Universal: Millionengeschäft mit Klingeltönen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 24. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Erschreckend!

    Schon allein, daß dieses Gedudel tatsächlich als erstrebenswert angesehen wird, stellt mir schon die Nackenhaare hoch.

    Wenn es denn schon sein muß, dann sollte in den Handys entsprechende Software integriert sein, damit sich die kleinen Künstler das Gedudel selber programmieren können. Aber dafür Geld bezahlen?

    Und wenn man dann in derselben Woche noch zu lesen bekommt, wieviele Kinder und Jugendliche gerade durchs Handy und seine Verlockungen Schulden anhäufen, noch bevor sie jemals mit dem Arbeitsleben und dem Geldverdienen in Berührung gekommen sind, dann müßte man ernsthaft darüber nachdenken, ob man diese Sorte Industrie nicht zwangsenteignet und ihre Vertreter einbuchtet.

    Ach ja, noch was:
    Wenn immer noch Geld für Klingeltöne übrig ist, dann gehts uns offenbar immer noch viel zu gut.

    MfG Raberti
     
  2. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    So ist es...


    gruß
    Thad
     
  3. TOM_SBS

    TOM_SBS Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    32
    In der Tat.

    Noch spannender dabei ist, daß die Zielgruppe einerseits darüber klagt, daß die CD-Preise viel zu hoch sind (und deshalb fleissig kopiert), aber andererseits ohne mit der Wimper zu zucken mal eben 4 EUR für einen einzigen(!) Klingelton ausgibt.

    Da stimmt etwas gewaltig nicht...

    Grüsse
    Tom
     
  4. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Da stimme ich voll und ganz zu. Die Werbung für Klingeltöne hat m.E. die Qualität von Gehirnwäsche, bei den Kindern und Jugendlichen erreicht. Das hat Assozialen Character und gehört Gesetzlich verboten!.

    MfG

    Ein User
     
  5. TheSam

    TheSam Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2000
    Beiträge:
    37
  6. hansdieterlang

    hansdieterlang Kbyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    219
    Konnte neulich mal eine Jamba-Musik-CD anhören. Tut es Euch an und Ihr erlebt die absolut unterste Stufe von dem, was man noch als Musik bezeichnet. Das passt in allen Facetten in die immer mehr um sich greifende, plastikbunte Schein-Disneywelt.

    Nur, alle beklagen diesen Zustand. Und da die Kiddies kein Geld haben und zum großen Teil schon satt verschuldet sind, wer bezahlt dann den ganzen Schrott? Sollte da nicht einmal eine Erziehungsmaßnahme ansetzen?

    Aber wenn man das eben 15 Jahre lang schleifen ließ, dann ist es viel zu spät, nun den fürsorglichen Vater, Mutter oder Opa rauszuhängen. Irgendwie habe ich ganz schön Sorgen vor der Zukunft.

    HD
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen