1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

unsichtbare Partition sichtbar machen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von KöMi, 3. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KöMi

    KöMi Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    11
    Mit PQ-Magic eine unsichtbare P. (ex bootfähig) sichtbar zu machen versucht, aus versehen abgebrochen - jetzt als PqRP gekennzeichnet und nicht mehr zu sehen, auch nicht, wenn von A:\ gebootet wird.. (das Logische dahinter wird erkannt, die Linux-Start-CD der letzten PC-Welt sieht sie auch, nur kopieren klappt leider nicht..) - was sollte ich unternehmen, um wenigsten svon der zweiten Festplatte aus auf die Daten zugreifen zu können?

    Vielen Dank schon ma..
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Michael !

    Noch mal kurz zur Bedienung von MBR-Tool.Wenn Du den Editiermodus mit mbrtool /x:e /d:0 geladen hast, gibst Du eine Zahl für die jeweilige Partition ein; z.B. 2 für die zweite Partition.
    Dann wird Dir zunächst angeboten,die Aktivsetzung zu ändern;wenn Du dies nicht willst, betätigst Du nur die Eingabetaste.
    Dann folgt im Programm schon der für Dich interessante Eintrag des Partitionstyps.Wenn Du eine nicht aktivierte Win98-Partition hast, steht dort das Byte 1B, durch Eingabe von 0B wird diese Partition aktiv gesetz.Du mußt natürlich die korrespondierende Information auch ändern .D.h. eine andere Partition (nehmen wir wieder das Beispiel Win 98 ) muß von 0B auf 1B gestzt werden, damit die Tabelle nicht inkonsistent wird. Konkret : Es dürfen nicht zwei primäre Partitionen gleichzeitig aktiv gesetzt werden.Am Schluß bestötigst Du die Änderungen mit S.Q bedeutet ohne Speichern abzubrechen.Die Änderungen werden sofort geschrieben und haben nichts mit der *.dat-Datei zu tun, die nur zu Sicherungszwecken angelegt werden muß und nur zur Rücksicherung dient.

    franzkat
     
  3. KöMi

    KöMi Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    11
    Hab jetzt MBR-Tool probiert, wie Du vorgeschlagen hattest, komme aber nicht klar - ausgelesen wird, wie kann ich die *.dat Datei dann lesen bzw. dann schreiben?
    Mit der PC-Welt- Knoppix-Linux-CD hab ich immerhin noch die Möglichkeit, diesen Teil der Festpltte samt Verzeichnissen und Dateien zu lesen, allerdings gelingt der Zugriff nur auf die wenigsten, nach Kopie sind sie nicht für Excel z.B. lesbar...
    Einige sind auch mit unklaren Zeichen und tollen Erstellungsdaten und -Größen versehen..
    Aber erstmal vielen Dank
    Micha
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Partitionstyp\' machst. Dabei wird Dir angezeigt, wie dieses Byte bei den jeweiligen Dateisystemen aussehen muß.Du kannst dann mit MBR-Tool den Fehler manuell korrigieren.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 05.02.2003 | 01:16 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen