USA: 1,4 Millionen Kreditkartendaten gestohlen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 19. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ganz nach meinem Geschmack der Vorfall. Es zeigt, wie unausgereift die Technik noch ist. Kann man nur hoffen, dass das ganze mal eskaliert, dass auch der dümmste Politiker merkt, dass noch einiges zu tun ist um die Technik sicher zu machen ... aber biometrische Daten im Perso haben wollen und den "Datensammler" spielen wollen ...
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Könnte man ja fast vermuten, daß sich der Kapitalismus auf diese Art und Weise selbst ruiniert... An den Börsen wird auch kräftig Geld verbrannt, was anderswo gut hätte angelegt sein können...

    Aber die menschliche Gier kennt ja keine Grenzen.

    Ach ja, bevor einer auf die Idee kommt, mich als Sozi zu bezeichnen: Falsch geraten! Wer auf Sprüche kommt wie "Den Sozialismus in seinem Lauf,..." (etc), dem kann man ohnehin nicht trauen.

    MfG Raberti
     
  3. Gothie

    Gothie Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    274
    Sers.

    jetzt weis ich auch warum ich alles Bar zahle. Selbst bei der Bank hole ich mein Geld noch persönlich beim Kassierer.

    Ich weis man kann nicht sicher sein ob der Kassierer eine ehrliche Haut ist. Kann mir aber sicher sein, sollte der Kassiere was verbrochen haben, kann ich Ihn dafür zur Verantwortung ziehen was bei einem Computer wohl ausweglos wäre.


    Gohtie
     
  4. HahnT

    HahnT Byte

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    25
    Das ist doch nur ein weiteres Beispiel das in den USA die Datensicherheit nicht gerade an erster Stelle steht. Gerade bei persönlichen und Kreditkartendaten sollte man es lieber dreimal als zwei mal ab sichern.


    Meiner Meinung nach ist die Technik schon lange ausgereift. Nur leider machen die meisten Benutzer und Verantwortlichen zu wenig Gedanken über die Sicherheit.


    MfG
    HahnT
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen