1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

uralt rechner läuft nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Freax, 11. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Freax

    Freax Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    122
    Ich bin gerade dabei mir aus meinen alten Teilen wieder einen 486DX 100 zusammenzuschrauben. Aber ich bekomme immer beim Hochfahren die Fehlermeldung:
    Load disk(s) fail
    , so daß ich nur ins Bios komme.
    Das Diskettenlaufwerk und die FP sprechen zwar an, der rechner läßt sich mit Bootdisk aber nicht hochfahren.
    HILFE
     
  2. Freax

    Freax Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    122
    nee das board is von biostar, award bios, die stecker sitzen schon alle, keine Angst. Die Festplatte wird auch erkannt aber das fdd scheint im arsch zu sein
     
  3. mhwb1

    mhwb1 ROM

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    6
    hm hast du evtl ein altes compaq oder hp board erwischt ?? wenn ja sieh mal beim hersteller nach ob er die hdd und fdd}s unterstützt . desweiteren schaumal bein fdd hersteller nach der jumperbelegung für das fdd ( floppy ) nach und prüfe an einem anderen rechner die kabel selbes gilt auch für hdd ( festplatte ) .
     
  4. Freax

    Freax Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    122
    Ich werde die Tage mal ein anderes DiskLW ausprobieren, ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher das es daran liegt.
    Danke an Alle !
    Werde mich dann eventuell nochmal melden....
     
  5. jonny23126

    jonny23126 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich würde das Floppy-Laufwerk überprüfen und ggf. mal ein anderes ausprobieren, zumindest booten von Diskette müße gehen. (muß natürlich richtig angeschlossen sein). "Kennt" das Bios das Floppy Laufwerk?

    Gruß

    Peter
     
  6. Freax

    Freax Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    122
    Die Festplatte wird im Bios automatisch erkannt, n CD-Rom ist auch eingebaut, das erkennt er aber nicht
     
  7. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Was heißt: Festplatte spricht an? Dass sie Strom bekommt ist klar. Stellt sich aber die Frage, ob das Bios sie auch erkennt. Wahrscheinlich hat das Bios keine automatische Erkennung; du musst die HD-Daten dann manuell eintragen.
    Zur Bootdisk: Hast du auch ein CD-LW eingebaut? Ich hatte mal das Problem bei einem 75er Pentium. Der wollte mit der Bootdisk von Win95 nicht booten, mit einer von WinME gings dann.
    Vielleicht findet er aber auch den Interpreter (command) nicht.
    Falls möglich, solltest du mal verschiedene Bootdisks ausprobieren. Dass dein Floppy richtig angeschlossen ist, setze ich mal voraus ;).

    Viel Glück
    carlux
     
  8. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Das Mainboard könnte schon "Altersschwäche" zeigen. Wahrscheinlich geht das Netzteil auch nicht mehr richtig.Ich würde den Rechner dem Sperrmüll zum Fraß vorwerfen.
     
  9. Freax

    Freax Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    122
    könnte es noch an was anderem liegen?
     
  10. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    check mal, ob alle Stecker auch fest sitzen, kann auch sein, daß das Disktettenlaufwerk kaputt ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen