Urlaubszeit bremst Viren-Aufkommen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von dragon_MF, 5. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    liegt wohl v.a. daran, dass die ganzen Leute, die die Viren verbreiten im Urlaub sind und nicht unbedingt (nur) die Virenschreiber... (1600 neue sind ja nun auch nicht gerade so wenig)
    Wer im Urlaub ist, dessen Rechner ist zumeist aus und somit nicht verwundbar und die meisten lesen auf ihren Urlaubsinseln und -Gebirgen auch nicht unbedingt mails. Und wenn sie es tun, surfen sie nicht irgendwelche Seiten an, die in mails genannt werden, weil die online-Zeit in cafe's etc. "etwas" teurer ist als daheim...
    Und die, die eh immer nur vorm Rechner hocken und die Wörter "Urlaub" und "Sonne" sowieso nicht kennen, die löschen solche mails auch ungelesen und patchen ihr windows ;)
    (oder haben gar Linux)
     
  2. BugBuster

    BugBuster Byte

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    87
    tja, und dann kommen die Urlaub gestresst zurück und klicken erstmal auf alle Mails rum.
    Und schon gehts wieder los mit den Viren und Würmern. :heul:

    Ist mir selbst schon passiert. Jemanden kennengelernt aus Singapur, eine Mail von dort bekommen, dachte wäre die neue Bekanntschaft, Peng schon war es passiert. :(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen