     
  5. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    Ist doch eh alles TTL-Pegel. Kannst alle zusammenlöten wenn du willst und das tut dem Board nichts. (ausser dass du dann natürlich die Laufwerke nicht funktionieren bis du ein neues Kabel einbaust :P)
     
  6. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    :dafür:

    ........... EOD
     
  7. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Warum so hohe Wellen machen?

    Wenn das Kabel seiner ihm zugedachten Funktion vollends gerecht wird, ist doch alles o.k.! Sollte man meinen. Theorie und Praxis sind nunmal zwei Seiten.

    Und, das Floppystecker z.B. der Shugart-Stecker weggeschnitten werden können (ohne das die Adern kurzgeschlossen werden!) bzw. 40-polige IDE-Pfostenstecker auch, das ist doch wahrlich kein Thema für´n Praktiker - das ist einfach so!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen