1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

US-Geheimdienst sichert sich Patent auf IP-Lokalisierung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 23. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Totaler Schwachsinn!

    Warum werden Patente erteilt für Verfahren, bei denen es nicht die Ausnahme sondern die Regel ist, daß sie nicht funktioninieren?

    Ist das typisch amerikanisch? Und weshalb kann überhaupt eine Behörde Inhaber eines Patentes sein? Tztztz...

    MfG Raberti
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Lol.Die sind ja auch die ganz große Ausnahme.
     
  3. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Eine Methode, die nur manchmal funktioniert, ist keine richtige Methode...

    Wer suchet, der findet...
     
  4. CODEX1

    CODEX1 Guest

    so,so da steht Der groesste Geheimdienst auf Erden also vor einem Problem.Die Ueberwachen Die gesamte Komunikation auf unserem Planeten aber koennen keine Leute aufspueren die Ueber einen Provider unterwegs sind,das ist laecherlich.
    Wenn die wollen koennen die alles.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen