Universal: Musik-CDs bleiben kopiergeschützt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mroszewski, 15. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    dann werde ich auch weiterhin keine Musik-Cds mehr kaufen.
     
  2. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    OK. Industrie schützt, Verbraucher kauft nimmer. Ganz einfache Sache.
     
  3. Nameless23

    Nameless23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    153
    Und ich wollte mir mal wieder eine Original-CD kaufen?

    Die Frage welche Un-CD ich mir demnächst kaufen wollte, hat sich jetzt wohl erledigt!
    Diesen teuren Kopierschutz-verseuchten Un-CDs können sie behalten!
     
  4. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    ... nicht endlich mal einsichtig mit ihren Kopierschutzverfahren?

    Das bringt doch alles nix.

    Solange wie es das Internet und Leute gibt, die diese Verfahren knacken können, wird es auch immer welche geben die sich die Scheiben kopieren.

    Wer ersetzt den Privatleuten ansonsten ihre CDs wenn diese sich im heißen Auto verbogen haben? An wen soll die Unterhaltungsindustrie herantreten, wenn sie keine MP3 Player mehr verkaufen kann weil niemand sich MP3 CDs brennen darf? Oder wer wird sich freiwillig seinen eigenen Gesang als MP3 auf CD brennen um sich z.B. im Auto davon volldudeln zu lassen?

    Außerdem sind die ganzen Kopierschutzmaßnahmen eh ein Witz. CD-Player an die Soundkarte drangestöpselt und ab gehts. Mit jeder billigen Soundkarte bekommt man ordentliche Qualität heraus. Und mit Tools wie A..........r lassen sich die so aufgenommenen Strema wunderbar und voll automatisch cutten.

    Ich finde das ganze hin und her von wegen Kopierschutz genauso lachhaft wie die Sache mit der inversen Telefonnummersuche auf Telefonbuch-CDs. Jeder kann sich jedes Telefonbuch frei bestellen und dann nachblättern. Nur der Aufwand ist etwas höher. Aber möglich ist es genauso. Das Ergebnis bleibt das gleiche.

    Kruemel
     
  5. joaho

    joaho Byte

    Registriert seit:
    29. November 2000
    Beiträge:
    79
    ...und wieso wurde nicht nachrecherchiert?
     
  6. KlausZ

    KlausZ Byte

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    8
    Schade,

    ich kaufe mir auch nur Music-CD´s die nach dem CD-DA Standard von Philips hergestellt sind.

    Also ohne Kopierschutz.

    Für alles andere sind die CD-Player ja gar nicht gedacht.

    Kann man nur alte Restbestände kaufen.

    mfg
    Klaus
     
  7. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Also geht der Boykott weiter. Irgendwann sind die Deppen wichgekocht.
     
  8. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Genau, ich weigere mich auch weiterhin, diese bescheuerten UnCDs zu kaufen.

    MfG
     
  9. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    mh ich kauf mir ab und zu original-cds. ist mir persönlich eigentlich ziemlich wurscht, was da alles drauf ist. vor allem, weil ich alles am pc laufen lasse und mein PX708A und das SD-M1712 machen aus jedem kopierschutz kleinholz *g* wenns sein muss brenn ich halt ne kopie davon (gutes schweizer recht).

    fazit: der kopierschutz schützt n sch....dreck. mit nem vernünftigen laufwerk kratzt jeder schutz die kurve und das einzige, was man damit erreicht sind genervte kunden mit einem cd-player, der die platte halt eben nicht abspielt.

    gut gemacht, jungs. bin stolz auf euch. (RIAA tönt tatsächlich wie eine terroristengruppe).

    das alte problem von der trennung zwischen kader und produktion. die können noch so viel schwafeln "da oben", schlussendlich kommt meistens scheisse dabei raus.
    aber so isses wohl nun mal in der heutigen welt. die die eine ahnung haben, sind die deppen und die inkompetenten sagen, wos lang geht.

    yeah, so machts spass.
     
  10. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297

    Tönt ? IST trifft es besser. Es soll ja auch Mafiavereinigungen geben, die staatlich gestützt und "genehmigt" sind. Ob RIAA und IFPI dazugehören sei mal dahingestellt. Die Musikindustrie will den Hilfeschrei der Verbraucher gar nicht verstehen. Und was die tollen 1? angebote angeht: Wenn ich mir von jedem Lied noch die Remixe kaufe kann ich locker mal 7-10 ? los sein. Das Skuriele: Bei den Internetradios höre ich sehr oft Remixe, die ich in den Plattenläden nicht finde, oder nur exklussiv auf der CD des Remixmachers drauf ist, oder auf einer Sampler CD (Dream Dance, etc.) Manchmal ist der Remix auch gar nicht erhältlich (Fanmade nenn ich das dann)

    Man kann es nicht oft genug sagen, aber warum setzt sich die MI nichtmal mit den Providern zusammen und beratschlagt über einen "MP3 Tarif". Wer den hat darf MP3s ziehen und anbieten so lange er lustig ist. Kann er (bzw. schon der Provider bei dem die Daten ja erfragt werden) bei einer Kontrolle diesen Tarif nachweisen passiert ihm nichts. Hat er den Tarif nicht wird er hops genommen. Damit würde die MI wirklich Kohle scheffeln und bräuchte sich nichtmal um den Vertrieb kümmern. Also leichter lässts sichs wohl echt nicht verdienen und der Dschungel der Raubkopierer würde sich auch langsam lichten.
     
  11. bastians

    bastians Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2001
    Beiträge:
    12
    Ich habe mir mal wieder eine Original-CD gekauft.


    Und zwar von Stockfish Records.

    Ohne Kopierschutz.

    Dafür mit guter Musik.

    Und noch dazu mit einer atemberaubenden Klangqualität (was leider auch nicht selbstverständlich ist).
     
  12. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    was mich mal wundernehmen würde....

    in deutschland sind kopien ja verboten (ich find das absolut lächerlich), aber das aufnehmen des streams ist erlaubt.

    ist ja wirklich sinnreich - was mich interessiert ist: wie soll man denn im nachhinein feststellen können obs kopiert oder gestreamt aufgenommen wurde??

    vielleicht irr ich mich ja, aber wärs vielleicht möglich, dass es da keine möglichkeit gibt?

    ich frag mich echt jeden tag wenn ich aufsteh, in was für ner welt ich lebe!

    das ist doch einfach alles KRANK :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen