US-Gesetzentwurf - "Kampf gegen den Terror": 10 Jahre Haft für Tauschbörsennutzer

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von PC-Freak88, 25. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    US-Gesetzentwurf - "Kampf gegen den Terror": 10 Jahre Haft für Tauschbörsennutzer...

    Ein neues Gesetz in den USA soll Tauschbörsennutzer bis zu zehn Jahre hinter Gitter bringen. Dies gilt auch für so genannte "Raubkopierer". Laut Justizminister gehört diese Maßnahme zum "Kampf gegen den Terror".
    Laut diesem Gesetz würden US-Bürger, die einen Kopierschutz umgehen, von der Strafe her mit Bankräubern gleichgestellt. Bei der Verfolgung sollen dann auch Telefonwanzen eingesetzt werden.

    Irgendwo hatte ich noch gelesen, dass sie das machen, um die Wirtschaft stabiler zu halten, weiß leider nimmer, wo das war.

    Und wisst Ihr, was ich noch gefunden habe??? Aktuell dazu auch:

    Bush-Regierung hat sich schwer verschätzt: Irak-Krieg wird immer teurer
    Der Irak-Krieg wird für die amerikanischen Steuerzahler immer teurer. Die Kosten haben sich seit der Invasion im Jahre 2003 fast verdoppelt. Demnach zahlt – rein statistisch gesehen – jeder Haushalt jährlich rund 1.205 Dollar für den Feldzug.
    Im Jahr 2006 will die US-Regierung zwar weniger für Personalkosten ausgeben, dafür steigt der Etat für Reparatur und Neuanschaffungen von Kriegsgerät. Diese Kosten lagen zu Kriegsbeginn bei 2,4 Milliarden Dollar, heute betragen sie das Zehnfache.


    So, Amerika braucht also mehr Geld, um Kriege zu führen, warum führst du überhaupt Krieg, Busch???

    Warum soll das Geld gerade aus "Raubkopien" eingenommen werden?

    Also, ich finde es unverschämt und frech, Geld für Kriege auszugeben und dann noch sich um die Wirtschaft zu beschweren. Wie sehr Ihr das?



    Quellen:

    http://shortnews.stern.de/start.cfm...nd&rubrik3=Vereinigte Staaten&sort=1&sparte=4

    http://shortnews.stern.de/start.cfm...nd&rubrik3=Vereinigte Staaten&sort=1&sparte=4
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Naja, so traurig es ist - die paar Milliarden, die die Kriege der VS-Amerikaner kosten, holen sie sich ohnehin doppelt und dreifach über die erbauteten Ressourcen in den eroberten Kolonien wieder rein.

    Die amerikanische Gesellschaft funktioniert nicht ohne Sklaven und Beutefeldzüge. Wenn die aufhören würden, Kriege zu führen und Menschen zu unterdrücken, müßten sie ja selber arbeiten, um zu überleben...
     
  3. K3Alpha

    K3Alpha Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    202
    hm...aber in Amerika hat die Plattenindustrie selbst reagiert und die Preise gesenkt!!!

    Allerdings find ichs ein bisschen übertrieben...10 Jahre...
     
  4. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Ich finde 10 Jahre sehr übertrieben. Ach ja, es gibt ja im "demokratischen Amerika" die Todesstrafe, wenn sie dumm genug sind, um ihre CDs zu schützen, würden sie auch diese Strafe einsetzen. Ich traue es der USA zu!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen