1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ungültiger Medientyp [!Dringend!]

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Xypher, 5. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Hallo,
    ich hab ein größeres problem mit meiner Festplatte
    Folgende Situation
    Eine Festplatte, auf 3 Partitionen Verteilt.
    auf C: ist WIN98, auf D: ist Win2000, Dateisystem: Fat32
    Beide Systeme liefen einwandfrei bis gestern Windows 98 mit einer Blue Screen abstürzte (Meldung hab ich mir leider nicht notiert) Als ich dann den Computer neu gestartet hab, hat er mir nur die Meldung "Ungültiger Medientyp" angezeigt, Windows 2000 kann ich auch nicht starten, da ja das Boot-Menü auf C:\ mit weg ist.

    Das Windows 2000 Setup kann ich auch nicht ausführen (Reparaturkonsole) da es die Meldung "Nicht genügend Speicher auf Ziellaufwerk frei" obwohl mehrere Gigabyte noch frei sind. Hab auch dann die W2K Setup CD auf die Platte kopiert, mit selben Ergebnis.
    So komme ich nun an kein System ran, bzw habe ich keine anderen Reparaturmöglichkeiten (Scandisk geht ja auch nicht)

    Fdisk, zeigt mir alle Partitionen ordungsgemäß an, sagt mir bei C:\ jedoch, daß es kein Dateisystem finden kann. ("System Unkown")

    Sys c:\ geht auch nicht, da ich keinerlei Zugriff auf C:\ habe
    Fdisk /MBR selbiges Problem

    Das sind die Möglichkeiten die ich wissen würde, wenn jemand noch tipps hat dann immer her damit, es ist dringend ;-)

    Außerdem, bräuchte ich schon eine "schonende" Lösung, da ich nicht oder nur im äußersten Notfall auf die Daten im C: verzichten kann.

    Gruß, Xypher
    [Diese Nachricht wurde von Xypher am 05.09.2002 | 22:51 geändert.]
     
  2. Wintermute

    Wintermute Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    183
    Ich wüsste noch ein Tool, mit dem ein derart beschädigtes Dateisystem wiederhergestellt werden kann:

    EasyRecovery von Ontrack (www.ontrack.de)

    Damit hab ich in solchen Fällen bisher wirklich gute Erfahrungen gemacht.
     
  3. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Auf C: ist Win98 (normale version)
     
  4. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Nicht unterstützt\', wenn eine
    Festplatte SMART nicht unterstützt.

    Ergebnisse des Partitionstests

    Laufwerk 1 Partitionen:
    Ergebnis für Partition 1: Ungültiger BPB

    Ergebnis für Volume 12GB: NICHT BESTANDEN
    3 KRITISCHE(R) STRUKTURFEHLER, 14 NICHT KRITISCHE(R) STRUKTURFEHLER.
    10468389 KByte in 27498 Dateien.
    1634 Verzeichnisse wurden gefunden.

    3826379 KByte in 19424 gelöschten Dateien.
    18 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden.
    ERROR SUMMARY:
    Invalid Entry Name 3
    Orphaned Data Blocks 14

    Ergebnis für Volume 24GB: NICHT BESTANDEN
    1 KRITISCHE(R) STRUKTURFEHLER, 12 NICHT KRITISCHE(R) STRUKTURFEHLER.
    18621030 KByte in 15483 Dateien.
    864 Verzeichnisse wurden gefunden.

    285271 KByte in 10012 gelöschten Dateien.
    42 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden.
    ERROR SUMMARY:
    Invalid Entry Name 1
    Orphaned Data Blocks 12

    *********************************************

    DIAGNOSEERGEBNISSE:
    Laufwerk 1 (ST340823A)
    -Alle physischen Tests bestanden.
    -Dateistrukturtest für mehrere Pa
    nicht bestanden

    EMPFEHLUNGEN:
    -Wenn Sie Daten retten möchten, f
    Informationen dazu in der README-Datei.
    -Wenn Sie KEINE Daten verloren haben,
    arbeiten Sie mit den normalen
    Systemwerkzeugen, um die Fehler zu
    beheben.
    -Durch regelmäßiges Ausführen des Allg.
    Diagnoseprogramms können Sie Ihre
    Festplatte überwachen und haben
    Möglichkeit, Ihre Daten rechtzeitig zu
    sichern.


    Die Verwendung des Diagnosemoduls und der Informationen unterliegt
    dem Lizenzvertrag, der mit der SeaTools-Festplattendiagnosesoftware
    ausgeliefert wurde. Die Verwendung für kommerzielle Zwecke, einschließlich,
    jedoch nicht beschränkt auf die Verwendung bei technischen, beratenden oder
    Datenrettungsdienstleistungen, ist ohne die vorherige schriftliche Einwilligung
    von Seagate Technology LLC, nicht gestattet.

    Copyright (c) 1999-2002 Seagate Technology LLC

    Ich hoffe das nützt dir was.
     
  5. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    So, also ich hab jetzt mal mit dem Seagate Festplatten-tool die Festplatte gescannt, aber ohne angezeigte fehler

    Danach hab ich mal die Notfalldisketten von Partition Magic benutzt.
    Die Erste Partition C:\ ist als unformatiert und Aktiv markiert.
    Demnach wurde also das Dateisystem gelöscht oder zumindest beschädigt. Was heißen müßte das die Daten selbst au C: noch da sind.

    Kann man denn irgendwie das Dateisystem neu schreiben oder ist eine als unformatiert angezeigte Partition nicht mehr zu retten...
     
  6. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Scandisk c: funzt nicht, es sagt wieder "Ungültiger Medientyp"

    Ich versuchs mal mit dem gelinktem Tool
     
  7. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Nein, geht nicht, wie gesagt Windows 2000 sagt das nicht genügend Speicherplatz frei wäre. Anscheinend scannt es kurz C:\, erkennt das da angeblich kein Platz frei ist, aber versucht anscheinend auch nicht eine andere Partition zu scannen...
     
  8. Gschmakofazy

    Gschmakofazy Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    202
    Kannst du auf irgendeine Partition irgen}dein Betriebssystem installieren??
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Nimm mal eine 2. Platte und spiele ein Betriebssystem drauf.
    Deine jetzige platte dann als Slave jumpern und die wichtigen Daten rüberziehen.
    So hasst du wenigstens die wichtigen daten gerettet.
    danach die neue Platte abhangen, die alte wieder als Master jumpern und neu aufspielen.
    Um sicherzugehen dass sich hier kein Virus eingenistet hat: S0Kill drüber laufen lasssen.
    Kleine Anmerkung am Rande: Warum mehrere Betriebssysteme auf einer Platte ? entscheide dich für ein vernünftiges oder mehrere Platten verwenden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen