US-Copyright: Lexmark muss Drittherstellertinte zulassen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von macbeth1881, 31. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. EinUser

    EinUser Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    19
    Geiler Geiz und Kluge "MM" Käufer. Wer den Computermarkt aufmerksam betrachtet, stellt unweigerlich fest, daß dort eine nicht mehr nachvollziehbare Ramschmentalität Einzug gehalten hat.
    Da dieses sowohl Käufer als auch Verkäufer betrifft, bleibt die Qualität wie immer auf der Strecke.
    Gerade im Druckerbereich läßt sich die Entwicklung wunderbar aufzeigen. Hersteller A senkt die Druckerpreise, Hersteller B zieht nach usw., und irgendwann beginnt das Ganze mit Hersteller A wieder von vorne. Das Ergebnis ist dann, daß die Produkte zum Teil unter Herstellungskosten (siehe RAM) verkauft werden. Um die selbst produzierten Verluste aufzufangen, werden dann die Preise an anderer Stelle (Tinte, Dienstleistung etc.) erhöht.
    Die Folge der im Beitrag geschilderten Rechtsprechung wird konsequenterweise der Preisanstieg im Druckerbereich sein.
    Übrigens, nach 15 Jahren PC-Erfahrung kann ich mich über positive Testergebnisse im Nachfülltintenbereich nur wundern. Gerade in den letzten Wochen konnte ich die minderwertige Qualität von Nachfülltinte und Fremdpatronen im Farbdruckbereich wieder mehrfach (Canon, HP) bewundern.
    Meine Hoffnung ist, daß die Hersteller sich besinnen, statt billiger Plastikkisten wieder Qualitätsdrucker zum angemessenen Preis produzieren und Tinte und Papier zu dem machen was es sind: Pfennigartikel (äh Centartikel).
     
  2. macbeth1881

    macbeth1881 Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    75
    wenn wir in einer zeit leben, wo der drucker schon fast billiger ist als die patrone ist ein solches urteil das beste, was passieren konnte!
     
  3. saarbiker66121

    saarbiker66121 Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    10
    mir kommt auch nur canon ins haus,ahtte vorher einen epson war froh wie der schrott wieder weg war.....
     
  4. fluffi

    fluffi Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    121
    mein nächster drucker wird auch ein canon.

    nie wieder lexmark !!!

    entweder tinte eingetrocknet oder bereits nach wenigen ausdrücken leer.
    und dann soll ich 30? für eine neue schwule patrone berappen?

    ich rate euch bloss,kauft euch nie (wieder) lexmark.habe mich durch die billigen druckerpreise blenden lassen.jetzt weiss ich warum...nirgends bekommt man zu sozialen preisen patronen.

    gruss
     
  5. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Da haste recht, desshalb musste ich auch nicht gross überlegen, welchen Drucker ich mir zulegte!
    Ich habe den Canon i850, da stimmt meiner meinung nach das Preis/Leistungs verhältnis, und die Originalen Farbtanks kosten gerade mal 10 bis 12 ?, und die Farbtanks von Pelikan gerade mal die hälfte, wobei ich selber nur die Originalen verwende, oder mal so gesagt, bei meinem HP PSC-500 All-In-One kosten die Farb- und die Schwarzpatrone zusammen fast 100? und die Farbpatrone ist zudem noch ziemlich schnell lehr!

    :jump:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen