1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Unterschiede zwischen den RAM-Bezeichnungen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von |Micha|, 2. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. |Micha|

    |Micha| Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Hab da ma so ne Frage: Wie sieht das mit den preiswerteren VALUE-Kits von den Herstellern aus? Was sind da die Unterschiede und wieso kommen so große Preisspannen zu Stande?


    thx Micha
     
  2. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    meistens wird bei den Value-Kits nur CL2,5 oder CL3 bei DDR400 Betrieb gewährleistet. Die teuren Kits können meistens CL2 oder höhere Taktfrequenzen.

    Nach meiner Erfahrung gibt es jedoch jede Menge "Value-Bausteine", die sich bedenkenlos hochtakten lassen. Meine Standard-Infineon DDR400 laufen bei 400 MHz auf CL2 und gehen bei CL3 auf bis zu 240 MHz hoch.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    ..Wobei das Hochtakten auch stark vom Chipsatz des Mainboards abhängt...


    @|Micha|

    "Value..blabla" o.ä. sind einfach die Massenprodukte für Otto-Normalverbraucher. Die Gewinnmargen sind ziemlich gering, die Preisunterschiede auch, der Wettbewerb ist halt hart.

    Mit den teureren Speichern mit teilweise fantasievollen Namen kann man dagegen richtig Geld lassen oder verdienen.

    Aber worum genau geht es Dir denn?
     
  4. |Micha|

    |Micha| Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Hab mir die hier bestellt: Corsair TWINX1024-3200C2 2 x 512MB DDR PC400 TWINX Dual-Channel für 139 €

    Es gab allesdings auch die Value-Kits für 100 €, aber dort haben sich einige beschwert, dass die nicht einfandfrei funktionieren und das die Frequenzen verschieden sind. Also habe ich zu den etwas teureren gegriffen, die angeblich extra für den dual-channel-Modus ,laut Hersteller, ausgelegt sind.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen