1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Unklare "DDR-RAM Hauptspeicherbezeichnungen"

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von candolar, 2. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. candolar

    candolar Kbyte

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    212
    Hi,

    ich habe mal als "Computer-Rookie" folgende Frage zu einem Corsair-Speicherriegel, dessen Abkürzung ich nicht verstehe:

    "512 MB SD DDR RAM Corsair Value Select, CL 2,5 PC 400 3200"

    1) Könnt Ihr mir sagen, was die Abkürzungen "CL 2,5", PC 400 3200" bedeuten?"

    2) Zu der Bezeichnung: "SD DDR RAM": Was hat der Zusatz "SD=Secure Digital?) dort zu bedeuten bzw. was ist der Unterschied zwischen "Normalen" DDR-RAM und "SD" DDR-RAM?

    3) Vorhin hat mir ein Computer Verkäufer erzählt, dass es bei 1 GB DDR-RAM Hauptspeicher besser wäre, 2 Riegel à 512 MB einzusetzen statt 1 Riegel à 1024MB, weil dann (vom Motherboard?) abwechselnd schnell auf beide Riegel zugegriffen werden könnte und diese Lösung (2x512MB) *schneller* als die 1-Riegel-Variante.

    Könnt Ihr mir sagen, ob dies so stimmt? Ich dachte eigentlich bislang, dass es bei Hauptspeicher-RAM besser wäre, so wenig wie möglich Speicherbänke zu belegen!?!

    Vielen lieben dank für Eure Hilfe :)

    Viele Grüße
    Susan
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    die 3200 bezeichnet den theoretisch maximalen datendurchsatz in MB/s. dies ist bei einer frequenz von 200MHz gegeben-->DDR400

    warum heißt es DDR400, wenn es nur 200Mhz sind?
    DDR steht für double-data-rate. also werden pro takt 2 signale übertragen. also verdoppelt sich damit der datenfluss.

    DDR ist also eine technologie. bzw eine weiterentwicklung von ganz normalen SD-RAM, welche früher zum einsatz kamen (beim pentium 2 und 3 hatten die so ihre hochzeiten) und nur ein signal pro takt übertragen können.

    das, was der verkäfuer meint nennt sich dualchannel. wenn man 2 rams gleicher größe benutzt, kann man sie im dualchannel laufen lassen. pro kanal sitzen dann 2 rams da, die sich sozusagen die arbeit teilen können. dadurch wirds etwas schneller. dualchannel muss allerdings vom chipsatz des mainboards unterstützt werden, was nicht jeder tut

    noch fragen?
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin! :)
    Also CL2,5 ist erstmal der Latenzwert! Der CL Wert legt die "Pause" zwischen 2 Zyklen fest, in Millisekunden wenn ich mich nicht irre! (An die Profis unter uns, kann man das so sagen!?)
    Dann, PC400 bedeutet, dass die max. Frequenz (der Takt) des Riegels 400MHz ist! Bzw. der reale Takt ist 200MHz! Es wird nur 400 angegeben, da es DDR RAM ist (Double Data Rate)!
    3200 ist die Bandbreite, der Datendurchsatz sozusagen, nämlich 3200MB pro Sekunde...

    Wegen DDR SD RAM, das ist die gängige Bezeichnung für DDR RAM! Man liest mal das und mal das, nen Unterschied gibts da keinen! ;)
    Und was dir dein Händler da erzählt hat, nennt sich Dual Channel! Ist schneller als Single Channel, und wird zb. vom NVidia NForce 2 Chipsatz untzerstützt!
    Ooooooh, keine Zeit mehr! :) Hoffe ich konnte helfen
     
  4. candolar

    candolar Kbyte

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    212
    Hi,

    vielen dank für die superschnellen Antworten!!! :)

    Zum "Dualchannel":

    1) Ja, ich habe ein ASUS A8N-SLI nForce4 Mainboard bestellt...das müßte doch dieses Dualchannel-Verfahren unterstützen, oder?

    2) Kann man dieses Dualchannel irgendwo ein-/ u. ausstellen (Bios etc?)

    3) Kann man das Dualchannel-Verfahren mit dem Raid-Verbund-Verfahren bei S-ATA Festplatten vergleichen?


    Zum DDR-400:

    4) Bedeutet die "400" MhZ den sogenannten "Front-Side-Bus"? Oder ist das was anderes (wenn ja, was?)? :)

    5) Nachdem ich vorhin 2x "512 MB SD DDR RAM Corsair Value Select, CL 2,5 PC 400 3200" bestellt habe und ich gerade in die Preisliste von www.km-elektronik.de geschaut habe, habe ich gesehen, dass es heute ja PC 466, 500, 550 und sogar 600MhZ Speicherriegel gibt, die zudem nicht wesentlich teurer sind.

    Habe ich dann etwa "veraltete" Technik gekauft? Mir erscheinen die PC-400 Corsair-Rams nur unterer Durchschnitt, stimmt das so? Mein Mainboard (ASUS A8N-SLI) müßte doch locker zumindest den PC-550 Standard unterstützen...ich verstehe daher gerade nicht, warum mir der Computer-Fachverkäufer vorhin nur die PC-400 Riegel empfohlen hat (Stabilität etc...?)..Habt Ihr eine Idee, oder machen die 150-200 mehr MhZ im täglichen Gebrauch nicht so viel aus...?

    Vielen lieben dank nochmals für Eure Hilfe


    Viele Grüße
    Susan
     
  5. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Nochmal Nummern, also:

    1) Ja, tut es!

    2) Wenn du zwei gleiche Riegel in die vorgesehenen Slots drückst (-> Handbuch), schaltet das Board automatisch auf Dual Channel, und wenn nicht, nicht! ;)

    3) Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen... Im Raid Verbund hast du 2 identische Kopien der selben Partition! Das ist beim RAM schon etwas anders! ;)

    4) Hängt mit dem FSB zusammen, richtig! Heisst aber nur beim Prozessor so! Der FSB des Athlon 64 (der ja auf dem A8N läuft) ist 200MHz, also der selbe Takt wie bei denem PC400er RAM! Damit laufen die beiden synchron und alles ist gut! ;)
    Alles über PC400 macht das Board nicht mit, wozu auch... Es passt nur der Athlon64 drauf, und dessen FSB ist immer 200! Wenn der RAM dann schneller laufen würde, wär das ganze asynchron, was man tunlichst vermeiden sollte! :D
    Die schnelleren RAM Riegel sind bisher nur für Pentium 4 Systeme gedacht, denn da gibts höhere FSBs als bei AMD! OK, der reale FSB ist bei den Intel Prozzis auch nicht höher, aber die rechnen mal 4 ("Quadpumped"), so dass sie beim selben realen FSB von 200MHz auf 800 kommen, und dafür sind die 400er Riiegel zu lahm!
    Hatte dein Händler also recht! :)
    Alles klaro!?
     
  6. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    zum dualchannel:

    1. ja, das tut es. beim A64 kommt es da eher auf die CPU drauf an. diese muss das feature unterstützen. das ist so, weil der speichercontroller hier nicht auf dem mainboard im chipsatz integriert ist, sondern in der CPU selber. jede sockel 939-CPU unterstützt allerdings dualchannel.

    2. nein. du musst lediglich die rams in die korrekten slots setzen. einstellen musst du nichts mehr. wie du die rams stecken musst steht im handbuch.

    3. ja, sozsuagen, auch wenn es nicht wirklich vergleichen kann *g*

    DDR400:

    4. diese 400 sind wie schon gesagt die DDR-bezeichnung. der reale takt ist 200Mhz. das hat nichts direkt mit dem FSB zu tun. dieser ist bei den meisten systemen identisch zum ramtakt, was perfomancetechnische gründe hat. bei deinem A64 gibts es keinen FSB mehr. dies suggeriert nämlich, dass es einen einheitlichen systemtakt gibnt sozusagen, aus denen speichertakt etc generiert werden. beim A64 fu ktioniert das anders. hier ist es der referenztakt = speichertakt und referenztakt x multiplikator = prozessortakt. den speichertakt kannst du auch nur anheben, wenn du den referenztakt erhöhst. wenn du den multiplikator nicht senkst, übertaktestst du also deine CPU.

    wenn du dir jetzt also zB einfach nur meinen DDR566-ram reinmachst, dann läuft der auch nur mit 200Mhz.

    und ja, dein corsair ist halt nur normaler mittelklassespeicher, wie MDT, Infineon oder sonstwas auch.

    also was dir der verkäufer da erzählt hat, entspricht ausnahmsweise mal der wahrheit *g*

    solange man nicht übertaktet braucht man nur DDR400. das ist der aktuelle standard. die rams, die höher spezifiziert sind, sind rams, die extra fürs übertakten gebaut sind.
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Vergiss das mit dem FSB, alles Quatsch! In Ordnung für andere CPUs, aber beim A64 hat er ausgedient!
    Poweraderrainer hats ja erklärt, das ist die Version die gilt! :)
    Vor lauter Bäumen keinen Wald gesehen, Athlon 64!:aua:

    Soll nicht wieder vorkommen! :)
     
  8. candolar

    candolar Kbyte

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    212
    Hi,

    nochmals danke:

    Dual-Channel RAM: Ihr meintet ja, dass man die beiden 512MB Riegel nur in die "richtigen" Slots drücken muß. Bei mir macht den Zusammenbau der Händler:

    Daher:

    Kann man das anschließend irgendwie von außen (ohne das Gehäuse zu öffnen) mittels BIOS oder WIN-XP Software etc. überprüfen, ob das RAM im DUAL-CHANNEL Betrieb läuft?

    Nochmals danke :)

    Grüße
    Susan
     
  9. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    wenn der PC startet bekommste evtl. ne anzeige xxx MB ram dualchannel/singlechannel

    also die anzeige vom bios
     
  10. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    wie es bei deinem board ist weiß ich nicht..hatte noch keins da.

    aber zum beispiel mit dem tool CPU-Z kann mans das nachschauen
     
  11. candolar

    candolar Kbyte

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    212
    ...kann ich eigentlich schon beim Kauf von DDR-RAM-Riegeln sehen, ob diese DUAL-Channel fähig sind?

    Wenn ich mir z.B. die Preisliste von KM-Elektronik so ansehe...

    http://www.kmelektronik.de/root/shop4/p4.txt

    so kann ich nicht erkennen, welche Riegel dual-channel beherrschen und welche nicht...

    Gibt es dafür auch eine "Spezialabkürzung" etc.? :)

    Nochmals danke!

    Grüße
    Susan
     
  12. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Überall wo "Kit" dabei steht sind zwei gleiche Riegel drin, die funktionieren werden.
    Oder auch diese hier:
     
  13. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    im prinzip sind alle riegel dualchannel fähig, was dies eine eigenschaft der northbridge ist. aber es hat sich herrausgestellt, das riegel gleichen typs und vom gleichen hersteller stabiler sind, als gemischte varianten.

    schau mal bei www.alternate.de vorbei... die gut sortierte apotheke... mit den entsprechenden preisen :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen