Update Pack DVD: Umfangreiche inoffizielle Patchsammlung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Dr. Hechel, 30. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Was MS nicht geschafft hat (natürlich aus bewusstem Interesse ;) ), haben die Jungs von Winboard.org nun geschafft. Alle Updates für das und andere Windows BS, zusammen auf einer CD bzw. DVD. Damit entfällt das lästige und zeitintensive Aufspielen der Updates aus dem Netz bei einer Neuinstallation (sofern man auch Internet hat)! Zumindest legalen Usern, ohne ständige Internetanbindung, sollte MS so etwas umfangreiches in dieser Form und nicht nur für ein BS (Service Pack etc.) auch mal anbieten!
     
  2. hansdieterlang

    hansdieterlang Kbyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    219
    Winboard.org ist einfach nur gut. Die Updates nutze ich schon seit längerer Zeit, es funzt jedesmal bestens. Sehr zu empfehlen.

    HD
     
  3. mopani

    mopani Kbyte

    Registriert seit:
    6. Juni 2001
    Beiträge:
    326
    Ich finde WinBoard.org auch ganz gut, nur sollte man auf dem Teppich bleiben. Es ist sicherlich wenig hilfreich seine Liebe zu bekunden, nur weil man Microsoft gar nicht versteht.

    Es ist bestimmt nicht falsch alle Updates auf einem Datenträger zu haben. Doch hochragend intelligent ist das nicht, auch wenn sich das jemand permanent einreden mag. Microsoft bietet jedem an in regelmäßigen Abständen ein Update-CD für sein Produkt zu bekommen. Solution-Provider erhalten die sogar automatisch. Nur warum sollte MS allen registrierten Usern diese CD automatisch zuschicken? Das wäre unsinnig und kostenintensiv. Nicht zuletzt, da viele ihr System automatisch über das Internet aktuell halten. In Zeiten von superbilligen, superschnellen Anbindungen zieht die Floskel "mühsam aus dem Netz ziehen" schon lange nicht mehr.

    Ich weiß nicht so recht ob inoffizielle Updates diverser Anbieter auch wirklich hochgradig effektiv sind. In einer Meldung hieß es einmal zu einem solchen Pack, dass es über 40 HotFixes und Security-Patches seit erscheinen des letzten offiziellen Packs installiert. In Wahrheit waren es aber nur knapp 30. Es werden einfach alle Packs von MS geladen und in einem Programm zusammengestellt, das diese nacheinander installiert. Ohne Berücksichtigung, dass diverse neuere Fixes meist alte ablösen. Letztendlich ist es doch so, dass man wohl mit einem großen Anteil an Datenmüll bei einer solchen DVD rechnen kann.

    Ich selbst finde die Idee nicht schlecht, würde aber die DVD nicht sofort brennen, sondern das ISO erst einmal auf Sinnloses durchforsten. Für den normalen Anwender taugt sie sowieso nicht, da sie aufgrund der Vielfalt der beinhaltenden Software eher verwirrt als fördert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen