1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Unterschied 2mb/8mb Cache in der Praxis?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von darkthrone, 6. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. darkthrone

    darkthrone Byte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    97
    Gibt von den Samsung und Seagate Festplatten Versionen mit 2mb und 8mb Cache.

    Wie wirkt sich der Unterschied aus?

    hab das gefunden:

    A buffer is a temporary storage area. The hard disk buffer is a portion of the hard drive allocated to RAM used to speed up access to data on a disk. The hard disk buffer acts as a holding area for data so that the processor is free to perform other functions. The larger the buffer size, the more information can be temporarily stored and the quicker it can be accessed.

    lohnt es sich dafür ein bisschen mehr zu zahlen?

    Danke im Voraus!
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Da haste dich aber verlesen!

    Egal ob du nun einen 2,4,8 oder eine 100 MB Cache auf der Platte hast, die Sache mit dem defragmentieren bleibt gleich.
    Der Cache ist nur ein Zwischenspeicher, der den Schreib und Lesezugriff beschleunigt.

    Beim Defragmentieren werden die Daten neu organisiert.

    Beim Speichen einer Datei werden die Daten in die Zurodnungseinheiten kopiert. Ist die Einheit zu klein, so wird die nächste genutzt. Ist diese belegt, so wird die nächste FREIE genutzt. Dabei wird die Datei u.U. in zig Stücke quer über die Magnetscheibe(n) verteilt.
    Der Zugriff auf die Datei wird langsamer, da sich die Köpfe kreuz und quer über die Platte bewegen müssen, um EINE Datei zu lesen. Das braucht Zeit und ist auch nicht gesund für die Mechanik(höhere Abnutzung).
    Je mehr also die Daten verstreut sind, üm so mehr ist die Platte fragmentiert (Fragmente = Stücke)
    Wenn du nun defragmentierst werden die Daten ausgelesen und neu abgespeichert, so das eine Datei einen fortlaufenden Datenstrom hat.

    Da hat der Cache keine einfluss drauf.
    Das Dateiensystem (FAT16, FAT32 oder NTFS) hat da schon eher einen Einfluss drauf. Besonders bei den VERLUSTEN!


    Michael
     
  3. DCM Beats

    DCM Beats Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    113
    bei mir hat sich die umstellung auf jeden fall bemerkbar gemacht. und ich hab gelesen, dass eine defragmentierung bei den 8MB platten kaum noch nötig ist.
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Bei Foto-/ Bild-/ Film- und Audiobearbeitung macht sich der grössere Cache der Festplatte bemerkbar.

    Bei "normalen" Anwendungen ist der Unterschied kaum spürbar.

    Vorteil der 8 MB Platten - sie haben meist eine 3jährige Garantie seitens des Plattenherstellers.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen