Unternehmen meldet Durchbruch bei Brennstoffzellen-Technik

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Nameless23, 19. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rascal

    rascal Byte

    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Beiträge:
    51
    ja und wie soll man sich das jetzt vorstellen, dass da ne brennstoffzelle im pda drin is?
    hat der dann nen auspuff oder sowas?:auslach:
    wie lange läuft denn so eine brennstoffkartusche?
    und.. lohnt sich überhaupt der umstieg auf brennstoff?
    ist der akku jetzt passé?:haare:
     
  2. Nameless23

    Nameless23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    153
    Die kleinen Start-Ups habens drauf.
    Die müssen sich erst noch behaupten, und können sich nicht auf ihrem Geld ausruhen!
     
  3. Gast

    Gast Guest

    silber?

    dachte immer, das es ein poröser keramikköper ist, der mit platin beschichtet ist?!
     
  4. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Ja so in der art. Soweit ich mich erinner Ist der kat eine art lüfter mit rauer silberbeschichtung und silber dient als katalysator.
    Greetz!
    Terren
     
  5. Gast

    Gast Guest

    also gleich fang ich erstmal an zu suchen.... :)

    soviel ich weiss, ist der KAT beim Auto dafür da, das die Reaktionstemperatur herruntergesetzt wird (von ???°C auf ???°C), damit aus Stickstoffdioxid und Kohlenmonoxid -> Stickstoff und Kohlendioxid wird.
     
  6. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Hmm, ein Kat im Auto funktioniert eigentlich auf chemischen weg... ist doch dassgleiche...
    Greetz!
    Terren
     
  7. allli

    allli Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2000
    Beiträge:
    162
    Hallo

    kinetische Energie ist wohl ein BISSCHEN anders definiert...:D

    Was meinst DU eigentlich mit Katalysator (wie beim Auto oder allgemein im chemischen Sinne) ? :confused:
    Ein Reformer beschleunigt nicht die Reaktion, sondern macht sie erst möglich (durch den Wasserstoff, der entsteht). Und ein KAT beim Auto lässt CO zu CO2 reagieren (soweit meine bescheidenen Schul-Chemie-Kenntnisse).

    Ali
     
  8. Gast

    Gast Guest

    also als kinetische energie bezeichnet man die energie, die gespeichert ist.

    bsp.

    das wasser, was in einem stausee gespeichert ist hat eine energiemenge, welche man als lageenergie, oder als kinetische energie nennt.
    wenn man nun das wasser durch eine turbine ins tal schickt, so wird diese energie frei.

    Mit Reformer meinst du einen Katalysator...?

    Die 80° C die bei der Reaktion entsteht ist im Verhältnis zu einem Verbrennungsmotor verschwindent gering.

    Allerdings finde ich den Namen Brennstoffzelle mehr als verwirrend, da es weder eine offene Flamme noch eine Explosion gibt....

    Nur mal so nebenbei ;)
     
  9. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Hmm, ja aber fast *g* So ins detail gehen wollte ich auch nicht, und ein Chemiker oder Physiker bin ich auch nicht. Das da was mit den Isotopen abläuft wußt ich noch. Aber das wars auch *g*
    Naja, soo doll daneben wars aber nicht ;)
    Greetz!
    Terren
     
  10. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Das ist so nicht ganz richtig. Es gibt drei Formen von Wasserstoff (Hydrogenium), Protium (Ein Elektron, ein Proton, kein Neutron -> normaler Wasserstoff) Deuterium (Ein Elektron, ein Proton, ein Neutron) und Tritium (Ein Elektron, ein Proton, zwei Neutronen)

    Eine Wasserstoffbombe fusioniert jeweils zwei Atome Wasserstoff (Isotope) zu einem Atom Helium, aufgrund des Massedefektes wird dabei Energie freidesetzt. Ein Heliumatom besteht aus zwei Elektronen, zwei Protonen und einem Neutron. Da normaler Wasserstoff aber kein Neutron hat, funktioniert die Geschichte nur mit Deuterium oder Tritium, wobei allerdings Neutronen übrigbleiben, die dann als Neutronen-Strahlung entweichen, bzw. man mischt die Isotope, so dass kein Neutron übrig bleibt, was allerdings technisch kaum zu bewerkstelligen ist.

    Je mehr Neutronen das Wasserstoffatom enthält, desto leichter lässt sich die Fusion einleiten (bei Tritium ca. 5.000.000° C Initialtemperatur)

    Zu den Brennstoffzellen, am besten funktionieren die mit reinem Wasserstoff allerdings wird dabei auch Wärm abgegeben (ca. 80° C), will man die Zelle mit Erdgas betreiben, benötigt man einen Reformer, der den Wasserstoff aus dem Erdgas trennt, übrig bleibt dann Kohlenstoff, der dann mit Sauerstoff reagiert und als CO2 entweicht.

    gruß

    Greg
     
  11. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Also bei einem Stoß wird die kinetische Energie von den Stoßdämpfern aufgenommen und durch andere Bewegungsenergie oder Wärmeenergie wieder abgegeben. Von dem Rest kannst noch lange kein Wasserstoff zur Explosion bringen. Oder hast schonmal gesehen das in ner Schule eine Wasserstoffflasche explodiert ist, weil man sie rollend über ne Türschwelle gezogen hat?

    Zur Wasserstoffbombe: eine Wasserstoffbombe basiert auf Kernfusion. Von der Theorie wäre sie eine absolut saubere Bombe ohne jede Strahlung. Da zur Zündung der Bombe, bzw. Einleitung der Fusion aber eine kleine Atombombe benutzt wird, entsteht die gleiche Strahlung wie auch bei einer normalen Atombombe. Das hat also nichts mit dem Wasserstoff zu tun.

    Greetz!
    Terren
     
  12. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Also bei einem Stoß wird doch kinetische energie freigesetzt... oder gelten die gesetze der physik nicht mehr...
    Von wegen, dass wasserstoff nicht gefährlich ist.... Schon mal was von der Wasserstoffbombe, oh pardon, hydrogendetonator gehört? Mit H lässt sich so einiges anstellen....

    nix für ungut, buhi
     
  13. Gast

    Gast Guest

    ich zitier mich einfach mal selbst
     
  14. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Dich *g*


    Hmm, nix gesehen bei dir zur Wassestofferzeugung... aber is ja auch egal. *g*

    Greetz!
    Terren
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Wen meinste damit?

    LOL, hab ich doch eben auch gesagt, nur andersrum ;)

    Solarzellen, pardon, Photovoltaikanlagen sind in unseren Breiten nicht gerade die erste Wahl. Moderne Anlagen haben ein Wirkungsgrad von ca. 23%. Das heisst von 1000 W Sonnenenergie kann eine Zelle nur 230 W in elektrische Energie umwandeln. Nicht gerade viel, besonders wenn man bedenkt, das man VIEL Energie braucht um Wasserstoff herzustellen.

    Hierzulande würde sich als einzige "umweltfreundliche" Alternative Gezeitenkraftwerke, Windkraftwerke und in den bergigen Regionen evtl. Kinetische Kraftwerke (Wasserspeicherkraftwerke) anbieten.
    Wobei die heutigen Windkraftwerke wenig effektiv sind. Anstatt Dariusräder zu nutzen, (haben eine senkrecht zur Erde stehende Achse) werden immer noch Rotorengeneratoren eingesetzt.
    Vielleicht könnte man noch im deutschen Bruchgrabengebiet (Rheingebeit) Thermische Kraftwerke bauen....
     
  16. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Na endlich mal einer der Ahnung hat :)
    Wollte nur hinzufügen das ich mal gelernt hab das nicht Wasserstoff das Knallgas ist, sondern das Gemisch aus Wasserstoff und Sauerstoff.

    @blakcomb:
    Sorry wenn ich dich entäuschen muß, aber Wasserstoff ist nicht so gefährlich wie du vielleicht denkst. Es ist ein leicht entzündliches Gas ja, aber auch nicht viel anders als Erdgas (wovon es übrigens auch Autos gibt die mit fahren), es hat nur mehr energiepotential. Möchte aber nicht zu sehr ins Detail gehen.

    Achja, und zur Wasserstoff erzeugung: Die läst sich recht einfach machen. Im Prinzip läuft da der umgekehrte Prozess der Brennstoffzelle. Man muß nur Energie für aufwenden, welche zum Beispiel durch Sonnenlicht gegeben ist.
    Greetz!
    Terren
     
  17. Gast

    Gast Guest

    @blakcomb

    quatsch!

    auch wasserstoff braucht von außen zugeführte energie, um mit sauerstoff zu reagieren.
    allerdings ist der energieanteil im gegensatz zu benzin oder diesel wesentlich geringer.
    wasserstoff wird auch als knallgas bezeichnet.
    bei der reaktion mit sauerstoff wird WESENTLICH mehr energie freigesetzt als bei erdgas, kerosin oder benzin.

    @rascal

    Folge dem Link!

    http://www.ewe.de/55_2823.php

    Dort kannste einen Film sehen, wie eine Brennstoffzelle funktioniert.

    Kopiert aus einer Datei im Inet
    Eine brennstoffzelle VERBRENNT nichts, wenigstens nicht im herkömmlichen Sinne.
    Sie ist weder mit einem Otto- noch mit einem Dieselmotor zu vergleichen.
    Es gibt keine beweglichen Teile.
    Die Stromerzeugung erfolgt chemisch. Man fügt einfach das zusammen, was sich gern bindet.(entgegengesetzte Elektrolyse)

    Note:
    Elektrolyse:
    Moleküle, wie z.B. Wasser werden mit hohen Energiewand in Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt.
     
  18. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Bitte? Da der Wasserstoff sein einziges elektron leicht abgibt, ist es wie og sehr reaktionsfreudig. Dh, dass es sehr leicht explodieren kann! Was meinst du, wieso wir noch keine wasserstoff-betriebenen autos haben. Wenn du mit denen über einen kiselstein fährst, kannst du deinem A*** einen abschiedskuss geben...

    buhi
     
  19. rascal

    rascal Byte

    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Beiträge:
    51
    hmm... okay, alles klar.
    dann ist also in jedem pda so eine art minikraftwerk drin oder wie wird die energie in strom umgesetzt?
    ich meine verbrennung(also bindung mit Sauerstoff) schön und gut aber braucht man im pda nicht eher strom und kühlung als einen wärmenden verbrennungmotor??
    (irgendwann braucht man dann für son teil auch noch nen führerschein!!!)


    @gracchus
    das mit dem auspuff hätte doch sein können, ist es nicht so?
     
  20. gracchus

    gracchus Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    140
    Ein Notebook mit Auspuff!!!!
    Ich lach mich kaputt!!!!!


    Weiter so, Mädels....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen