1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Unterschied ... AMD XP 1700+ und 2000+ ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DaKillaH, 4. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Und wieder mal so ein nerviger Standard-Thread *fg*

    Also hier mein Problem:
    Da ich meinen PC in der letzten Zeit des öfteren Aufgerüstet habe, möchte ich nun auch mal die CPU auf einen etwas aktuelleren STand bringen.

    1. Lohnt es sich bei meinem Board (habe das MSI K7N2-L mit nForce 2) statt einen AMD Thunderbird 1333 C einen AMD Athlon XP 1700+ Thouroughbred zu betreiben; also macht es einen gravierenden Unterschied beim DVD rippen oder spielen aus ?

    2. Falls es sich lohnt: Ist es von dem Geschwindigkeitsschub egal, ob ich einen 1700+ (man könnte ihn bei guter Kühlung ja übertakten) oder 2000+ Athlon nehme ?

    Wäre über Antwort(en) sehr erfreut

    mfg
    dakillah (die nervensäge)
     
  2. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Den DB5 (TC) ? Den habe ich auch , eigentlich ein schönes Gerät aber für einen 2400+ wurde ich auch nen anderen nehmen , der 1041 hat ja hier schon bald den Ruf einer Legende :-)

    MfG Florian
     
  3. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Kühler hab ich bis jetzt nur den Titan TTC- ... usw.
    Werde mir aber sobald ich die neue CPU hab den EKL 1041 holen. Hoffe das der nicht alzuviel Krach macht.
    Wahrscheinlich schaue ich mich dann mal nach nem 2400+ um....

    thx für die antworten

    mfg
    dakillah
     
  4. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Wie gesagt , unter XP2200+ T-Bred merkst du nichts , dieser bringt dann schon 30-40% mehr CPU-lastigen Sachen . Die einzigen mir bekannten XP}s mit 166FSB sind 2600+ und 2800+ (wobei es den 2600+ auch in der Version mit 133FSB gibt , also Vorsicht!) .

    Klar, bei 166Mhz FSB kann man noch 5-10% Leistung dazurechnen , dafür sind die Dinger (wenn sie ein Mainboard denn überhaupt unterstützt!) aber noch schweinisch teuer - ca. 200? für den XP2400+ gegen 350? bzw 400? für XP2600+ bzw. 2800+ , etwa .

    Für den Preis wäre mir das zu wenig Mehrleistung , das neueste bezahlt man immer "extra" und das nicht zu knapp .... Ich bleibe dabei , im Moment 2200+ oder 2400+ , wobei ich bei dir zum 2400+ tendiere , da er mehr bringt . Ein neuer Kühler mit Kupferboden ist dann aber wohl fällig , ausser du hast schon einen recht guten!

    MfG Florian
     
  5. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    s von AMD (sprich XP 2200+ usw.) aus.
    Welche CPU\'s haben eigentlich einen FSB von 166 MHz ? Vielleicht bringt mir das dann ja noch eher einen Geschwindigkeitsvorteil, wenn ich eine CPU der aktuellsten Generation kaufe.

    mfg
    dakillah
     
  6. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Sehr CPU-Intensive Sachen wie DVD-Rippen (bzw. das dazugehörige Encoden) werden fast linear mit der Taktgeschwindigkeit der CPU schneller . Bei Spielen ist es vielleicht (grobe Schätzung) die Hälfte , da das je nach Spiel stark von der Programmierweise und der Grafikkarte bzw. Ram abhängt .

    Das heißt , das 1333Mhz gegen 1.47Ghz (XP1700+) MAXIMAL 10% mehr bringt , beim Zocken nicht mal das . Ein XP2000+ mit seinen 1.66Ghz bringt maximal 25% mehr .

    Ausnahmen sind Programme , die SSE unterstützen . Da der XP (im Gegensatz zum "normalen" Athlon) SSE beherrscht - auch wenn es nicht alle Programme korrekt erkennen - können
    SSE-fähige Programme um ein ganzes Stück schneller werden .
    Es gibt z.B. einige Encoder , die SSE können , die werden dadurch schon einiges schneller .

    Ansonsten nicht so viel Mehrleistung fürs Geld . Falls es passt , würde ich noch ein bischen warten und mindestens auf XP2200+ oder 2400+ T-Bred umsteigen , IMHO !

    MfG Florian
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    zu 1.: Die Aufrüstung lohnt sich nicht wirklich. Der MHz-Sprung sollte in diesen Regionen mindestens 800 - 1000 Mhz betragen. Eine wirkliche Steigerung ist erst bei Taktverdopplung spürbar.
    Hier noch etwas aus meinen diversen Aufrüstungen. 1800+XP auf 2000+XP keine Steigerung spürbar. 2000+XP auf 2200+XP ebenfalls keine Steigerung spürbar. 2200+XP auf 2400+XP erneut nichts. 2400+XP auf 2600+XP das gleiche. Mach ich jedoch den Sprung 1800+XP auf 2600+XP so war doch schon einiges bemerkbar.
    Beim rippen wirst du zwar eine Zeiteinsparung bemerken, allerdings nicht sp gravierend wie du es dir wahrscheinlich ausmalst.
    Beim Gamen kommt es auf das optimale Zusamennspiel von CPU, RAM und Grafikkarte an. Das sollte schon harmonisch aufeinander abgestimmt sein. Eine GF4 Ti4200 mit 1333 C auch das passt, jedoch 1700+XP und die GF4 Ti4200 passen schon optimaler zusammen.

    Zu 2.: Eine 1700+XP CPU sollte sich wenn sie aus einer neueren Fertigung stammt, evtl. in höhere Regionen übertakten lassen, abhängig von der CPU-Qualität. Solltest du über den FSB übertakten dann übertaktest du automatisch auch RAM, PCI- u. AGP-Bus. Da ist die Übertaktbarkeit (erreichbare Ergebnis) auch von diesen Komponenten bzw. verbauten Teile abhängig.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen