1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Unregelmäßige Boot-Probleme

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Gagel, 1. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gagel

    Gagel Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    15
    Hallo Leute, habe in unregelmäßigen Abständen Probleme, meinen PC auf dem normalen Weg zu starten. Ab und an erscheint beim Booten folgende Fehlermeldung:

    0520-AE:IDE Devive #0 Error
    The specified hard disk is not responding, but is configured in the setup program.
    1. If the specified hard disk has just been removed, press F4 to automatically validate the change.
    2. Check that all data cables and power cables are firmly connected.
    3. If the cable is damaged, connect the hard drive to another IDE cable if available.
    4. If the problem persists, your hard disk may need to be replaced.

    Gehe ich daraufhin mit F2 ins Setup-Menü und stelle in der Boot-Kategorie die hard disk drives mit F9 auf Setup Defaults (worauf ich die Meldung erhalte, Default values have been loaded, press any key) und verlasse das BIOS über den Exit-Reiter, wobei die Änderungen gespeichert werden (save configuration changes and exit now -> Yes), startet der PC problemlos. Allerdings sind bei den hard disk drives die Festplatten gar nicht aufgelistet, weder vor noch nach dem Umstellen auf die Setup Defaults. Da steht nur was von Bootable add-in cards, die im PC nicht vorhanden sind. Gehe ich nach dem Umstellen beim zweiten Bootvorgang nochmals in das BIOS, erscheint dann unter hard disk drives die eine Festplatte, auf der Windows XP installiert ist, versteh ich nicht...

    Wenn ich Glück habe, startet der PC auch beim nächsten Startvorgang ohne Probleme, wenn ich Pech habe, passiert der gleiche Fehler erneut und die Festplatten sind erneut nicht mehr im hard disk drive Menü zu finden, obwohl das doch eigentlich gespeichert worden sein soll. Hatte jetzt ca. eine Woche keine Probleme beim Starten/Booten, alles funktionierte so wie es sein soll, gestern tauchte der Fehler urplötzlich wieder mal auf, obwohl ich nichts im BIOS oder sonstwo verändert habe. Kann gut sein, dass sich das Problem, wie schon öfters vorgekommen, von alleine erledigt und der Rechner problemlos hochfährt, bis das Problem dann irgendwann mal wieder auftaucht.

    Der PC scheint die Änderungen nicht wie angegeben zu speichern hab ich den Eindruck, auch sind alle oben angegebenen möglichen Fehlerquellen auszuschliessen. An der Festplatte kann es auch nicht liegen, die ist nagelneu und ich habe sie schon mal mit einer zweiten ausgetauscht, um diese Fehlerquelle auszuschliessen. Auch bei dieser bestand das gleiche Problem. Besteht da irgendwo ein Stromproblem, muss ich vielleicht die Batterie austauschen???

    Wie gesagt, zum starten bekomme ich den Computer ja auf Umwegen, aber sehr vertrauenerweckend erscheint mir die Sache nicht und es nervt!

    Vielen Dank für Anregungen zur Problembehebung!!!
     
  2. Gagel

    Gagel Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    15
    Vielen Dank für die Hinweise, hab die Batterie gefunden und werd die dann mal austauschen!!!
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Sobald die Kiste eingeschaltet wird, wird üblicherweise die Stromversorgung für das CMOS-RAM vom Netzteil übernommen. Und welche Bereiche des Speichers da als erstes Ausfallerscheinungen zeigen, wenn die Spannung zu tief absackt, das unterliegt eher dem Zufallsprinzip. Aber Vergeßlichkeit hinsichtlich Datum und Uhrzeit ist auch ein deutlicher Hinweis auf Batterie-Probs.

    Bzgl HP Vectra:
    Ich weiß nicht, welche Speicher-Chips dort zuständig sind. Es gab auch PCs, bei denen CMOS nebst Stromversorgung in einer kleinen schwarzen Kiste untergebracht waren: Wenn dort die Batterie aufgebraucht war, konnte man das Mainboard komplett entsorgen.

    Mach die Kiste auf, such nach einem silbernen Teil von der Größe eines 1-Mark-Stücks (Du erinnerst Dich? Damit konnte man früher bezahlen.)

    Wenn sowas eingebaut ist, bau es aus und nimm es als Vergleichstyp mit zum Uhrenladen, ggf. hat auch der Schuh-reparier-mensch im Supermarkt was Passendes.

    MfG Raberti
     
  4. Gagel

    Gagel Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    15
    Den Rechner habe ich geschenkt bekommen , ist ein HP Vectra VLi8 aus dem Jahr 1999. Allerdings weiß ich nicht, ob die Batterie jemals gewechselt wurde Die Uhrzeit und das Datum bleiben allerdings immer auf dem aktuellen Stand, braucht der Rechner denn zum Speichern von Einstellungen mehr Strom, als die Uhrzeit aktuell zu halten?
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das wäre eine mögliche Ursache, wenn der PC vergeßlich wird im Hinblick auf das Erkennen der eigenen Zusammensetzung.

    Kommt aber eigentlich nur bei PCs vor, die -über den breiten Daumen gepeilt- so 2 Jahre und älter sind. Solange sollte eine Batterie schon halten. Wie alt ist er denn?

    Vergißt er sonst noch mehr? ZB Datum und Uhrzeit?

    Die Batterie zu wechseln ist eigentlich noch eine der weniger aufwändigen und nicht so kostenintensiven Wartungsarbeiten. Lohnt sich also, das erstmal zu machen und danach zu testen, ob es gewirkt hat.

    MfG Raberti
     
  6. Samuel Herzog

    Samuel Herzog ROM

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    1
    Hallo, ich habe dieselben Probleme und irgendwo in den Newsgroups einen Eintrag gelesen.


    Wenn du dir mal das Main-Board ansiehst dann sind in unmittelnarer Nähe der CPU sechs Kondensatoren eingelötet.
    Du wirst vermutlich feststellen, dass mindestens einer dieser Kondenatoren ausgelaufen ist! Die vertragen die Hitze nicht so!

    Hier der Link zum enstprechenden HP Support Eintrag.

    http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/Document.jsp?objectID=PSD_DS030320_CW01


     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen