uraltmodem vs Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Michi0815, 26. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    ein bekannter von mir hat mich dazu verdammt seinen (bisher dauernd verseuchten) internetrechner auf linux umzurüsten. hab' ich also debian sarge draufgeknallt und alles so weit zum laufen bekommen - bis auf ein undefinierbares, uraltes, analoges, externes 14.4mbit fax modem an ttyS1.

    edit: wahrscheinlicher name des modems:
    CPV V32bis Faxmodem

    nachdem das modem sich vorher standhaft geweigert hat irgendwas zu tun, habe ich (unter kppp) händisch die at-befehle modifiziert. jetzt läuft die initialisierung durch, wird die lautstärke auf "nicht gehörschädigend" heruntergeschaltet und eingewählt (nummer wird gewählt und leitung getestet). aber sobald sich der pc beim provider einloggt wird die verbindung wieder getrennt, das modem resetet und das spiel beginnt wieder von vorne.

    provider ist übrigens UTA austria,
    UTA 1002EasyInternet

    braucht es da ein spezielles anmeldeprotokoll oder fehlt etwas im initstring? (bis jetzt nur ATZ)
     
  2. hucky50

    hucky50 Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Vom Timing her könnte der Abbruch bei der Abfrage von Benutzername und Passwort
    liegen.
    Ein Kleiner Tippfehler und.....;bei mir kam`s nicht nur einmal vor.
    gruß hucky50
     
  3. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    :wink:

    hier sind die neuesten nachrichten von der modemfront ;) :
    username, passwort sowie einwahlnummer sind korrekt, und nachdem ich (endlich) eine halbwegs aussagekräftige fehlermeldung ermitteln konnte
    hab' ich unter http://developer.kde.org/~kppp/faq.html die lösung gefunden:
    nachdem die auth-option ausge'#'t war hat die einwahl funktioniert :rock:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen