Update AntiVir 6.0 himmelt Windows

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von sinus, 14. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Bevor weitere glückliche Benutzer der kostenlosen Personal Edition von Antivir ihre Windows-Installation nach dem Update vergeblich suchen, hier eine entsprechende Warnung:

    Heute ereignete sich auf meinem PC ein Supergau durch das Internet-Update von AntiVir. Zunächst lief alles wie gewohnt ohne Fehlermeldung. Bei der Installation des neuen Standes "beharrte" das Programm darauf, alle Optionen einbinden zu wollen, zeigte aber einen Weg auf, nicht erwünschte Funktionen später wieder zu deaktivieren. Im Vertrauen auf die bisher reibungslose Funktionalität ließ ich AntiVir gewähren.
    Nach der Installation führte AniVir sofort den automatischen Check der vorhandenen Laufwerke durch und ich ging zum Frühstück. Das war das letzte Lebenszeichen des installierten Betriebssystems.
    Bei der Rückkehr an meinen geliebten PC zeigte dieser kein Lebenszeichen. Bildschirm dunkel, Task Manager nicht aufrufbar, keine Zugriffe auf die Festplatte. Ein Kaltstart war angesagt.

    Dann die Riesen-Kinderüberraschung: Es erschien die Meldung, dass das Windows-Betriebssystem nicht ladbar sei, weil nicht vorhanden oder restlos zerstört. Hurra!

    Glücklicherweise hatte ich Windows vor wenigen Tagen auf ein neues Plattenlaufwerk installiert und dafür eine Partition allein für das Betriebssystem eingerichtet. Die Alt-Installation auf dem alten Laufwerk ist komplett vorhanden und voll funktionsfähig. :-) Die Arbeit für eine Neuinstallation hält sich also in Grenzen. Eine Reparatur der MFT oder beschädigter Dateien ist daher nicht sinnvoll.

    Diese Warnung möchte ich allen zukommen lassen, die sich auf die korrekte Updatefähigkeit von AntiVir verlassen. Vielleicht macht heute noch jemand diese wertvolle Erfahrung mit dem geschenkten Gaul AntiVir. Ich hoffe jedoch, nach dem Lesen dieses Beitrags nicht.
    Vielleicht gibt es von anderen Leuten hier im Forum ähnliches zu berichten.
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Es hat was gemacht? Welche Optionen meinst du?
     
  3. Mobius

    Mobius Guest

    Also bei mir keine Probleme !
     
  4. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Offensichtlich ging es dabei um alle Standardfunktionen, die dieses Programm anbietet. Neu war, dass im Vorwege keine Auswahl der wirklich benötigten Funktionen möglich war. Hier wurde der Virenscanner bisher nur bei Bedarf benutzt, also nicht im Hintergrund.
     
  5. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    @ sinus
    Also ich weiß ehrlich gesagt nicht was du meinst. Alles was man bei der Installation auswählen kann ist der Pfad, ob eine Seriennummer generiert werden soll und dann gibts noch die 4 Optionen "Nur neue Dateien installieren", "Porgrammgruppe erstellen", "Virenwächter anmelden" und "Shell Erweiterung anmelden".

    Meinst du das? Das gabs aber doch schon immer...
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Leider hatte ich keinen Screenshot von den Auswahlmöglichkeiten gemacht. Falsch machen kann man nichts, daher war mir die Vorgehensweise ziemlich egal. Und unter meiner noch intakten alten Installation traue ich mich nicht, noch einen Versuch zu starten, der dann besser dokumentiert wird. Der eine Crash reicht mir bis oben hin!
     
  7. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Das Problem ist geklärt. Ein Test mit dem Herstellertool PowerMax ergab, dass die Ursache in einer defekten Festplatte zu suchen ist. Zumindest fordert mich PowerMax auf, die Platte mit einer RMA-Nummer versehen auf den Garantie-Trail zu schicken. :-(

    Das ist bei dem jugendlichen Alter der Festplatte ebenso frustrierend, jedoch kann die Mecker auf AntiVir zurückgenommen werden, wobei ich mich hiermit bei AntiVir offiziell entschuldige. Wohl eher zufällig fiel das Festplattenproblem mit dem Update von Antivir zusammen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen