United Internet mit Rekordzuwachs im DSL-Geschäft

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Andreas001968, 23. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andreas001968

    Andreas001968 ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    2
    Das ist ja sehr schön für Herrn Schaps und 1&1...
    Für mich ist es leider weniger schön.
    Ich gehöre auch zu den 120.000 Neukunden von 1&1.
    Dummerweise hat 1&1 die Nachfrage unterschätzt.
    Soll heißen, es gibt Lieferschwierigkeiten bei den DSL-Modems. Wäre ja nicht allzu schlimm, sofern man noch ein altes DSL-Modem (so wie ich rumliegen hat). Das Problem ist nur, daß 1&1 die Zugangsdaten nur zusammen mit dem Modem 'rausrückt.
    In meinem Fall bedeutet dies, daß ich bei meinem Wechsel ca. 3 Wochen offline sein werde - bevor 1&1 dann hoffentlich Mitte Juli das Modem und die Zugangsdaten ausliefert.
    Zähneknirschend habe ich die versprochene "Wiedergutmachungsgutschrift" akzeptiert. Aber was mache ich bitte 3 Wochen ohne Internetzugang?
    Da sollte sich Herr Schaps noch was einfallen lassen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen